Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wert der Mobilität 2006

09.06.2006
Lösungen die uns voranbringen - Technologietrends bis 2020

Zurzeit beschäftigen sich viele Unternehmen und Wissenschaftler weltweit damit, nach Alternativen zu unseren derzeitigen Kraftstoffen und Verbrennungsmotoren zu suchen. Benzin und Diesel stellen heutzutage den Löwenanteil an unserer Kraftstoffversorgung für den Verkehrssektor. Ihre derzeitige Nutzung hat durch Emissionen negativen Einfluss auf das Klima. Immer lauter wird auch die Frage nach Versorgungssicherheit gestellt. Gibt es vernünftige Optionen zu herkömmlichen Systemen? Welche Kraftstoffe und Antriebssysteme können und sollen wir in Zukunft nutzen?

Neben der konsequenten Weiterentwicklung bestehender Kraftstoffe und Antriebssysteme etablieren sich zunehmend Alternativen auf dem Markt. Forschung und Industrie bemühen sich um energetisch und ökologisch sinnvolle Produkte und Entwicklungen, die den umkämpften Massenmarkt der Automobilindustrie bedienen können.

Die Tagung beleuchtet die unterschiedlichen Sichtweisen auf das Thema "Mobilität" und versucht neben technischen Gesichtspunkten auch soziologische, ökonomische und politische Rahmenbedingungen abzugrenzen. Bei den technischen Vorträgen soll nicht etwa der noch ferne Wasserstoff im Mittelpunkt stehen, sondern Technologien wie sie heute und nächster Zukunft in Land- und Luftfahrzeugen aber auch in stationären Anwendungen eingesetzt werden.

... mehr zu:
»Kraftstoff

Um dies zu erreichen bietet diese Tagung mit Fachvorträgen von führenden Forschungsstätten und Herstellern aus ganz Europa einen umfassenden Überblick über aktuelle und künftige Entwicklungen im Mobilitätssektor. Sie sind herzlich eingeladen mit Fachleuten aus ganz Europa diese Fragen zu erörtern!

Die Vorträge werden zum Teil in englischer Sprache gehalten.

Referenten der Veranstaltung sind unter anderem BMW, Bayerngas, SWM, Linde, MTU Aero Engines, Universität der Bundeswehr München, Südzucker Bioethanol, RISOE, VITO .... und viele andere nationale und internationale Firmen und Institute.

Diese Veranstaltung richtet sich an Entscheider aus der Industrie, Wissenschaftler, Professoren, Studenten und alle Interessierten. Außerdem bietet Ihnen diese Tagung die Möglichkeit Ihr persönliches Netzwerk zu erweitern und einige interessante Kontakte zu knüpfen. Nutzen Sie als Unternehmen die Möglichkeit Ihre zukünftigen Mitarbeiter und Kunden kennen zu lernen.

Am Abend besteht die Möglichkeit die Tagung gemütlich bei einem WM-Fußballspiel ausklingen zu lassen!

Die Tagung wird gemeinsam mit der FH München und dem VDI BV München geplant und durchgeführt.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie auf der Tagung als Gast begrüßen dürfen.

Anmeldung und Infos unter:

www.dfge.de/mobil2006

Fragen zur Tagung richten Sie bitte an:

Wolfgang Berger
antriebe@dfge.de
DFGE
Institut für Energie – Ökologie – Ökonomie
Kaiser-Wilhelm-Str. 10
82319 Starnberg
Fon 0049.8151.97 1060
Fax 0049.8151.97 1062
Konditionen:
Teilnahmebeitrag € 100,-
(einschließlich Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränke, zzgl. MWSt.)
Studierende: Freier Eintritt !
Ermäßigung VDI-Mitglieder: 20 %
Ermäßigung Hochschulangehörige: 20 %
Bei Buchung nach dem 18. Juni wird ein Teilnahmebeitrag von 120,- EUR fällig.Mit Anmeldung zur Tagung verpflichtet sich der Teilnehmer zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Die Teilnahmegebühr ist sofort nach Rechnungserhalt zu zahlen. Abmeldungen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen. Bei Rücknahme der Anmeldung bis 10 Tage vor der Tagung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10,- EUR. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen (auch krankheitsbedingt) ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Programmänderungen vorbehalten. In jedem Fall beschränkt sich die Haftung des Veranstalters auf die gezahlte Teilnahmegebühr.Der Gerichtsstand ist Starnberg. Kundendaten werden gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes erhoben und gespeichert, womit sich der Kunde mit Absendung des Auftrages einverstanden erklärt. Der Widerruf der Einverständniserklärung ist jederzeit möglich.
Hotels
Bitte wenden Sie sich unter Berufung auf diese Tagung an das
Hotel Rotkreuzplatz in München: www.hotel-rotkreuzplatz.de
Wir haben für unsere Tagungsteilnehmer besondere Konditionen reserviert.

Wolfgang Berger |
Weitere Informationen:
http://www.dfge.de/mobil2006
http://www.dfge.de

Weitere Berichte zu: Kraftstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten