Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit bleiben dank Informatik – Ausstellung auf der MS Wissenschaft

19.05.2006


Computer unterstützen Sportlerinnen und Sportler beim effektiven Training und helfen ihnen ihre Leistung zu analysieren. Vom 18. Mai bis 19. September 2006 dreht sich auf dem Binnenschiff MS Wissenschaft zum »Jahr der Informatik« und zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 alles um Sport und Informatik.



Vom 18. bis 23. Mai ankert das Schiff in Magdeburg und vom 25.bis 29. Mai in Berlin, bevor es vier Monate lang über Mittellandkanal, Rhein, Mosel und Main weiter schippert und in Hannover, Düsseldorf, Köln, Saarbrücken und weiteren Städten anlegt. Die Reise endet am 19. September in Regensburg. Unter dem Motto »Jeden Tag ein bisschen besser werden... « können die Besucher Exponate aus Forschungseinrichtungen zu den Themen Körper, Fähigkeiten, Material und Kopf bestaunen und selbst ausprobieren. Mit an Bord Exponate aus zwei Fraunhofer-Instituten.



Musik passt sich dem Laufrhythmus an

Joggen mit Musik macht Spaß. Musik fördert einen gleichmäßigen und entspannten Bewegungsablauf. Die Atmung wird intensiver und die Muskeln werden besser mit Sauerstoff versorgt. Ideal ist es, wenn der Rhythmus der Musik, Schrittfrequenz und Pulsschlag aufeinander abgestimmt sind. Der »StepMan« vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD kann das. Das System misst über Sensoren Puls, Sauerstoffgehalt im Blut und Schrittfolge des Joggers auf dem Laufband. Auf der Grundlage dieser Daten wird die Geschwindigkeit des Musikstücks angepasst. Der Sportler hört auf dem Handy oder MP3-Player seinen Lieblingssong, der je nach Pulsfrequenz schneller oder langsamer wird. Die Tonhöhe des Songs bleibt dank eines hinterlegten Algorithmus unverändert und verzerrt nicht. »StepMan« ist ein persönlicher Trainer, der den Läufer anspornt oder vor Überanstrengung warnt.

Speer mit Bordelektronik

Wie lässt sich die Wurftechnik verbessern? Diese Frage können Besucher beantworten, wenn sie mit dem High-Tech-Speer trainieren. Alle Schwächen werden gnadenlos aufgezeigt. Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF in Magdeburg haben dazu mit Sportlern vom Olympiastützpunkt Magdeburg/Halle ein elektronisches Mess-System entwickelt. Sensoren messen Beschleunigung und Geschwindigkeit. Das System ist sehr klein und beeinträchtigt so das Wurfverhalten des Sportgeräts nicht. Ein Magnetadapter leitet die Daten kabellos an einen Laptop weiter. Trainer und Sportler können den Wurf und die Leistungsentwicklung eines Athleten über einen längeren Zeitraum analysieren und gezielt die Wurftechnik verbessern.

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Das Projekt MS Wissenschaft wird finanziell unterstützt vom Bundeministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Telekom Stiftung. Das Schiff ist in Auftrag von Wissenschaft im Dialog unterwegs, einer Initiative, die Wissenschaft und Forschung einem breiten Publikum auf verständliche Weise zugänglich macht.

Bernad Lukacin | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/presse

Weitere Berichte zu: Graphische Datenverarbeitung Wurftechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten