Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zeit sparen in der Kardio-MRT

21.04.2006


Siemens präsentiert das Software-Tool syngo BEAT auf dem Kardiologenkongress

Siemens Medical Solutions stellt auf der Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie ein neues Software-Tool für die Magnetresonanztomographie (MRT) speziell zur Anwendung in der Kardiologie vor. Syngo BEAT reduziert die MRT-Untersuchung des Herzens in der klinischen Routine auf wenige Mausklicks – auch bei Patienten mit Arrhythmien. So führt syngo BEAT zu einer schnelleren und genaueren Diagnostik und erhöht die Effizienz in der Kardiologie.

Die Kardio-MRT ist für ihre ausgezeichneten diagnostischen Fähigkeiten bekannt, wird jedoch oft als zu kompliziert und zeitaufwändig betrachtet. Mit nur wenigen Mausklicks gestattet syngo BEAT nun eine einfache und schnelle Untersuchung bei Fragestellungen zu Herzfunktion, Myokardmorphologie, Infarktausmaß und 3DKoronaranatomie. In fast 80 Prozent aller Fälle kann eine Untersuchung in weniger als 30 Minuten abgeschlossen werden. Voraussetzung für diesen Fortschritt sind intelligente Algorithmen, die z.B. die Aufzeichnungsparameter selbständig der Herzfrequenz anpassen oder bei Arrhythmien die Datenerfassung automatisch unterdrücken. Damit kann die Kardio-MRT zu einer wesentlich einfacheren Untersuchung für ein breiteres Patientenspektrum weiterentwickelt werden.

Syngo BEAT lässt sich bei folgenden Fragestellungen einsetzen: Nachweis von Myokardnarben (Vitalitätsdiagnostik), Abklärung von Thoraxschmerzen (Stress-MRT), Differenzialdiagnostik von Kardiomyopathien, kongenitale Herzerkrankungen sowie zur Ablationsplanung in der Elektrophysiologie. Syngo BEAT unterstützt auch 3DDarstellungen beispielsweise von Herzfunktion, Herzkranzgefäßen oder komplexen angeborenen Herzfehlern.

Die neuen syngo-MR-Applikationen werden durch die Tim (Total imaging matrix)- Technologie ermöglicht. Es handelt sich dabei um eine Software-basierte Lösung, die unter anderem zu einer schnelleren Aufzeichnung detailreicherer Bilder führt. Mit iPAT (integrated Parallel Acquisition Technique) in allen Richtungen liefert Tim die kürzesten Messzeiten ohne Kompromisse bei der räumlichen Auflösung.

Neben dem Magnetom Avanto stehen Tim-Technologie und syngo-MR-Applikationen mittlerweile auch für das 3-Tesla-System Magnetom Trio und für das weltweit kürzeste 1,5-Tesla-System Magnetom Espree mit einer sehr weiten Tunnelöffnung von 70 Zentimetern zur Verfügung.

Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie, über die Elektromedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Mithilfe dieser Lösungen ermöglicht Med seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen und führen zu mehr Effizienz in der Gesundheitsversorgung. Med beschäftigt weltweit rund 33 000 Mitarbeiter und ist in 120 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2005 (30. September) erzielte Med einen Umsatz von 7,6 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 8,6 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1 Mrd. €.

Anja Süssner | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/medical

Weitere Berichte zu: BEAT Kardiologie Magnetom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie