Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Impulse für Familienunternehmer

02.02.2006


Unter dem Motto "Mut proben" findet am 10. und 11. Februar 2006 an der Universität Witten/Herdecke der europaweit größte Kongress für Familienunternehmer statt - organisiert von Studierenden / Präsentation der "Wittener Thesen zu Familienunternehmen" / Einladung zur Pressekonferenz mit NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben und dm-Chef Götz Werner am 10.2., 12.30 Uhr, im Wittener Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ)



Bereits im letzten Jahr übertraf der Kongress die Erwartung der Organisatoren: Fast 160 Teilnehmer - vom Mittelständler bis zum Konzernchef - reisten nach Witten. In diesem Jahr ist der Ansturm noch stärker, berichtet das studentische Kongressteam. Warum? "Weil dies europaweit der einzige Kongress ist, der sich direkt an Familienunternehmer und ihre Familien wendet", sagt Marco Sieber Riedl, der zusammen mit Annabelle Kalinowski, Ann-Kathrin Löhr, Benjamin Alt und Stefan Burmester die Veranstaltung organisiert. Mit dem Titel "Mut proben" wollen die Studierenden "ein Zeichen setzen gegen die zunehmende Resignation unserer Gesellschaft."

... mehr zu:
»Familienunternehmen


Dass die Universität Witten/Herdecke beim Themenfeld Familienunternehmen heute in Deutschland die Nr. 1 ist, liegt auch an der langen Tradition: Ursprünglich von der Deutschen Bank, heute von 37 Familienunternehmern getragen, ist das "Wittener Institut für Familienunternehmen" mit seiner wissenschaftlichen und beratenden Arbeit so erfolgreich, dass andere Hochschulen wie die WHU und die ebs das Konzept kopieren.

Das Programm des zweitägigen Kongresses ist erlesen, vielseitig, anspruchsvoll und zugleich praxisnah. Erlesen auch der Service rundherum: Vom Limousinenservice, über eine VIP-Lounge, bis zum Gourmetessen. Die insgesamt 38 Veranstaltungen überzeugen mit neuen Fragestellungen und bieten viel Raum für den persönlichen Erfahrungsaustausch: Neue Kraftquellen aufzeigen möchte z.B. der Altabt der Abtei Königsmünster, Stephan Schröder OSB. "Wie vererbt man den guten Ruf der Marke?", fragt Manfred Schmidt, Direktor des renommierten Instituts für Markentechnik, Genf. "Soll man die Geschäftsführung in fremde Hände geben?" Dr. Helmut Kormann, Vorstandsvorsitzender der Voith AG, spricht dazu über seine Erfahrungen. Die "nicht-monetäre Performance in Familienunternehmen" ist Thema von Rupert Graf Strachwitz. Michael Weiß, Geschäftsführer bei Meckatzer Löwenbräu, spricht über "werteorientierte Unternehmensführung." Um harte Zahlen geht es im Seminar "Unternehmensbewertung" von Prof. Dr. Helmut Rödl, Vorstandsmitglied bei der Creditreform AG.

"Das Programm ist das beste und umfangreichste, das es bei diesem Kongress je gab", freut sich Marco Sieber Riedl. Ein Highlight gleich zu Beginn: Die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion unter Beteiligung von NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben und dm-Chef Götz Werner. Ein Highlight zum Schluss: Die Präsentation der "Wittener Thesen zu Familienunternehmen".

Wir stellen Ihnen die Wittener Thesen vorab bei einer Pressekonferenz am Freitag, 10. Februar, Beginn: 12.30 Uhr, Ort: Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ), Kleiner Hörsaal (2. OG), Alfred-Herrhausen-Str. 44, Witten, vor. Mit dabei sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion, die für ihre Fragen zur Verfügung stehen. Wir würden uns sehr freuen, Sie zur Pressekonferenz begrüßen zu können. Bitte teilen Sie uns mit, ob wir mit Ihrem Kommen rechnen können (public@uni-wh.de).

Informationen zum Kongress: mut@familienunternehmer-kongress.de, Tel.: 02302/915-263, -262 (Fax)

Pressekontakt: Dr. Olaf Kaltenborn, Tel.: 02302/926-754, -848

Dr. Olaf Kaltenborn | idw
Weitere Informationen:
http://www.familienunternehmer-kongress.de

Weitere Berichte zu: Familienunternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics