Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Internationaler Deutscher Wasserstoff Energie Kongress

27.01.2006


Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über Erdöl- und Erdgasimporte sowie den Kohle- und Kernenergieeinsatz und eine verstärkte Nutzung regenerativer Energieträger in Europa ist es dringend erforderlich, an weiterführenden Strategien für die Energieversorgung der Zukunft zu arbeiten. Der 3. Internationale Deutsche Wasserstoff Energie Kongress am 15. und 16. Februar in Essen wird Entwicklungen und Marktchancen der Wasserstofftechnik - einschließlich der Wasserstoffnutzung mit Brennstoffzellen - als Optionen für den mittel- bis langfristigen Energiemarkt aufzeigen. Veranstalter sind die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW, der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. und die E-world energy & water GmbH.


In 60 Fachvorträgen werden Experten aus Belgien, Frankreich, Island, Kanada, der Russischen Föderation, der Republik Korea, Norwegen, Österreich und Schweden berichten. In der begleitenden Ausstellung mit 25 Firmen und Institutionen der Wasserstoffbranche erhalten die Kongressteilnehmer Einblick in die aktuelle Forschungssituation, derzeitige internationale Impulsprojekte sowie die ersten Schritte auf dem Weg zu frühen Märkten. Begleitend zum Wasserstoff-Kongress werden in der Ausstellung auf der "E-world energy & water" 2006 die Automobilindustrie neue Wasserstoff-betriebene Kraftfahrzeuge, die Wasserstoffindustrie verbesserte Elemente einer Wasserstoffbereitstellung und die Brennstoffzellenentwickler erste Entwicklungen vorstellen.

Klaus Bonhoff, DaimlerChrysler AG, zum Ausstellungsobjekt: "Wir geben mit einem Schnittmodell der B-Klasse F-Cell einen Ausblick auf die nächste Generation von Brennstoffzellenfahrzeugen. Im Vergleich zur A-Klasse F-Cell ­ von der 60 Fahrzeuge weltweit im Alltagseinsatz sind ­ wird die Leistung hier von 65 auf 100 kW gesteigert. Dank der weiterentwickelten Tanktechnologie für die Wasserstoffspeicherung kann die Reichweite von 160 km auf annähernd 400 km erhöht werden."


Roland Krüger, Ford Motor Company, zur Perspektive der Autohersteller: "Ford arbeitet sowohl an Brennstoffzellenfahrzeugen als auch an Autos mit Wasserstoffverbrennungsmotor. Der Ford Focus Brennstoffzelle Hybrid ist bereits die fünfte Generation Brennstoffzellen-Autos der Ford Motor Company. Dieses Kleinserienmodell befindet sich in Kundenhand und nimmt an einem Flottenversuch zur Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit von Wasserstofffahrzeugen im Rahmen der Clean Energy Partnership teil. Auf der E-world haben die Besucher die Gelegenheit zu einer Testfahrt. Im Laufe der nächsten Dekade strebt Ford eine Markteinführung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen zu marktfähigen Preisen an."

Joachim Wolf, Linde AG, stellt fest: "Wasserstoff ist der Energieträger der Zukunft und wird uns unabhängiger machen von fossilen Brennstoffen, deren Nutzung die Umwelt nachhaltig belastet. Damit wir morgen ins Wasserstoff-Zeitalter eintreten können, entwickelt Linde schon heute die entsprechenden Komponenten für die erforderliche Wasserstoff-Infrastruktur. Auf dem H 2 Kongress berichtet Linde über diese Aktivitäten und stellt auch einige Entwicklungsbeispiele aus."

Detaillierte Informationen über das zweitägige Programm und die Möglichkeit zur Registrierung erhalten Sie im Netz unter: www.h2congress.de

Weitere Informationen:
Uwe H. Burghardt
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
c/o NRW-Wirtschaftsministerium
Haroldstr. 4
40213 Düsseldorf
Tel: (02 11) 8 66 42 - 13
Fax: 8 66 42 - 22
E-Mail: burghardt@energieland.nrw.de

Uwe H. Burghardt | LZE NRW
Weitere Informationen:
http://www.h2congress.de
http://www.energieland.nrw.de

Weitere Berichte zu: Brennstoffzelle Zukunftsenergie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften