Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handelsblatt Jahrestagung: Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken

05.12.2005


Gegenwind für Sparkassen


Der Sparkassenverbund musste in letzter Zeit viel verkraften: So sind die jüngsten Auseinandersetzungen mit Brüssel beispielsweise um die Staatsgarantien, Gewährträgerhaftung und Anstaltslast zu Lasten des öffentlich-rechtlichen Sektors ausgegangen. Zudem sieht die EU die Rechtsform der Sparkassen kritisch, da diese grenzüberschreitende Fusionen verhindere. Der Streit zwischen Sparkassen und Landesbanken über den Umgang mit den Direktbanken wurde zumindest entschärft und die Verbandsvertreter gaben grünes Licht für eine Marktoffensive der Sparkassen, um Marktanteile im Massengeschäft wieder zurück zu gewinnen (Quelle: handelsblatt.com 2.11.2005 und 8.11.2005). Wie sich Sparkassen und Landesbanken den neuen Herausforderungen stellen, wird auf der Handelsblatt Jahrestagung „Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken“ (8. und 9. Februar 2006, Berlin) diskutiert. Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Praxis stellen Konzepte für den kommenden Wettbewerb vor und gehen auf neue Geschäftsfelder ein.

Wie sich öffentliche Banken ohne Anstaltslast und Gewährträgerhaftung auf dem Finanzmarkt positionieren können, stellt Dr. Helmut Linssen für das Land Nordrhein-Westfalen vor. Der NRW-Finanzminister will das 3-Säulen- Modell des deutschen Bankensystems von öffentlich-rechtlichen Banken, Genossenschaftsbanken und privaten Banken beibehalten und sieht die öffentlich-rechtlichen Kreditinstitute in NRW gut aufgestellt.


Die Umsetzung von Basel II sowie die Anwendung der Mindestanforderungen im Risikomanagement (MaRisk) wird sowohl die Kreditinstitute als auch die Aufsichtsbehörden vor große Herausforderungen stellen. Über den aktuellen Stand in Deutschland referiert Dr. h.c. Edgar Meister (Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank). Meister geht auch auf die Unsicherheit vieler Banken ein, ob mit der Einhaltung von MaRisk zugleich auch die Anforderungen der Säule 2 erfüllt sind. Er sieht die MaRisk ohne Zweifel als den Kern der Säule 2 (Supervisory Review Process SRP), räumt aber angesichts der sehr komprimierten und abstrakten Vorgaben Konkretisierungsbedarf ein.

Thomas von Lüpke (Senior Director, Leiter Bankenanalyse Deutschland, Fitch Deutschland GmbH) referiert über den Finanzplatz Deutschland und widmet sich insbesondere der vertikalen Integration. Horizontalen Fusionen steht der Rating-Experte eher kritisch gegenüber, da sich Einsparungen zum Beispiel beim Stellenabbau aufgrund des starken politischen Einflusses auf die Landesbanken nicht so einfach umsetzen ließen. „Die vertikale Integration zwischen Landesbanken und Sparkassen ist vor diesem Hintergrund die einzige sinnvolle Alternative", sagte der Fitch-Chefanalyst in einem Interview. Weiteres Thema seines Vortrags ist der dezentraler Vertrieb und zentrale Produktion. Von Lüpke sieht dies als Vorteil, da eine Annäherung zwischen Sparkassen und Landesbanken ein zentrales Risikomanagement ermögliche, während der Vertrieb vor Ort bestehen bleibe.

Ob sich die Refinanzierung nach dem Wegfall der Gewährträgerhaftung als Chance oder Engpass erweist, wird Alexander Wüerst, designierter Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln, erörtern. Er geht auf Pfandbriefe nach neuer Gesetzeslage, alternative Instrumente und Verbundlösungen ein. Den Kunden im Fokus hat Ben Tellings. In seinem Vortrag mit dem Titel „Erfolgsmodell Direktbank“ hebt der CEO der ING-DiBA die Bedeutung der Verbrauchernähe als Wettbewerbsfaktor hervor und stellt fest: „Der Kunde entscheidet über den Erfolg eines Geschäftsmodells, sonst niemand.“

Über die Strategien und Konzepte der Landesbanken im neuen Wettbewerb sprechen Werner Schmidt (Vorstandsvorsitzender BayernLB) und Alexander Stuhlmann (Vorstandsvorsitzender HSH Nordbank). Eine Standortbestimmung der DekaBank nimmt Franz S. Waas (Vorstandsvorsitzender ab 1.1.2006 der DekaBank Deutsche Girozentrale) vor. Was die Sparkassen von dem zentralen Investmentdienstleister der Sparkassenorganisation erwarten dürfen und wie sich das deutsche Fondsgeschäft entwickelt, sind weitere Themen des zukünftigen DekaBank-Chefs.

Das vollständige Programm der Handelsblatt Tagung ist im Internet abrufbar unter: www.konferenz.de/pr-sparkasse06

Weitere Informationen
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Jacqueline Jagusch | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de
http://www.konferenz.de/pr-sparkasse06

Weitere Berichte zu: Handelsblatt Landesbank MaRisk Sparkasse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie