Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Mobilität mit ortsbezogenen Diensten

19.10.2005


Science meets Business Veranstaltung "Mobile Anwendungen und Location-based Services" am 21. November im Fraunhofer IGD Darmstadt



Mobil, flexibel, jederzeit erreichbar, immer aktuell informiert - so lautet das Credo unserer modernen Gesellschaft. Diesem Trend tragen Mobiltelefone und Pocket PCs Rechnung. Sie werden längst nicht mehr nur zum Telefonieren genutzt, sondern bieten eine Vielzahl weiterer Services wie Navigations- und Informationssysteme. So werden Routenplaner oder City-Guides bereits erfolgreich in der Praxis eingesetzt. Anwendungen für Vertriebsorganisationen, Infrastrukturdesign oder zur Standortplanung stecken hingegen noch in den Kinderschuhen. Um solche Anwendungen praktisch nutzbar zu machen, müssen eine exakte Standortbestimmung, eine angemessene Visualisierung der Informationen sowie eine hohe Robustheit der Daten realisiert werden. Dies stellt die Kommunikationsbranche noch immer vor große Herausforderungen.



Wie diese Herausforderungen gemeistert werden können, was Geschäftsmodelle für mobile Dienste erfolgreich macht und welche Technologien Voraussetzung für zukunftsträchtige Anwendungen sind, berichten namhafte Experten aus Forschung und Praxis bei der Science meets Business Veranstaltung

"Mobile Anwendungen und Location-based Services"

am 21. November 2005 im Fraunhofer IGD Darmstadt. So stellt beispielsweise Professor Hofmann von der Fachhochschule Aschaffenburg ein personalisiertes "Daten-Bank-Modell" als Geschäftsmodell moderner Telekommunikationsdienste vor. Dr. Dirk Balfanz vom Zentrum für Graphische Datenverarbeitung gibt Einblick in das Projekt servingo, das zur Fußball WM 2006 fertig gestellt wird und den Fans mobile Dienste, Informationen und eine neue Dimension des Sporterlebnisses bietet. Neue Ansätze zum Privatsphärenschutz bei Location-based Services, einem der sensibelsten Elemente dieses Geschäftsfelds, erläutert Lothar Fritsch, Mitarbeiter am Lehrstuhl für M-Commerce an der Universität Frankfurt. Die momentane Situation im Mobilfunkmarkt sowie aktuelle Entwicklungen dieses dynamischen Marktes zeigt Jürgen Grützner, Geschäftsführer beim VATM, dem Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.. Dr. Andreas Böhm von T-Systems International gibt Einblick in die Chancen und Grenzen von Location-based Services. Schließlich legt Guido Burger, Business Development Manager bei ORACLE Deutschland, in seinem Beitrag die Basistechnologien für mobile Dienste dar. Anhand verschiedener Demonstrationen erhalten die Teilnehmer des Wokshops einen praktischen Einblick in aktuelle Entwicklungen.

Bitte melden Sie sich online, per Telefax oder E-Mail unter folgender Kontaktadresse an:
INI-GraphicsNet
Unternehmenskommunikation
Bernad Lukacin
Telefon: 06151 / 155-146
Telefax: 06151 / 155-446
E-Mail: bernad.lukacin@inigraphics.net

Mobile Anwendungen und Location-based Services
Zeit: Montag, 21. November 2005, 11:00 - 17:00 Uhr
Ort: Fraunhofer IGD, Fraunhoferstraße 5, 64283 Darmstadt

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.lbs-day.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsmodell Graphische Datenverarbeitung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"
19.02.2018 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics