Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit einzigartiger Kongress zur IT der Zukunft

12.10.2005


Podium für Forschung, Lehre und Praxis /Direkter Erfahrungsaustausch für Industrie und Wissenschaft

... mehr zu:
»Engineering

Mit über 600 Teilnehmern haben die 6. Net.ObjectDays 2005 erneut die Erwartungen der Veranstalter erfüllt und vor allem den Besuchern aus 25 Ländern eine Plattform für den intensiven Dialog über den praktischen Einsatz modernster Technologien in der Software-Entwicklung geboten. In zehn Jahren hat sich die Konferenz von der Auseinandersetzung über objektorientierte Programmiersprachen hin zum Fachkongress für alle wesentlichen Aspekte der modernen Softwareproduktion entwickelt. Thematische Schwerpunkte waren unter anderem Model Driven Software Development, Grid Services Engineering und Management, Component Oriented Enterprise Applications, Qualität der Software-Architektur und -Programmierung sowie Mobility Aware Computing. International renommierte Experten und Trendsetter aus Kanada, Frankreich, USA, China, UK und Australien vermittelten die Erkenntnisse, Erfahrung und Wissen in Beiträgen, Tutorials und Keynotes. Ein weiteres Highlight waren die Vorträge und Präsentation der Ergebnisse der Doktoranden im Rahmen der "Ph. D. Session" der ASG - Adaptive Services Grid Project. An diesem Gemeinschaftsprojekt der EU arbeiten 22 Partner aus sieben Ländern, darunter DaimlerChrysler, Siemens, das Hasso-Plattner-Institut, Telenor und eine Reihe von europäischen Universitäten.

"Erkenntnisse aus den Forschungslabors und Universitäten, präsentiert in Erfurt, finden regelmäßig weltweit Umsetzung im praktischen Einsatz", bestätigt Jeff Eastman (CollabNet, USA), der Vater der verteilten Objekte. "Vor einigen Jahren habe ich hier zum ersten mal über Extreme Programming gehört und den Kopf geschüttelt. Heute setzen wir es selbst ein."


Dave Thomas, Präsident der Bedarra Research Labs (Kanada), ein Urgestein der objektorientierten Programmierung und Chairman der ECOOP 2006 betont: "Die Inhalte der NetObjectDays sind zukunftsorientiert und dennoch Praxis bezogen. In dieser Art ist die Konferenz einmalig in der Welt und verdient mit Sicherheit ausgeprägte internationale Beachtung."

Dr. Christine Hofmeister ist nach einigen Jahren Tätigkeit bei Siemens Corporate Research in Princton, New Jersey, dem Ruf an die Fakultät für Computer Science and Engineering der Lehigh Universität in Bethlehem / Pennsylvania gefolgt. Mit diesen Erfahrungen auf beiden Seiten bewertet die Co-Autorin des Buches "Applied Software Architecture" die Net.ObjectDays: "Die Vorträge kombinieren die Ergebnisse der wissenschaftlichen Forschung mit der praktischen Anwendung in der Industrie in anschaulicher und beispielloser Weise."

Dr. J. Sulzer, Geschäftsführer der Sulzer Unternehmensberatung, einem mittelständischen Softwarehaus in München, sagt: "Als strategischer Softwarepartner führender Unternehmen der Automobilindustrie und der Finanzbranche sind wir regelmäßig gefordert, heute das zu liefern, was morgen machbar wird. Daher unterstützen wir seit Jahren diese Konferenz, und unsere Gurus im Hause holen sich hier die Anregungen und das Wissen für zukünftige Technologien. Das sichert das kontinuierliche Wachstum unserer Firma."

Die Net.ObjectDays 2006 finden vom 18. bis 21. September 2006 in Erfurt statt.

Agentur:
Weissenbach PR, Helmut Weissenbach
Tel.: +49 89 123 97 390
messe@weissenbach-pr.de

Helmut Weissenbach | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.netobjectdays.org

Weitere Berichte zu: Engineering

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics