Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit - BIBB-Fachtagung diskutiert Potenziale und Grenzen

10.10.2005


In Deutschland boomt es bei der Zeitarbeit: Der Anteil der Zeitarbeiter/innen an den Gesamterwerbstätigen in der Bundesrepublik hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdreifacht und liegt z.Z. bei 1,5 %. Rund 400 000 Erwerbstätige arbeiten damit gegenwärtig in einer Branche, die hohe Anforderungen an die Flexibilität und die Einsatzbereitschaft des von ihnen auf befristete Arbeitsplätze zu verleihenden Personals stellt. Erwartet wird von Zeitarbeitern/innen, dass sie sich auf wechselnde Arbeitseinsätze und Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Branchen einstellen, dass sie sich schnell in neuen und ungewohnten Arbeitssituationen und Arbeitsbedingungen zurechtfinden, sich neuen fachlichen Arbeitsanforderungen stellen und darüber hinaus bereit und fähig sind, ständig Neues zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

... mehr zu:
»Kompetenzentwicklung

Es stellt sich die Frage: Wie können Zeitarbeitern/innen sich für diese immer wieder neuen inhaltlichen Anforderungen qualifizieren und damit ihre Beschäftigungsfähigkeit erhalten? Welche Weiterbildungskonzepte werden angeboten, die es Zeitarbeiter/innen möglich machen, ihre beruflichen Kompetenzen auf dem neuesten Stand zu halten? Die Fachtagung "Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit - Potenziale und Grenzen", die das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) am 20. /21. Oktober 2005 in Bonn veranstaltet, will einen Beitrag zur Beantwortung dieser Fragen leisten.

Im Rahmen der Fachtagung sollen u.a. vorgestellt und diskutiert werden


  • wie sich Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit umsetzen lässt,

  • welche Konzepte Zeitarbeitsunternehmen zur Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter/innen haben,

  • welche Aufgabe die Einsatzbetriebe bei der Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter/innen übernehmen (sollten),

  • welche Verantwortung die Zeitarbeitsnehmer/innen selbst tragen, um ihre Beschäftigungsfähigkeit aktuell zu halten.

Neben den Beiträgen namhafter Vertreter aus Deutschland werden auch die in anderen europäischen Ländern praktizierten Modelle vorgestellt: So werden z. B. in den Niederlanden die verleihfreien Zeiten der Zeitarbeiternehmer/innen zur gezielten Kompetenzentwicklung genutzt; festgeschrieben ist ihr Recht auf Weiterbildung dort in Tarifverträgen. In Frankreich werden zwei Prozent der Lohnsumme für die Weiterbildung von Zeitarbeitern/innen festgesetzt. Die bisher in diesen Ländern gesammelten Erfahrungen sollen Aufschluss darüber geben, ob und in wieweit die dort entwickelten Ansätze zur Weiterbildung und Kompetenzentwicklung von Zeitarbeitnehmern/innen auf Deutschland übertragbar sind.

Die Tagung wird im Rahmen des BIBB-Forschungsprojekts "Förderung der Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit" durchgeführt. Ziel ist, erste Antworten auf die zentralen Fragen zu finden, wie Zeitarbeit so ausgestaltet werden kann, dass die Beschäftigten sich in der Arbeit qualifizieren, wie sie diese neuen Qualifikationen gezielt nutzen können und wie die neu erworbenen Kompetenzen erfasst und anerkannt werden können.

  • Das komplette Tagungsprogramm sowie die Anmeldeunterlagen zur Fachtagung "Kompetenzentwicklung in der Zeitarbeit - Potenziale und Grenzen" sind abrufbar im Internet unter nachfolgend aufgeführtem Link.

  • Eine Tagungsteilnahme ist noch möglich. Der Tagungsbeitrag beträgt 80,- € (40,- € für Studierende mit Vorlage des Studentenausweises oder einer Semesterbescheinigung).

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/1427.htm

Weitere Berichte zu: Kompetenzentwicklung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise