Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spin-offs stellen sich vor

30.09.2005


Idee, Innovation, Markt - aktuelle Trends bei Fraunhofer-Spin-offs: Unter diesem Motto steht am 11. Oktober das Investmentforum 2005 der Fraunhofer-Venture-Gruppe in München. Künftige Investoren aus Industrie und Wirtschaft können an diesem Tag die Geschäftsideen von Fraunhofer-Ausgründungen kennen lernen.



"Alle Welt spricht von Nanotubes", weiß Ivica Kolaric von der Fraunhofer-Technologie-Entwicklungsgruppe TEG in Stuttgart. Den nanoskopisch kleinen Materialen werden die tollsten Eigenschaften nachgesagt - doch leider fehlt bisher die Anwendung. "Es gab keine sinnvolle industrielle Möglichkeit, die oft nur 0,2-Nanometer bis wenige Mikrometer großen Teilchen handhabbar zu machen", erläutert der Experte. TEG-Wissenschaftler haben die Brücke von der Grundlagenforschung zur industriellen Anwendung geschlagen. "Erst jetzt kann die Frage beantwortet werden, welche der vielversprechenden Eigenschaften von Carbon Nanotubes auf Anwendungen in der Industrie übertragen werden können", weiß Kolaric. Er will zusammen mit Kollegen aus der TEG in der Firma nanOrange Halbzeuge und Produkte aus den röhrenförmigen Nanopatikeln herstellen. Aufgrund ihrer einzigartigen mechanischen und elektrischen Eigenschaften sind Nanomaterialien vor allem für die Medizintechnik - sowohl als Sensoren als auch als Aktoren -, für den Heizungsbau und Sportgeräte wie etwa Tennisschläger geeignet. Ein namhafter Hersteller setzt seit kurzem das neue Material in seinen Schlägern ein und erzielt damit beste Eigenschaften.

... mehr zu:
»Geschäftsidee


"Vier Spin-offs zeigen bei unserem Forum im Fraunhofer-Haus am 11. Oktober exemplarisch die große Bandbreite der Fraunhofer-Ausgründungen auf", erklärt Matthias Keckl von der Venture-Gruppe. Neben NanOragne stellen sich Visapix, Pharmed-Artis und e-ventus vor: Die Visapix GmbH hat sich auf Sicherheits-Mangenement-Systeme, Video-Überwachung, Videoarchivierung und Interaktives Fernsehen spezialisiert. Die Pharmed-Artis GmbH beschäftigt sich mit der Proteinproduktion sowie patentgeschützten Entwicklungen von Immuntherapeutika und -diagnostika. e-ventus veredelt Schüttgut und Kunststoffgranulat. "Kapitalgeber, Business-Angels und Interessenten aus Wirtschaft und Industrie können sich bei unserem Investitionsforum einen ersten Eindruck über die vorgestellten Innovationen und deren Marktpotenzial verschaffen", sagt Keckl. Außerdem können sich die Teilnehmer der Veranstaltung in zwei Fachvorträgen über neueste Forschungstrends informieren. Prof. Alexander Michaelis, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe IKTS spricht über "Die Brennstoffzelle als Energiesys-tem - Einsatzmöglichkeiten und Märkte". Prof. Hans-Joachim Grallert, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik Heinrich Hertz-Institut HHI, erläutert "Photonische Netze und elektronische Bildtechnik - Chancen und Märkte".

Die Fraunhofer-Gesellschaft unterstützt Mitarbeiter, die sich mit einer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen, durch die eigens dafür ins Leben gerufene Fraunhofer-Venture-Gruppe. Seit ihrer Gründung vor fünf Jahren fungiert die Venture-Gruppe als Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie und ist ein wichtiger Ansprechpartner für gründungswillige Wissenschaftler aus den Instituten geworden. "Unser Ziel ist es, institutsnahe Unternehmensgründungen zu fördern und die Kooperation zwischen den Spin-offs und den Fraunhofer-Instituten zu unterstützen", erläutert Keckl, der sich zusammen mit acht weiteren Kollegen um die jungen Firmen kümmert. "Wir helfen Gründern unter anderem bei der Analyse der Geschäftsidee, beim Erstellen und Optimieren eines Businessplans, bei Fragen zu Patenten, dem Schutz von betrieblichem Know-how bis hin zur Suche nach Finanz-, Kooperations- und Industriepartnern." Bisher wurden 207 Ausgründungsprojekte mit 107 Unternehmensgründungen betreut. Bei 39 Unternehmen nimmt die Venture-Gruppe die Gesellschaftsrechte der Fraunhofer-Gesellschaft wahr.

Das Investmentforum 2005 findet am Dienstag, 11. Oktober 2005 von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr in der Hansastraße 27c in München statt. Informationen und Anmeldung unter www.venturecommunity.de.

Marion Horn | idw
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/fhg/press/pi/2005/09/Presseinformation30092005.jsp
http://www.venturecommunity.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsidee

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften