Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Campus Intralogistik - WGTL organisiert Forum auf der CeMAT 2005

28.09.2005


Technologie par excellence



Ob Forschung, Wissenschaft oder Praxis - hier bleibt man Ihnen keine Antwort schuldig. Vom 11. bis 15. Oktober in Hannover gibt es viel Neues zu sehen und zu hören auf dem Campus Intralogistik der WGTL im Zentrum der Halle 27. Vor allem zum 15. Oktober wird der akademische Nachwuchs herzlich eingeladen.

... mehr zu:
»Fördertechnik »Intralogistik »WGTL


Das ist schon ungewöhnlich. Mitten in Messehalle 27 auf 480 qm stellt ein Zusammenschluss aus elf Universitätsinstituten und -lehrstühlen neueste Forschungsergebnisse aus der innerbetrieblichen Logistik vor. Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Technische Logistik (WGTL) ist der Einladung des VDMA und der Deutschen Messe AG Hannover gefolgt und hat neben handfester Technik außerdem ein spannendes Vortrags- und Diskussionsprogramm organisiert: Wie kommt die Innovation in die Intralogistik? Wie werden wir in Zukunft wirtschaften? Das sind nur zwei der vielen Fragen, denen sich Geschäftsführer und Institutsleiter in öffentlichen Diskussionen stellen werden.

Wachstumschancen in der Logistik

Neuartige Maschinenelemente und neue Steuerungstechnik revolutionieren den gesamten innerbetrieblichen Ablauf. "Wir wollen zeigen, welches wissenschaftliche und wirtschaftliche Potenzial die Branche hat", erläutert Prof. Dr.-Ing. Karl-Heinz Wehking, Präsident der WGTL, Ziel und Zweck des ungewöhnlichen Messeauftritts. Doch Wissenschaft und unternehmerische Praxis sind im Aufgabengebiet Fördertechnik und Materialfluss schon vor rund einhundert Jahren eine fruchtbare Zusammenarbeit eingegangen, hier funktioniert der viel beschworene "Technologietransfer par excellence". Die deutschen Hochschulen stellen nicht nur die wichtigsten Grundlagenwerke und technischen Normen in der Branche, sie haben ebenso in der Ausbildung international die Nase vorne. Auch die wirtschaftlichen Aussichten der Intralogistik sind rosig, das Wachstum beträgt rund 5% pro Jahr.

Daher wird dem akademischen Nachwuchs ein eigener Messetag gewidmet: Am Samstag, 15. Oktober 2005, informieren Referenten des VDI, von mittelständischen Unternehmen und großen Konzernen sowie Personalberater über Berufsperspektiven und Karrierechancen in der Intralogistik. Mit dabei ist Dr. Heiko Mell - bekannt aus den VDI-Nachrichten; auch Christoph Hahn-Woernle - Sprecher des Forums Intralogistik und Vorsitzender des CeMAT-Präsidiums - lässt sich die Chance nicht nehmen, selbst nach viel versprechenden JungingenierInnen für sein Unternehmen viastore systems Ausschau zu halten.

Hard- und Soft - viel Neues bei der WGTL

Die WGTL-Mitglieder werden auch "Technik zum Anfassen" präsentieren, beispielsweise aus den Bereichen "Konstruktion & Gestaltung", "Steuerungstechnik & IT", "Organisation & Betrieb" und "Planung-Analyse-Simulation":

Das Modell eines CargoCap-Fahrzeugs zeigt im Maßstab 1:2 das unterirdische Transportmittel der Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Maschinenelemente und Fördertechnik, das noch in 2005 den Probebetrieb aufnehmen wird.
Bei der von der Universität Magdeburg, Institut für Förder- und Baumaschinentechnik, Stahlbau, Logistik, ausgestellten Messbox, die auf einer Fördertechnik verfährt, kann der Messebesucher erstmals lückenlos die Einwirkungen der Materialflusstechnik auf die zu transportierenden Güter auf Großleinwand verfolgen.

Zu den Innovationen gehören ebenfalls ein neues Zugmittel aus modifiziertem Kunststoff für den Stückguttransport der Technischen Universität Chemnitz, Institut für Allgemeine Maschinenbau und Kunststofftechnik sowie eine neue Hubeinrichtung und Regalmodule zur Vorkommissionierung für Transportfahrzeuge der KEP-Branche des Instituts für Fördertechnik und Logistik IFT der Universität Stuttgart. Ein neuartiges Transport- und Kommissionierfahrzeug für Displaypaletten, das einfach zu handhaben ist und die Last sicher hält, präsentiert der Lehrstuhl für Maschinenelemente und Technische Logistik der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Dies sind nur einige Beispiele der Präsenz der WGTL in Hannover. Ein aktives Fahrwerk für Gabelstapler und ein ergonomischer Deichselhubwagen der Linde AG runden die Palette an innovativer Fördertechnik ab.

Auch neue Software ist zu sehen. Dazu gehört BELOP, ein Bewertungstools für logistische Prozesse des IFT aus Stuttgart. BELOP macht erstmalig eine prozessorientierte verursachungsgerechte Zuordnung der Logistikkosten im Rahmen von Kalkulationen und Szenarienvergleichsrechnungen möglich.

Der Lehrstuhl Fördertechnik Materialfluss Logistik FML der TU München präsentiert eine Software zur digitalen Fabrikplanung. Das Exponat des Instituts für Fördertechnik, Baumaschinen und Logistik der TU Dresden zeigt in interaktiver Echtzeit-Simulation, wie Transportfahrzeugen unter realistischen Bedingungen virtuell gesteuert werden können.

Ein RFID-gesteuertes Lagermodell des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik und des Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen der Universität Dortmund, an dem der Messebesucher sich über die Funktionalität der Transpondertechnik durch eigenes Testen überzeugen kann, will Lust machen, sich mit Technik spielerisch und ernsthaft auseinanderzusetzen.

Dieser großzügige Messeauftritt mit vielen weiteren Exponaten wurde erst möglich durch die Sponsoren des "Campus’ Intralogistik": Neben der Deutschen Messe AG und dem VDMA sind dies Beumer, DaimlerChrysler, Demag Cranes & Components, Jungheinrich, Kuli Hebezeuge, Leuze electronic, Linde, J.D. Neuhaus, PSI Logistics, Siemens, Still, Stöcklin und viastore.(RFN)

Stefan Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.wgtl.org
http://www.cemat.de

Weitere Berichte zu: Fördertechnik Intralogistik WGTL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie