Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste japanisch-deutsche Konferenz zur Regenerativen Medizin in Mie

07.09.2005



2006 Folgekonferenz in Mecklenburg-Vorpommern


Von Freitag, dem 9. September 2005, bis Sonnabend, dem 10. September 2005, findet in der japanischen Präfektur Mie die erste japanisch-deutsche Konferenz zur Regenerativen Medizin statt. An der wissenschaftlichen Fachtagung nehmen die bundesweiten Top-Experten aus der Forschungs- und Firmenlandschaft des jungen Arbeitsgebietes "Regenerativen Medizin" teil, so unter anderem aus Hannover, Teltow, Leipzig, Berlin, Mainz, Greifswald, Rostock und Stuttgart. Das wissenschaftliche Programm der Tagung wurde federführend durch den Vorstandsvorsitzenden der BioCon Valley GmbH, Prof. Horst Klinkmann, den Leiter der Klinik für Herzchirurgie der Universität Rostock, Prof. Gustav Steinhoff sowie dem Sprecher des Programms "Regenerative Medizin" in der Helmholtz-Gemeinschaft und Leiter des Instituts für Polymerforschung der GKSS Forschungszentrums Geesthacht GmbH in Teltow, Prof. Andreas Lendlein, erstellt, die auch die Initiatoren der Konferenz sind.


Die Wissenschaftler diskutieren im Rahmen der hochkarätig besetzten Fachkonferenz über konkrete Möglichkeiten verstärkter deutsch-japanischer Kooperation im Bereich der Regenerativen Medizin, einem weltweit hoch kompetitiven und zukunftsträchtigen Forschungs- und Entwicklungsfeld. Zu diesem Thema baut die Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren derzeit ein eigenes Forschungsprogramm auf, das unter anderem die Einrichtung von Nachwuchsgruppen beinhaltet. In Zusammenarbeit mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern entwickelt und moderiert die Helmholtz-Gemeinschaft gemeinsame Aktivitäten, die auch verstärkte Auslandskooperationen vorsehen. Auf besondere Einladung der Japanischen Außenhandelsorganisation wird der Geschäftsführer der Rostocker DOT GmbH, Prof. Hans-Georg Neumann, ebenfalls an der Konferenz teilnehmen, um die wirtschaftlichen Beziehungen des Unternehmens auf dem japanischen Markt zu intensivieren. Die Fachtagung ist offizieller Bestandteil des Deutschlandjahres in Japan und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.


Aufgrund der im Jahr 2003 gestarteten erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen den BioRegionen Medical Valley Mie/Japan und BioCon Valley/Mecklenburg-Vorpommern wurde BioCon Valley als ein Organisator der Konferenz beauftragt. Die Fachtagung ist Teil einer Kooperationsvereinbarung, die BioCon Valley zusammen mit der japanischen BioRegion Medical Valley im Mai 2004 und die Universität Rostock mit der japanischen Universität Mie im Oktober 2004 in Rostock unterzeichnet hatten. Im Jahr 2006 wird dann Mecklenburg-Vorpommern Ausrichter der Folgekonferenz sein. Das Institut für Polymerforschung in Teltow widmet sich der benötigten Biomaterialentwicklung, die durch den Einsatz in der Regenerativen Medizin völlig neuen Anforderungen unterliegt.

"Die Konferenz ist die konsequente Fortführung der Bemühungen aller Akteure aus dem Land, Mecklenburg-Vorpommern zu einem attraktiven Standort für die Biotechnologie und die Life Science Wissenschaften zu entwickeln", betonte der Geschäftsführer der BioCon Valley GmbH, Dr. Wolfgang Blank, der für einen Forschungsauftrag selbst zwei Jahre lang in Japan an der Universität in Kyoto arbeitete. "Hierbei kommt uns zugute, dass Forschung und Entwicklung im Bereich der Regenerativen Medizin bereits seit Mitte der 70iger fest in Mecklenburg-Vorpommern verankert ist."

Das ausführliche Konferenz-Programm unter: www.bcv.org

BioCon Valley® GmbH
Dr. Heinrich Cuypers
Walther-Rathenau-Straße 49a
17489 Greifswald
T +49 (0) 3834-515 108
F +49 (0) 3834-515 102
E hc@bcv.org

Weitere Informationen:
www.herzchirurgie-rostock.de
www.gkss.de
www.mvp.pref.mie.jp
www.bcv.org
www.doitsu-nen.jp

Dr. Heinrich Cuypers | idw

Weitere Berichte zu: Helmholtz-Gemeinschaft Mie Polymerforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Good vibrations feel the force

23.02.2018 | Physik Astronomie

Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»

23.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics