Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste japanisch-deutsche Konferenz zur Regenerativen Medizin in Mie

07.09.2005



2006 Folgekonferenz in Mecklenburg-Vorpommern


Von Freitag, dem 9. September 2005, bis Sonnabend, dem 10. September 2005, findet in der japanischen Präfektur Mie die erste japanisch-deutsche Konferenz zur Regenerativen Medizin statt. An der wissenschaftlichen Fachtagung nehmen die bundesweiten Top-Experten aus der Forschungs- und Firmenlandschaft des jungen Arbeitsgebietes "Regenerativen Medizin" teil, so unter anderem aus Hannover, Teltow, Leipzig, Berlin, Mainz, Greifswald, Rostock und Stuttgart. Das wissenschaftliche Programm der Tagung wurde federführend durch den Vorstandsvorsitzenden der BioCon Valley GmbH, Prof. Horst Klinkmann, den Leiter der Klinik für Herzchirurgie der Universität Rostock, Prof. Gustav Steinhoff sowie dem Sprecher des Programms "Regenerative Medizin" in der Helmholtz-Gemeinschaft und Leiter des Instituts für Polymerforschung der GKSS Forschungszentrums Geesthacht GmbH in Teltow, Prof. Andreas Lendlein, erstellt, die auch die Initiatoren der Konferenz sind.


Die Wissenschaftler diskutieren im Rahmen der hochkarätig besetzten Fachkonferenz über konkrete Möglichkeiten verstärkter deutsch-japanischer Kooperation im Bereich der Regenerativen Medizin, einem weltweit hoch kompetitiven und zukunftsträchtigen Forschungs- und Entwicklungsfeld. Zu diesem Thema baut die Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren derzeit ein eigenes Forschungsprogramm auf, das unter anderem die Einrichtung von Nachwuchsgruppen beinhaltet. In Zusammenarbeit mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern entwickelt und moderiert die Helmholtz-Gemeinschaft gemeinsame Aktivitäten, die auch verstärkte Auslandskooperationen vorsehen. Auf besondere Einladung der Japanischen Außenhandelsorganisation wird der Geschäftsführer der Rostocker DOT GmbH, Prof. Hans-Georg Neumann, ebenfalls an der Konferenz teilnehmen, um die wirtschaftlichen Beziehungen des Unternehmens auf dem japanischen Markt zu intensivieren. Die Fachtagung ist offizieller Bestandteil des Deutschlandjahres in Japan und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.


Aufgrund der im Jahr 2003 gestarteten erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen den BioRegionen Medical Valley Mie/Japan und BioCon Valley/Mecklenburg-Vorpommern wurde BioCon Valley als ein Organisator der Konferenz beauftragt. Die Fachtagung ist Teil einer Kooperationsvereinbarung, die BioCon Valley zusammen mit der japanischen BioRegion Medical Valley im Mai 2004 und die Universität Rostock mit der japanischen Universität Mie im Oktober 2004 in Rostock unterzeichnet hatten. Im Jahr 2006 wird dann Mecklenburg-Vorpommern Ausrichter der Folgekonferenz sein. Das Institut für Polymerforschung in Teltow widmet sich der benötigten Biomaterialentwicklung, die durch den Einsatz in der Regenerativen Medizin völlig neuen Anforderungen unterliegt.

"Die Konferenz ist die konsequente Fortführung der Bemühungen aller Akteure aus dem Land, Mecklenburg-Vorpommern zu einem attraktiven Standort für die Biotechnologie und die Life Science Wissenschaften zu entwickeln", betonte der Geschäftsführer der BioCon Valley GmbH, Dr. Wolfgang Blank, der für einen Forschungsauftrag selbst zwei Jahre lang in Japan an der Universität in Kyoto arbeitete. "Hierbei kommt uns zugute, dass Forschung und Entwicklung im Bereich der Regenerativen Medizin bereits seit Mitte der 70iger fest in Mecklenburg-Vorpommern verankert ist."

Das ausführliche Konferenz-Programm unter: www.bcv.org

BioCon Valley® GmbH
Dr. Heinrich Cuypers
Walther-Rathenau-Straße 49a
17489 Greifswald
T +49 (0) 3834-515 108
F +49 (0) 3834-515 102
E hc@bcv.org

Weitere Informationen:
www.herzchirurgie-rostock.de
www.gkss.de
www.mvp.pref.mie.jp
www.bcv.org
www.doitsu-nen.jp

Dr. Heinrich Cuypers | idw

Weitere Berichte zu: Helmholtz-Gemeinschaft Mie Polymerforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie