Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: „Zukunftsmarkt 50plus“

26.08.2005



Best Ager mit 90 Milliarden Euro Kaufkraft

... mehr zu:
»Reiseveranstalter »Zielgruppe

Senioren sind finanzstark, konsumfreudig und qualitätsbewusst. Schätzungen ergeben, dass die Best Ager über ein Netto-Vermögen von circa drei Billionen Euro und eine jährlich wachsende Kaufkraft von mehr als 90 Milliarden Euro pro Jahr verfügen. Auf der EUROFORUM-Konferenz „Zukunftsmarkt 50plus“ (9. und 10. November 2005, Wiesbaden) erfahren die Teilnehmer anhand zahlreicher Fach- und Praxisbeiträge, wie das schlummernde Potenzial dieser Zielgruppe zu Umsatz wird.

Der europäische Trendwatcher Adjiedj Bakas (Dexter GmbH) gibt einen Ausblick auf das Jahr 2020. Der erfolgreiche Trendforscher zeigt, wie der Konsument der Zukunft lebt, angesprochen werden möchte und was deutsche Unternehmen von Firmen aus Asien und Südamerika lernen können. Darüber hinaus beantwortet er die Frage, wie Händler trotz der zu erwartenden sinkenden Konsumentenzahl mehr Geld verdienen können.


Aus der Sicht der Marktforschung beschreibt Hartmut Scheffler (TNS Infratest Holding) die heterogene Zielgruppe der Best Ager. Er erläutert unter anderem Lebenswandel und Einstellung sowie Kaufkraft, Informationsverhalten und Geschäftswahl der Generation 50plus.

Welche Kommunikationsstrategien Finanzdienstleister verfolgen um den Anforderungen der Zielgruppe gerecht zu werden, erörtert Guido Hunke (Sparkasse Hof) am Praxisbeispiel des Produkts „service 55plus“. Die Erfolgsfaktoren differenzierter Zielgruppenansprache stellt Jens Erichsen (Allianz Versicherungs-AG) vor. Der Marketing-Experte zeigt die Zielgruppe der Best Ager im Kontext des gesellschaftspolitischen Umfelds und erläutert anhand der Fallstudie „Allianz Unfall60 Aktiv“ seine Erfahrungen.

Andreas Michael Casdorff (TUI Deutschland GmbH) berichtet aus der Perspektive eines Reiseveranstalters über die „Best Ager unter Palmen – Urlaubsträume im Wandel“. Er spricht über veränderte Anforderungen an Urlaub im allgemeinen und stellt die Antworten in der Produktwelt des Reiseveranstalters vor.

„Vom Grauen Panther zum Goldenen Kalb“ – Best Ager aus Sicht des Handels ist das Thema von Monika Block (Kaufhof Warenhaus AG). Anhand des Galeria-Konzept erläutert die Geschäftsführerin einer Dortmunder Filiale die Strategien der Kundenansprache und das Erfolgsrezept bei Warenpräsentation, Service sowie Architektur.

Auch die Mobilfunkanbieter haben die Zielgruppe der Best Ager für sich entdeckt. Kathrin Henze (O2 Germany GmbH & Co. OHG) erläutert, mit welcher CRM-Strategie die sogenannten jungen Alten erreicht werden. Darüber hinaus beantwortet sie die Frage, ob innovative Produkte und eine ältere Zielgruppe zusammen passen.

Aus der Sicht der OTC-Branche berichtet Helmut Schiebel (Bad Heilbrunner Naturheilmittel GmbH & Co.) über spezielle Produktlinien für Best Ager. Darüber hinaus referiert der Marketingleiter über die Spannungsfelder Therapie, Vorsorge, Wellness sowie Arznei- und Lebensmittel.

Immer mehr Senioren haben das Internet für sich entdeckt. Die Zielgruppe 50plus ist das am schnellsten wachsende Nutzersegment im Web. Alexander Wild (Feierabend AG) präsentiert Praxisbeispiele aus sieben Jahren Feierabend.de, einem Internetportal, dass sich an betagtere Internet-User wendet. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende zeichnet den Wandel vom Präsentations- zum Aktivisten- und Rebellenmedium nach und erläutert, wie mit Senioren Scouts neue Märkte erschlossen werden.

Auf die demografischen Veränderungen muss sich auch Lebensmittelbranche einstellen. Christian Leeb (Alpenmilch Salzburg GmbH) stellt zielgruppenspezifische Ernährungskonzepte sowie die Reaktionen der Konsumenten vor.

Das vollständige Programm finden Sie unter: www.euroforum.de/pr-50plus

Weitere Informationen:
Jacqueline Jagusch M.A. phil.
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: jacqueline.jagusch@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen,
Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM
Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls
Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004 bei rund 50 Millionen Euro.

Jacqueline Jagusch M.A. phil. | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/50plus
http://www.euroforum.de
http://www.euroforum.de/marketing

Weitere Berichte zu: Reiseveranstalter Zielgruppe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Zellen auf Wanderschaft: Falten in der Zellmembran liefern Material für nötige Auswölbungen

23.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Magnetfeld-Sensor Argus „sieht“ Kräfte im Bauteil

23.11.2017 | Physik Astronomie

Max-Planck-Princeton-Partnerschaft in der Fusionsforschung bestätigt

23.11.2017 | Physik Astronomie