Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: "Feinstaub"

01.08.2005


Aktionspläne wirbeln gegen den Feinstaub


Mit einem LKW-Transitverbot will München schon im Herbst den LKW-Durchgangsverkehr aus dem Stadtverkehr verbannen und so zur Reduzierung der Feinstaub-Belastung beitragen. Auch Frankfurt am Main hat einen Aktionsplan mit LKW-Fahrverboten angekündigt und Stuttgart wird durch das erste "Feinstaub-Urteil" zum Handeln gezwungen. Nach Schätzungen des Umweltverbandes BUND werden bis Jahresende mindestens 70 Städte die EU-Feinstaub- Richtlinie verletzen. Über 14 Kommunen haben schon heute den Grenzwert eines Tagesmittelwertes von 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft an maximal 50 Tagen im Jahr überschritten. Während sich Städte, Länder und der Bund um eine Lösung der Feinstaubproblematik bemühen, kündigte EU-Umweltkommissar Stavros Dimas an, die Grenzwerte für Feinstaub und andere schädliche Luftpartikel noch weiter zu verschärfen.

Die EUROFORUM-Konferenz "Feinstaub" (29. September 2005, Berlin) greift die aktuelle Diskussion um die Feinstaubbelastung auf und geht auf deren Ursachen und Auswirkungen ein. Gesundheitsgefahren, Messmethoden und Lösungsansätze werden ebenso diskutiert wie die Folgen noch strengerer Immissionswerte auf die Industrie. Die gesundheitlichen Auswirkungen von Feinstaub stellt der Leiter des Institutes für Epidemiologie am GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Prof. Dr. Dr. H.-Erich Wichmann vor. An seinem Institut konnte in jüngsten Studien der Zusammenhang zwischen Luftschadstoffen auf den Straßen und Herzinfarkten belegt werden.


Aus Sicht eines Kraftwerksbetreibers geht Klaus Henrich (RWE Power AG) auf die Feinstaubproblematik ein und beschreibt Maßnahmen zur Mikropartikel-Minimierung. Die Bemühungen der Heiz-Technik-Industrie zur Verminderung von Feinstaubemissionen erläutert Prof. Dr.-Ing. Christian Küchen (Institut für wirtschaftliche Ölheizung e.V.). Über die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine weitere Reduzierung der Feinstaubbelastung spricht Dr. Peter Czermak (Regierung von Oberbayern). Rainer Werthmann greift die Debatte um die Dieselpartikelfilter-Nachrüstung (Twin-Tec Entwicklungsgesellschaft für Emissionsreduzierende Technologien mbH) auf.
Der Veranstalter bietet Teilnehmern aus dem öffentlichen Dienst einen Sonderpreis an.

EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management- Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004bei rund 50 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Feinstaubbelastung Feinstaubproblematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie