Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsplätze schaffen mit radikalen Innovationen

25.07.2005

Unternehmen wollen Kosten sparen. Sind Entlassungen aber wirklich die einzige Chance, um in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu überleben? Oder gibt es Alternativen? Es gibt sie! Sie zu finden, bedarf es Kreativität in den Köpfen der Manager und Mitarbeiter. Kreativitätstechniken helfen, unentdeckte Möglichkeiten aufzuspüren und neue Ideen zu entwickeln.

Manche große Idee versandet, weil das Tagesgeschäft kaum Zeit zur Vertiefung und Umsetzung lässt. Große Gedanken werden meistens schon zu Beginn aussortiert. "Zu teuer" oder "zu risikoreich" warnen die Hüter des Geldes. Das Resultat ist, dass viele Erfindungen - wie der Computer oder das Fax - zwar in deutschen Erfinderköpfen entstanden, das Geschäft damit aber die USA oder Japan machten. Unternehmen brauchen neue Organisationsformen, in denen es Freiräume zum Denken und Experimentieren gibt. Außerdem lohnt es sich, Kunden und ihre Bedürfnisse genau aufzuspüren und sie in die Entwicklung von neuen Lösungen aktiv einzubeziehen.

... mehr zu:
»Organisationsform

Verbesserungen, Anpassungen und Entwicklung von Varianten des gleichen Produktes sind leicht kopierbar und bringen der deutschen Wirtschaft kaum einen internationalen Wettbewerbsvorsprung. Prof. Dr. Horst Geschka ist überzeugt, dass nur radikale Innovationen die Marktposition stärken und Arbeitsplätze schaffen. Es gibt viele Ansätze, zu radikalen Innovationen zu kommen. Ein Ausgangspunkt ist das Erkennen neuer oder noch nicht herausgearbeiteter Bedarfskonstellationen; andere Ansätze stellen Methode oder Vorgehensweisen in den Mittelpunkt; schließlich werden dafür spezielle Organisationsformen geschaffen.

Dieses Thema greift die Konferenz "Radikale Innovationen - der Weg in die Zukunft" am 13. und 14. Oktober in Darmstadt auf. Veranstalter ist die Geschka & Partner Unternehmensberatung; die wissenschaftliche Begleitung übernimmt Prof. Dr. Hans-Georg Gemünden von der TU Berlin. Neben fünf Keynote-Speakern stellen 20 Wissenschaftler, Firmenvertreter und Berater in Vorträgen empirische Erkenntnisse, Methoden, Fallbeispiele und Querschnittstechnologien zum Thema vor. Die Konferenz wird durch unseren Innovationspartner, dem F.A.Z-Institut Innovationsprojekte, unterstützt.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.radikale-innovationen.de

Weitere Berichte zu: Organisationsform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie