Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DMMK stellt Kongressprogramm vor

13.07.2005


Designkongress in Stuttgart am 06./07. September

Mit einem hochkarätigen Kongressprogramm und zahlreichen Fachexperten geht der DMMK Interaktives Design an den Start. Der Branchentreff am 06./07. September 2005 in Stuttgart diskutiert die aktuellsten Trends und Herausforderungen beim Design interaktiver Anwendungen. Mit dabei sind Fachexperten, wie zum Beispiel Hartmut Esslinger, Gründer und CEO von Frog Design (Sunnyvale, Kalifornien) sowie Manager und Kreativ-Chefs von Berger Baader Hermes, Pixelpark, Scholz & Volkmer und Blue Mars. Veranstaltungsort ist die HdM Hochschule der Medien Stuttgart, Europas größte Medien- und IT-Hochschule. Aufgrund der positiven Resonanz im letzten Jahr findet der DMMK auch in diesem Jahr an zwei Tagen statt. Aktuelle Fachthemen und Best-Practice-Beispiele stehen im Mittelpunkt der insgesamt vier Panels zu "Rich Media & Barrierefreiheit", "Online-Styleguides", "Mobile Interfaces" und "Neue Designwelten im Raum".

Best-Practice-Beispiele in der Diskussion

Die emotionalen Aspekte von interaktivem Design beleuchtet Hartmut Esslinger, Gründer und CEO von frog design (Sunnyvale, Kalifornien). Esslinger, der 1982 den internationalen Durchbruch mit seinem legendären Design für den ersten Apple Macintosh schaffte, stellt zur Diskussion, wie Menschen durch Gestik und Mimik miteinander kommunizieren und wie diese Erfahrungen digital umgesetzt werden können. Im Panel "Rich Media & Barrierefreiheit" diskutieren Justus Hug (Jägermeister), Willi Wiemer (WDR), Udo Hoffmann (Pixelpark) und Anna-Mario Courtpozanis (WEB for ALL) das Spannungsfeld zwischen multimedialen Websites und Design für alle.

Best-Practice-Beispiele zu Online-Styleguides werden von den Kreativ-Agenturen Scholz & Volkmer sowie Blue Mars anhand der Case Studies O2 und Arcor im Panel "Styleguides & Online-Kommunikation" vorgestellt.

Die Vernetzung von Webdesign und mobilen Applikationen steht im Mittelpunkt eines weiteren Panels. Carsten Diepenbrock, Managing Director von Buongiorno Deutschland, gibt einen Überblick zu Konzeptdesign für den mobilen Dialog. In einer Case Study wird anschließend die Mobile-Marketingkampagne zur Vorstellung des 1er BMW präsentiert. Sebastian Oschatz (MESO.NET) und Prof. Joachim Sauter (ART + COM) erläutern anschließend Design- und Raumwelten, die Sound und Optik integrieren und als ganzheitliche Erlebniswelten integriert werden.

Exklusiv-Workshops für DMMK-Teilnehmer

In vertiefenden Workshops werden am zweiten Kongresstag Spezialthemen behandelt: Der Workshop "Den Nutzer im Blick-Design über alle Medien hinweg" mit Markus Beige und Jörg Janda (Berger Baader Hermes) zeigt auf, welche Design-Aspekte die verschiedensten Medien von Print über Online bis hin zu Mobile Devices bieten und wie diese in ein einheitliches Markenbild vernetzt werden. Im Workshop "Barrierefreiheit - Internet für Golden Girls" wird praxisnah erläutert, wie Barrierefreiheit alltagstauglich realisiert werden kann und wie das Thema zum Türöffner für New Business wird.

Veranstalter des DMMK ist die MFG Baden-Württemberg in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW). Als Medienpartner beteiligen sich Page, Horizont, ibusiness, multimedia.de, e-commerce-magazin, indukom und doIT. Das ausführliche Programm inkl. Anmeldung gibt es unter www.dmmk.de zum Download.

Jennifer Bader | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dmmk.de

Weitere Berichte zu: Barrierefreiheit DMMK Kongressprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics