Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Trendbarometer für Softwareforschung

26.04.2005


Der doIT-Software-Forschungstag 2005 findet am 9. Juni im Kongresszentrum der Messe Karlsruhe statt. Der Präsident der Gesellschaft für Informatik, Professor Matthias Jarke, eröffnet die Veranstaltung, die als Trendbarometer für Softwareforschung gilt. Erstmals gibt es neben Fachvorträgen einen Einblick in die neuesten Entwicklungen aus dem IBM-Forschungslabor, eine spezielles Nachwuchspanel und eine Präsentationsplattform für die Forschungs-einrichtungen aus der Technologieregion Karlsruhe.


Der Forschungstag richtet sich an Forscher, Entwickler und Studierende sowie Entscheider und Anwender aus der Wirtschaft. Professor Dr. Matthias Jarke, Präsident der Gesellschaft für Informatik, eröffnet die Fachtagung mit einer Keynote zu aktuellen Trends der Softwareforschung. Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies hält seinen Vortrag zu den Anforderungen der mittelständischen Wirtschaft an die Forschung.

Neben der Preisverleihung des doIT Software-Awards 2005 und des Open Source Sonderpreises mit insgesamt 41.000 Euro Preisgeld für herausragende Forschungsleistungen findet erstmals eine Special Session zu neuesten Entwicklungen aus den Forschungslabors statt: Dieses Jahr werden die Anwendungsfelder der neu entwickelten Cell-Chip Architektur aus den IBM Forschungslabors vorgestellt: Der 64-bit Chip ist besonders effizient bei rechenintensiven Anwendungen und kann mehrere Betriebssysteme gleichzeitig in Echtzeit unterstützen.


Nachmittags diskutieren Wissenschaftler und Anwender in parallelen Panels die Themen Prozessoptimierung durch Unternehmenssoftware, Mobile und verteilte Systeme sowie Simulation, Visualisierung und Modellierung. Darunter sind Vorträge zur automatischen Komposition webservice-basierter Softwarekomponenten, Open-Source-Werkzeuge zur Modellierung von Biomolekülen oder Trends bei der Echzeitverarbeitung in der Automobilindustrie. Für Nachwuchsforscher gibt es ein spezielles Nachwuchspanel. Hier präsentieren Karl-Steinbuch-Stipendiaten ihre Projekte aus den Bereichen DNA-Visualisierung, Computersimulation und Filmanimation. Die FH Karlsruhe zeichnet die besten Einreichungen des Schülerwettbewerbs "WIn 2005" aus. Für Anwender, Forscher und Studierende besonders interessant: Institute der Softwareforschung aus der Technologieregion Karlsruhe stellen sich selbst und ihre Forschungsprojekte vor.

Registrierte Teilnehmer des Forschungstags haben die Möglichkeit in den Pausen kostenlos die parallel stattfindende IT-Fachmesse Midvision/ Midrange zu besuchen, um sich dort einen Überblick über aktuelle Hard- und Software-Trends zu verschaffen.

Anmeldung und ausführliches Programm unter www.doIT-forschungstag.de

Swaran Sandhu | MFG Baden-Württemberg
Weitere Informationen:
http://www.mfg.de

Weitere Berichte zu: Forschungstag Softwareforschung Trendbarometer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik