Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz "Update Gesundheitskarte"

25.04.2005


Die Gesundheitskarte als IT-Herausforderung

... mehr zu:
»Datenschutz »Gesundheitskarte

Im Rahmen der anstehenden Gesundheitsreform wird ab 2006 die bisherige Krankenversichertenkarte durch die technisch weiterentwickelte elektronische Gesundheitskarte abgelöst. Diese wird neben ihren administrativen Funktionen, wie die Abwicklung des elektronischen Rezepts, auch Gesundheits-daten, wie Arzneimittelverordnungen, Impfungen, Untersuchungs- oder Notfalldaten greifbar machen. Unter Gewährleistung des Datenschutzes soll die Patienten-selbstbestimmung gestärkt und die Qualität der medizinischen Versorgung verbessert werden. Auf der EUROFORUM-Konferenz „Update Gesundheitskarte“ (30./31. Mai 2005, Düsseldorf) diskutieren Experten der Branche ausführlich den aktuellen Projektstand der Gesundheitskarte. Schwerpunkte der Tagung sind der Ausbau vorhandener Telematik-Infrastrukturen und Lösungsmöglichkeiten für die Daten-Speicherung und den Datentransfer.

Experten warnen bereits, dass die Gesundheitskarte am Datenschutz krankt. Zum Thema Datenschutz und -sicherheit wird Prof. Dr.-Ing. Heinz Thielmann (Leiter des Steuerungskreises zum Projekt „Elektronische Gesundheitskarte“, Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie) über die gesamte Telematik-Architektur im Gesundheitswesen referieren. Einen Schwerpunkt legt Thielmann auf Kartensicherheit und Sicherheitsmanagement, da der Speicherplatz auf den Chipkarten nicht für alle Informationen ausreicht und so Patientendaten teilweise zentral abgelegt werden. Dabei geht er besonders auf die IT-Sicherheit für die Abläufe bei Ärzten, Apotheken und Klinken, aber auch für die zentralen Dienste und Anwendungen ein.


Geplant ist, die elektronische Gesundheitskarte phasenweise in einer so genannten Modellregion einzuführen. Dr. Lutz Kleinholz (Leiter der Projektsteuerung der gematik GmbH) stellt die bedeutende Rolle solcher Regionen für die Akzeptanz der Gesundheitskarte heraus. Die Strukturierung einer Modellregion und deren Wechselwirkungen mit nationalen Rahmenbedingungen erläutert Dr. med. Siegfried Jedamzik (Erster Vorsitzender des Praxisnetz GOIN e.V. und Projektleiter der Modellregion Bayern). Außerdem befasst er sich mit den Konsentierungsprozessen auf Regional- und Länderebene, sowie mit den Akzeptanzfaktoren im praktischen Prozedere. Über den Aufbau einer Telematik-Infrastruktur in einer Modellregionen spricht Dipl.-Inform. Jürgen Sembritzki (Geschäftsführer bei Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH). Er berichtet über den aktuellen Stand des Aufbaus, erläutert die Wahl des Standorts Bochum/Essen und nennt die Akteure in einer solchen Region.

Des Weiteren informiert Business Development Manager, Dr. med. Ulrich Pluta (Oracle Deutschland GmbH) über die erforderliche technische Spezifikation. Serverbasierte Telematik-Infrastrukturen dienen als Grundlage für Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte. Als Herausforderung gilt hier Interoperationalität und Verfügbarkeit zwischen allen angeschlossenen IT-Systemen zu schaffen. Weitere Kernpunkte sind der Datenzugriff von Patienten und Anwendern und die Bereitstellung von Datenbanken zur Speicherung der Informationen. Daran anknüpfend referiert Dr. Heiner Grönewald (Direktor von ORGA Kartensysteme GmbH) über das Zusammenspiel von server- und kartenbasierter Daten-Speicherung und die notwendigen technischen Voraussetzungen.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: http://www.euroforum.de/pr-gesundheit

Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004 bei rund 50 Millionen Euro.

Claudia Büttner | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-gesundheit
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Datenschutz Gesundheitskarte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie