Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. EUROFORUM-Jahrestagung: "ÖPNV 2005"

18.04.2005


Wie finanziert sich der ÖPNV?



Durch das Altmark-Trans Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Sommer 2003 sind die Diskussionen über die zukünftigen Möglichkeiten der öffentlichen Finanzierung des Nahverkehrs und für die im Raum stehende Frage einer Ausschreibungspflicht belebt worden. Auch wenn durch die EuGH-Entscheidung eine Ausschreibung subventionierter Verkehre nicht generell vorgeschrieben wird, spricht sich die Bundesregierung dafür aus, dass der ÖPNV in verstärktem Maße dem Wettbewerb geöffnet werden soll. Die Finanzierung und Subventionierung des ÖPNV wird aber nicht nur durch die europäischen Vorgaben in Frage gestellt. Durch die eventuelle Abschaffung des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) sollen 850 Millionen Euro GVFG-Mittel für die ÖPNV-Programme der Länder gestrichen werden.

... mehr zu:
»Nahverkehr »ÖPNV


Auf der 7. EUROFORUM-Jahrestagung „ÖPNV 2005“ (2. und 3. Mai 2005, Düsseldorf) werden die rechtlichen und finanziellen Herausforderungen im öffentlichen Nahverkehr von Vertretern aus Politik, Stadtwerken und Regionalvertretern aufgegriffen und diskutiert. Über die europäischen Entwicklungen zur Förderung des Wettbewerbs im ÖPNV spricht Peter Faros (Europäische Kommission). Er geht unter anderem auf die Novellierung der Verordnung 1191/69 ein und zeigt die Konsequenzen der europäischen Änderungen für den nationalen ÖPNV auf. Die Folgen des Altmark-Trans-Urteils für den Aufgabenträger und dessen Möglichkeiten, zukünftig den öffentlichen Nahverkehr in Deutschland und Europa zu regeln, zeigt Martin Husmann (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr VRR) auf. Fragen zur weiteren Finanzierung des ÖPNV werden von Wolfgang Rausch (Hessisches Wirtschaftsministerium), Jürgen Scherm (Ministerium für Umwelt und Verkehr, Baden-Württemberg) und Heinz Runde (Stadtwerke Neuss) diskutiert. In seinem Vortrag zeigt Heinz Runde darüber hinaus die Möglichkeiten, sich strategisch mit Blick auf den Wettbewerb neu aufzustellen. Andreas Sturmowski (intalliance AG) beschreibt Kooperationsmodelle im ÖPNV und zeigt Chancen und Risiken an Praxisbeispielen auf. Das Thema „Unbundling“ als Wettbewerbsstrategie für ein Verkehrsunternehmen greift Dr. Hans-Jörg Berlepsch (TraffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main) auf.

Das vollständige Programm ist abrufbar unter: www.euroforum.de/pr_oepnv2005

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004bei rund 50 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/oepnv05
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Nahverkehr ÖPNV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise