Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei asiatische Wissenschaftler erhalten Otto-Schott-Forschungspreis 2005

12.04.2005

Der Otto-Schott-Forschungspreis wurde in diesem Jahr an die beiden japanischen Wissenschaftler Prof. Kazuyuki Hirao (54, Kyoto University, Japan) und Dr. Kiyotaka Miura (45, Kyoto University und Central Glass Co. Ltd., Japan) sowie an den chinesischen Wissenschaftler Prof. Jianrong Qiu (41, Shanghai Institute of Optics and Fine Mechanics, Chinese Academy of Science, China) vergeben. Sie erhielten die Auszeichnung für ihre "außergewöhnlichen Forschungen und Ergebnisse im Bereich der optischen Materialien, speziell ihre Pionierleistungen zu Femtosekundenlaser-induzierten Mikrostrukturen in Glas und der Anwendung dieser neuen Werkstoffe zur Umsetzung neuer Funktionsweisen". Die Verleihung des mit insgesamt 25.000 Euro dotierten Preises fand im Rahmen eines internationalen Glaswissenschafts-Kongresses am 11. April 2005 in Shanghai (China) statt.

Die drei Wissenschaftler haben eng im Hirao Active Glass Project und dem Photon Craft Project zusammengearbeitet, die beide von der Japan Science and Technology Co-operation initiiert wurden. Im Rahmen dieser Projekte haben sie beachtliche Erfolge bei der Erforschung neuartiger Phänomene in Glasblöcken erzielt, die durch intensive externe elektromagnetische Felder erzeugt werden. Insbesondere ihre Pionierarbeit hinsichtlich der Auswirkungen von Femtosekundenlaserpulsen auf Glas hat neue Wege für die Erzeugung lokaler Mikrostrukturen in Glas aufgedeckt.

Auf dieser Basis werden neue mikrooptische und photonische Bauteile und Anwendungen denkbar. Zum Beispiel eröffnet das direkte Schreiben von Lichtwellenleitern in Glasblöcke neue Möglichkeiten für die weitere Miniaturisierung von optischen Schaltkreisen. Die Valenz von Samarium-Ionen in Glas kann durch Laserbestrahlung in sehr kleinen Glaskörpern reversibel verändert werden. Da die jeweilige lokale Valenz mit Hilfe der Fluoreszenz bestimmt werden kann, ist diese Technik sehr vielversprechend für dreidimensionale optische Speicher mit ultrahoher Speicherdichte. In ähnlichen Experimenten haben die Preisträger auch gezeigt, dass spektrales Lochbrennen in Samarium-haltigen Gläsern bei Raumtemperatur beständig ist und für holographische optische Speicher genutzt werden kann.

Insgesamt haben die Preisträger viele neuartige Effekte aufgrund von Femtosekundenlaserbestrahlung erforscht, die neue interessante Einsatzmöglichkeiten für Glas in Mikrooptik und Photonik erwarten lassen.

Der Otto-Schott-Forschungspreis wird im jährlichen Wechsel mit dem Carl-Zeiss-Forschungspreis zur Auszeichnung hervorragender wissenschaftlicher Leistung und zur motivierenden Förderung der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie verliehen. Beide Forschungspreise verwaltet der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und schreibt sie international aus, was dem Wirkungskreis der Konzerne SCHOTT AG und CARL ZEISS AG entspricht.

Matthias M. Reinig | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.schott.com

Weitere Berichte zu: Otto-Schott-Forschungspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics