Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. EUROFORUM-Jahrestagung: "Facility Management 2005"

03.02.2005


Studie prognostiziert Umsatzsteigerung für 2005

... mehr zu:
»EUROFORUM »HSG

FM-Entscheider aus Wirtschaft und Verwaltung treffen sich auf der 6. EUROFORUM-Jahrestagung "Facility Managment 2005" (1.-2. März 2005, Wiesbaden), um aktuelle Entwicklungen der Branche zu diskutieren.

20 Experten aus dem Immobilien- und FM- Bereich berichten unter anderem über Qualität und Wirtschaftlichkeit im Facility Management, präsentieren Praxisbeispiele standortübergreifender Konzepte und tauschen sich über erste Erfahrungen zum Outsourcing in außergewöhnlicher Größenordnung aus.


Dem FM-Geschäftsfeld wird von den Dienstleistungsunternehmen ein durchschnittliches Wachstum von mehr als acht Prozent prognostiziert, so das Ergebnis einer aktuellen Lünendonk-Studie. Thomas Lünendonk (Lünendonk GmbH) stellt auf dem etablierten Branchentreff die Reaktionen auf die Studie sowie die daraus resultierenden Planungen für 2005 vor.

Aus der Perspektive eines der führenden europäischen Anbieter für ganzheitliches FM, schildert Markus Breithaupt (HOCHTIEF Facility Management GmbH) die Strategie für die Zukunft. Er stellt sich der Frage, wo der Weg hinführen soll: HOCHTIEF als Allrounder oder als Spezialist für einzelne Branchensegmente? Darüber hinaus zeigt Breithaupt auf, wie die neuen Unternehmenskulturen nach der Übernahme der Gebäudemanagementsparten von Siemens und Lufthansa in das eigene Unternehmen integriert werden.

Ein weiteres Thema der EUROFORUM-Jahrestagung ist das Preisdumping in der Dienstleistungsbranche. Johannes Bungart (GEFMA Deutscher Verband für FM e.V.) diskutiert unter dem Stichwort "Erkennen unseriöser Angebote" die Möglichkeit, Leistungstransparenz in die Branche zu bringen und Vergaben dennoch marktgerecht gestalten zu können.

Mit dem Betreten eines neuen Geschäftsfeldes hat die HSG Technischer Service GmbH im letztem Jahr für Schlagzeilen gesorgt. Erstmals wurde eine privatwirtschaftliche Lösung für den Betrieb eines WM-Stadions in Form einer eigenen Betriebsgesellschaft realisiert. Otto-Kajetan Weixler (HSG) berichtet zusammen mit Winfried Nass (WM-Außenstelle der Stadt Frankfurt/Main) über die Zusammenarbeit von der ersten Idee bis zur Umsetzung in die Praxis.

Im Anschluss an die Vorträge bieten "Thementische" die Möglichkeit zum vertiefenden Austausch mit den Referenten.

Das vollständige Programm finden Sie unter:www.euroforum.de/pr_fm05

Weitere Informationen:

Jacqueline Jagusch M.A. phil.
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211/ 9686-3381
Telefax: +49 (0) 211/ 9686-4381
E-Mail: presse@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2004 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2004 bei rund 50 Millionen Euro.

Jacqueline Jagusch | Euroforum Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: EUROFORUM HSG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen
18.06.2018 | Fraunhofer MEVIS - Institut für Bildgestützte Medizin

nachricht Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?
15.06.2018 | Akademie der Wissenschaften in Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Nierentumor: Genetischer Auslöser entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schnell, günstig, tragbar: Testgerät PIDcheck prüft Solarmodule im Feld auf PID

18.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics