Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Consulting-Workshop "start2005"

10.11.2004


Roland Berger Strategy Consultants sucht exzellente Praktikanten

... mehr zu:
»Strategieberatung

30 ausgewählte Studenten diskutieren mit Wissenschaftlern, Managern und Beratern

  • Außerdem echter Beratungsfall zu lösen
  • Für Studenten aller Fachrichtungen in Deutschland, Österreich und Schweiz
  • Teilnahmebedingungen: Viertes bis siebtes Fachsemester
  • wirtschaftsnahe Praktika
  • Bewerbungen online bis 13. Dezember 2004

Denken aus neuen Perspektiven - unter diesem Motto lädt Roland Berger Strategy Consultants Studierende ab 4. Semester zum ersten Consulting-Workshop "start2005" ein. Wer Neues lernen und sich anspruchsvollen Aufgaben stellen möchte, kann in drei Tagen das Berufsbild des Strategieberaters aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen lernen: zunächst in Gesprächen mit Wissenschaftlern, Klienten und erfahrenen Beratern. Die Teilnehmer erfahren mehr über die Ursprünge und die Zukunft der Strategieberatung. Welche Erwartungen Kunden an sie stellen und welche Ziele sie verfolgen. Danach schlüpfen sie in die Rolle des Consultants, der einem Klienten von Roland Berger Strategy Consultants seine Lösungsvorschläge für einen echten Beratungsfall präsentiert. Dreißig ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können dabei die Welt der internationalen Strategieberatung entdecken. "start2005" findet statt vom 16.-18. Januar in Köln. Sind Sie im vierten bis siebten Semester, gleich welcher Fachrichtung? Und haben Sie bereits ein wirtschaftsnahes Praktikum absolviert? Dann bewerben Sie sich bis 13. Dezember unter www.start.rolandberger.com

Teilnehmer, die sich für Strategieberatung interessieren und ihre Karriere in dieser Branche starten möchten, können sich nach dem Workshop als Praktikanten bei Roland Berger Strategy Consultants bewerben.



"Mit ’start2005’ wollen wir herausragende Studenten für ein Praktikum bei Roland Berger begeistern. Mehr als 50 Prozent unserer Interns nutzen diesen Karriereeinstieg und werden nach dem Studium Berater bei uns", sagt Thomas Eichelmann, Mitglied des Executive Committee bei Roland Berger Strategy Consultants. "Studenten können Strategieberatung so schon vor Abschluss ihres Studiums aus nächster Nähe kennen lernen. Und uns bietet die Veranstaltung eine Plattform, um Roland Berger als Top-Arbeitgeber zu präsentieren."

Auf die Teilnehmer warten drei Tage voller Informationen, Networking, Gruppenarbeit - und Spaß. Am ersten Tag stehen Vorträge über Unternehmensberatung auf der Agenda, Gespräche mit Klienten und Consultants sowie die Vorstellung des Beratungsfalls. Tag zwei gilt dem Auftrag: In Teams entwickeln die Studenten, unterstützt durch Berater von Roland Berger, eigene Lösungsvorschläge, die sie abschließend im Wettbewerb präsentieren. Den Ausklang von "start2005" bilden Sport- und Kulturaktivitäten am dritten Tag.

Weitere Informationen zu "start2005" sowie Bewerbungsformulare finden Sie im Internet unter www.start.rolandberger.com. Ansprechpartnerin für Bewerberinnen und Bewerber ist Katja Monschau, Tel.: +49-89-9230 9464. Bewerbungsschluss ist der 13. Dezember 2004.

Susanne Horstmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.start.rolandberger.com
http://www.rolandberger.com

Weitere Berichte zu: Strategieberatung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik