Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Britisch-deutsche Klimakonferenz in Berlin

03.11.2004


Königin Elizabeth II wird die britisch-deutsche Klimakonferenz zum Thema "Klimawandel: Die Herausforderung gemeinsam meistern" am 3. November 2004 in der Britischen Botschaft in Berlin eröffnen. In diesem Rahmen wird sie auch Professor Hans Joachim Schellnhuber, dem Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und wissenschaftlichen Direktor des Tyndall Centre for Climate Change Research, die Glückwünsche zu seiner Ernennung zum "Honorary Commander of the Most Excellent Order of the British Empire" (CBE) überbringen. Schellnhuber war maßgeblich an der Organisation der Klimakonferenz beteiligt.



Bei der Klimakonferenz werden führende Wissenschaftler, Politiker und Vertreter von Wirtschaft, Nichtregierungsorganisationen und Medien gemeinsam beraten: Wie können Wissenschaft und Technik dazu beitragen, der "größten Umwelt-Herausforderung für die Menschheit" zu begegnen (Premierminister Tony Blair über den Klimawandel)? Es sollen konkrete Empfehlungen für die britische Doppelpräsidentschaft in G8 und EU im nächsten Jahr erarbeitet werden. Der Premierminister hat klar gemacht, dass dem Klimaschutz in diesem Zusammenhang eine der obersten Prioritäten zukommen wird. Die britische Umweltministerin Margaret Beckett sowie der deutsche Umweltminister Jürgen Trittin und die deutsche Wissenschaftsministerin Edelgard Bulmahn werden auf der Konferenz sprechen, ebenso wie Sir David King, der Oberste Wissenschaftliche Berater der britischen Regierung, und Professor Schellnhuber.

... mehr zu:
»Klimakonferenz »Klimawandel


Hans Joachim Schellnhuber spielt eine besondere Rolle in der britisch-deutschen Kooperation: "Als wissenschaftlicher Direktor des Tyndall Centre for Climate Change Research und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung hat er eine einzigartige Partnerschaft zwischen beiden Instituten geschaffen", sagt Professor Chris Vincent, Leiter der "School of Environmental Sciences" an der Universität von East Anglia (UEA) - der Universität, an der auch die Zentrale des Tyndall Centre beheimatet ist.

Folgende Themenkreise sollen auf der Klimakonferenz behandelt werden:

- Auswirkungen des Klimawandels auf Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt
- Ziele und Zeitrahmen für den Klimaschutz über Kyoto hinaus
- Entscheidende Innovationsschritte zur Minderung der globalen Erwärmung
- Anreize zur Förderung von Investitionen in neue Technologien

Im Anschluss an die britisch-deutsche Klimakonferenz findet eine Pressekonferenz statt: am 4. November um 9.30 Uhr im Bundespresseamt, Eingang Reichstagufer 14, Raum 5-6. Sie wird veranstaltet von der Britischen Botschaft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP).

Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) wurde 1992 gegründet und beschäftigt rund 120 Wissenschaftler. Seine Forschungen zu Klimawandel, Klimafolgen und nachhaltiger Entwicklung sind international anerkannt. Das PIK gehört zur Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL).

Kontakt:

PIK, Anja Wirsing, info@pik-potsdam.de, Tel. 0331/2882507
Tyndall Centre, Asher Minns, a.minns@uea.ac.uk, Tel. +44/1603/593906
UEA, Cathy Young, Tel. +44/1603/593007
Britische Botschaft Berlin, Jonathan Brenton, Tel. 030/20457251

Anja Wirsing | idw
Weitere Informationen:
http://www.pik-potsdam.de
http://www.tyndall.ac.uk/welcome.html
http://www.britischebotschaft.de/statevisit/de/press/climate_change_conference.htm

Weitere Berichte zu: Klimakonferenz Klimawandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik