Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

match.IT! "Automotive IT und Verkehrstelematik"

02.11.2004


Das concorde technology center schwechat und ITBeurope organisieren am 24.11.2004 bereits die dritte Veranstaltung im Rahmen der beiden Event-Schienen match.IT! und talk.IT!. Themen sind dieses Mal "Verkehrstelematik" und "Automotive IT", Bereiche, denen starkes Wachstum vorausgesagt wird.



Schon 25% der Produktionskosten eines Automobils gehen heute auf das Konto elektronischer Komponenten und Systeme. Waren es früher proprietäre Entwicklungen, also Systeme, die nur in einer bestimmten Anwendung funktionierten, so handelt es sich heute um digitale Technologie, wie sie auch in PCs, in der Industrieautomation oder der Medizintechnik zur Anwendung kommt. Gemäß Eckehart Rotter, Sprecher des Verbands der Automobilindustrie (VdA) in Frankfurt, wird der 25% Anteil der Elektronik an der Wertschöpfung bis 2010 auf 40% steigen.

... mehr zu:
»Verkehrstelematik


"Auch der Verkehrstelematik- und Onlinebereich wird weiter wachsen." meint BMW-Sprecher Jochen Müller. In der Verkehrstelematik werden mehrere Teildisziplinen der Informationstechnologie kombiniert und für die Digitalisierung des Personen- und Güterverkehrs eingesetzt. Zu den anschaulichsten Beispielen gehören die Einführung des automatisierten Road Pricing in Österreich und anderen Ländern oder die bereits weit verbreiteten GPS-basierten Navigationssysteme für PKWs. Aber auch Flottenmanagement, Bündelfunk, Sicherheitssysteme (Tunnelüberwachung) oder die GPS-basierte Geschwindigkeitskontrolle sind Bereiche der Verkehrstelematik.

Es gibt viele neue und einige "alteingesessene" Unternehmen in diesem sehr jungen Geschäftsfeld. Viele kleine Unternehmen kommen aus den Bereichen GIS (Geografische Informationssysteme), m-Business (Mobile Business), Location Based Services, GPS-Navigation, Autoelektronik, Embedded Systems, Bildverarbeitung usw.

match.IT! bringt Hersteller dieser Komponenten aus Österreich, Ungarn, der Slowakei, Tschechien und anderer Länder zusammen und gibt ihnen die Möglichkeit, sich in vorher vereinbarten Einzelgesprächsrunden über zukünftige Kooperationsmöglichkeiten und Partnerschaften zu unterhalten.

Eingeleitet wird die Veranstaltung von Fachvorträgen namhafter Experten. U.a. über die Autocluster in Ungarn, der Business Developer , über DECOS, eines des grössten EU-Projekte zum Thema "Embedded Systems" und über die Entwicklung des Europäischen Marktes für automotive IT und Telematik.

Die Teilnahme an match.IT! ist kostenlos, Konferenzsprache ist Englisch. Der Event findet ab 10.30h im Concorde Business Club statt. Eine rechtzeitige Registrierung unter www.concordetcs.at ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf 50 beschränkt ist.

match.IT! ist ein EGYÜTT-Projekt und wird vom concorde technology center schwechat und ITBeurope in Kooperation mit der Außenstelle Schwechat der Wirtschaftskammer Niederösterreich, ecoplus und danubetec.net - Innovation Consultancy organisiert. Der Event wird unterstützt durch die Gemeinschaftsinitiative INTERREG III der Europäischen Kommission, durch das Land Niederösterreich, die Wirtschaftskammer Niederösterreich, die Stadtgemeinde Schwechat und Raiffeisen Property Management.

Mehr Informationen: DI Helmut Paugger mailto:h.paugger@concordetcs.at. Anmeldung und Programm im Internet.

Günther Krumpak | ITBeurope
Weitere Informationen:
http://www.concorde.tcs
http://www.concordetcs.at/index.php?id=139

Weitere Berichte zu: Verkehrstelematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten