Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Münchener Venture Capital Tagung: Aufschwung der VC-Branche

22.10.2004


Experten der Venture Capital-Branche sind sich einig: Innovationsfördernde Rahmenbedingungen, keine Überregulierung, weniger Bürokratie und mehr Risikobereitschaft sind notwendig, um den Markt zu beleben. Gegenüber den USA ist Deutschland im Venture Capital um einige Jahrzehnte im Rückstand. Auch die Kooperation mit der öffentlichen Forschung müsse verstärkt werden. Doch trotz Kapitalmangel in VC-Fonds und einem schwierigen Marktumfeld, zeichnet sich eine positive Trendwende ab. Auf der 8. Münchener Venture Capital Tagung (23. und 24. November 2004, München) stellen zahlreiche Referenten praxisnah ihre Strategien für den Aufschwung der Branche vor und sorgen für interessante Diskussionen.



„Unsere Technologie ist brillant, aber wir Deutschen sind große Angsthasen. Bis 2000 waren wir der Meinung, wir könnten die Welt erobern. Dann krachte der Neue Markt ein, und plötzlich verließ uns der Mut. Dabei sind wir weltweit immer noch die Nummer zwei bei den Patentanmeldungen, haben großartige Forschungsinstitute und hervorragende, wenn auch unterfinanzierte Universitäten. Aber wir sind zu langsam, aus jungen Unternehmen globale Konzerne zu bauen.“ So äußerte sich Rolf Christof Dienst, der als Gründungspartner der Wellington Partners Venture Capital GmbH mehr als 1000 Geschäftspläne im Jahr prüft. (Quelle: Rheinischer Merkur Nr. 41, 07.10.2004). Auf der Venture Capital -Tagung erläutert er die Erwartungen an den deutschen Standort und stellt internationale Investoren vor.

... mehr zu:
»VC-Branche »Venture


Aktuelle Informationen zur VC-Branche und der Innovationsoffensive 2005 liefert Dr. Thomas W. Kühr. Der Vorsitzende Geschäftsführer der T-Venture Holding GmbH und Mitbegründer des Bundesverband Deutscher Kapitalgesellschaften BVK, geht weiterhin auf die Rahmenbedingungen für Investments ein. Einen Vergleich der Venture-Capital-Industrien in der EU und den USA nimmt Dr. Stefan Hepp (CEO & Gründungspartner der SCM Strategic Capital Management AG) vor. Themen seines Vortrags sind unter anderem Perfomance-Resultate europäischer und amerikanischer VC-Funds sowie Unterschiede im Anlageverhalten als Erklärungsansatz für die Performance-Unterschiede. An der Paneldiskussion über die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen der Fondsstrukturierung nimmt u. a. Dr. Andreas Rodin teil. Der Rechtsanwalt und Partner bei P + P Pöllath referiert über Besteuerung des Carried Interest und der Management Fee.

Vorsitzender der etablierten Jahrestagung, die den Teilnehmern wieder viel Raum für Diskussion bietet, sind Falk Strascheg, General Partner bei EXTOREL, der durch seine langjährigen Erfahrung in der Branche seit Jahren ein fester Bestandteil der Konferenz ist sowie Dr. Christoph von Einem, LLM., Rechtsanwalt und Partner der Haarmann Hemmelrath & Partner Sozietät. Sein Vortragsthema lautet „Stock Options – still alive?“. Medienpartner der Münchener Venture Capital Tagung ist das „VentureCapital Magazin. Ausführliche Informationen zum Programm stehen im Internet unter www.vc-pe.de.

Jacqueline Jagusch | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vc-pe.de
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: VC-Branche Venture

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften