Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Max-Planck-Forum "Zwischen angedacht und angewandt - Von der Grundlagenforschung zur Innovation"

22.10.2004


Mit dem hochrangig besetzten Max-Planck-Forum "Zwischen angedacht und angewandt - Von der Grundlagenforschung zur Innovation" beteiligt sich die Max-Planck-Gesellschaft an den Münchner Wissenschaftstagen. Am 25. Oktober 2004 diskutieren Prof. Karl Max Einhäupl, Vorsitzender des Wissenschaftsrates, Prof. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer Gesellschaft, und Prof. Peter Gruss, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, über den Beitrag von Wissenschaft und Forschung zur Innovationsfähigkeit und damit zur Zukunftssicherung Deutschlands.



In Forschung und Technologie liegt die Basis für wirtschaftlichen Erfolg im internationalen Wettbewerb. Innovationen sind die Grundlage der hochentwickelten Industriegesellschaft und unseres Wohlstands. Im Mittelpunkt der Diskussion steht die Aufgabenteilung zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung sowie die Frage, wie die Rolle des deutschen Forschungssystems am Technologie- und Innovationsstandort Deutschland gestärkt werden kann. Moderator des Abends ist Holger Wormer, Wissenschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung und Lehrstuhl für Wissenschaftsjournalismus, Universität Dortmund.



Weiterhin stellt die Max-Planck-Gesellschaft im Rahmen der Münchner Wissenschaftstage (22. bis 26. Oktober 2004) neue "Bilder aus der Wissenschaft" aus - großformatige Fotos als Dokumentationen aus der Forschungsarbeit der Max-Planck-Institute mit überraschend schönen Formen, Strukturen und Farben. Aus rund 200 Einsendungen wählte eine unabhängige Jury aus Journalisten, Grafikern und Künstlern die zwölf faszinierendsten und anschaulichsten Darstellungen aus der Welt der Wissenschaft aus. Sie werden nun erstmals in den Räumen der Ludwig-Maximilians-Universität im Zentrum Münchens gezeigt.

Mit Informationsständen und Ausstellungen über ihre Forschungsarbeit - von der Röntgenstrukturanalyse über Multiple-Sklerose-Studien bis zur Energietechnik - beteiligen sich die Max-Planck-Institute für Biochemie, für Neurobiologie, Martinsried, für Psychiatrie, München, und für Plasmaphysik (IPP), Garching, ebenfalls an den diesjährigen Münchner Wissenschaftstagen.

Das Max-Planck-Forum findet am 25. Oktober 2004 um 19.30 Uhr im Max-Planck-Haus am Hofgarten, Hofgartenstr. 8, 80539 München, statt. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten: Max-Planck-Gesellschaft, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 089/2108-1276, Email: forum@gv.mpg.de

Beatrice Melot | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de/
http://www.bilder.mpg.de
http://forum.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie