Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Studie »Wissen und Information 2004«

20.10.2004


Die Fraunhofer-Gesellschaft führt vom 15. Oktober bis 30. November 2004 eine Online-Befragung zum Thema Wissensmanagement durch.



Nach einigen Jahren der Ernüchterung befindet sich das Wissensmanagement in der Phase der »allmählichen Aufklärung«. Mehr und mehr Organisationen setzen sich wieder intensiv mit Wissensmanagement auseinander. Jedoch ist die Anzahl der aktuellen Studien gering und die bestehenden Aussagen sind für die heutige Zeit nicht unbedingt zutreffend. Experten verschiedener Fraunhofer-Institute wollen deshalb jetzt das Thema Wissensmanagement grundlegend untersuchen und realistische Potenziale speziell des Themenfelds Wissenstransfer in Organisationen identifizieren. Wie beurteilen die Organisationen den Stand heute und welche wirklichkeitsnahen Forschungsansätze sind für die Zukunft interessant?

... mehr zu:
»Wissensmanagement


Die Fraunhofer-Studie »Wissen und Information 2004« beschäftigt sich zunächst mit dem aktuellen Stand des Einsatzes von Wissensmanagement und hinterfragt, welche Maßnahmen tatsächlich in deutschen Unternehmen umgesetzt werden. Nach der Aufnahme des Ist-Zustands erhebt die Studie die zukünftige Relevanz des Themenfelds. Dafür werden aktuelle Problemstellungen identifiziert sowie Strategien zu ihrer Lösung eruiert. Ziel ist es, aufbauend auf den vorhandenen Strukturen Wege zu definieren, die einen optimalen Einsatz von Wissensmanagementlösungen gewährleisten.

Die Studie wird vom Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) als eine gemeinsame Aktivität der Wissensmanagement-Community innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft durchgeführt. In diesem Netzwerk sind Experten aus 17 Fraunhofer-Instituten vertreten, die das Thema Wissensmanagement in Deutschland aktiv vorantreiben.

Die Unternehmensbefragung wird vom 15. Oktober bis 30. November 2004 online unter http://www.fraunhofer-studie.de durchgeführt. Teilnehmen können branchenübergreifend Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Organisation und Personal. Die Teilnehmer der Befragung erhalten ein qualitatives Direkt-Feedback, das ihnen den Vergleich mit anderen Unternehmen ermöglicht. So können sie den Standpunkt ihres eigenen Unternehmens bzgl. des Themas »Wissen und Informationen« überprüfen. Zusätzlich wird nach Abschluss der Studie eine Kurzfassung der Ergebnisse an die Teilnehmer versandt.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Ina Finke
Telefon: +49 (0) 30 / 3 90 06-2 64
Telefax: +49 (0) 30 / 3 93 25 03
ina.finke@ipk.fraunhofer.de

Christopher Hayes | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer-studie.de

Weitere Berichte zu: Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik