Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. Bundesdeutschen Fachtagung Plasmatechnologie

20.10.2004


Von Montag, den 21. März bis Mittwoch, den 23. März 2005 findet in Braunschweig, Technische Universität Carolo Wilhelmina, die 12. Bundesdeutsche Fachtagung Plasmatechnologie der Deutschen Gesellschaft für Plasmatechnologie mit angegliederter Industrieausstellung statt.


Die Organisation erfolgt durch das Institut für Oberflächentechnik der Technischen Universität Braunschweig (IOT, federführend) und das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik (IST) mit Unterstützung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), der Volkswagen AG, der Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH und der Interpane AG.

Die Tagung soll die Zusammenarbeit zwischen der anwendungsorientierten Grundlagenforschung und der industriellen Entwicklung in einem überschaubaren und die Kommunikation fördernden Rahmen durch fachliche Diskussionen stimulieren. Die Plasmatechnologie ist eine der Schlüsseltechnologien im Bereich der Oberflächentechnik. Es bieten sich daher viele thematische Schwerpunkte für die 12. BFPT, wie die Erzeugung funktioneller Oberflächen und Schichten im Bereich der Mikrostrukturtechnik, der Umwelt- und Energietechnik, der Fahrzeugtechnik, der Informationstechnik sowie der Medizintechnik.


Das wissenschaftliche Programm besteht aus Übersichtsvorträgen ausgewählter nationaler und internationaler Experten sowie angemeldeten mündlichen Kurzbeiträgen und Postern. Es ist vorgesehen, Beiträge dieser Tagung zu veröffentlichen. Übersichtsvorträge folgender Wissenschaftler sind bereits zugesagt:

Prof. Awakowicz (Ruhr-Universität Bochum) Prof. Berg (Uppsala University) Prof. Engemann (Universität Wuppertal) Prof. Klages (Technische Universität Braunschweig) Dr. Leyens (Zentrum Deutsche Luft- und Raumfahrt, Köln) Dr. Oehr (FhG-IGB Stuttgart) Dr. Ohl (Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik Greifswald) Prof. Potapkin (Kurchatov Institut Moskau) Dr. Welzel (Technische Universität Chemnitz) Prof. Vlcek (University of West Bohemia Pilzen)

Dr. Eisenberg (Volkswagen AG) Dr. Hilgers (IBM) Dr. Liehr (Applied Films) Dr. Strümpfel (Von Ardenne Anlagentechnik)

Für Interessenten aus der Industrie und aus den Forschungseinrichtungen besteht die Möglichkeit, ihre Produkte während der Tagung am Konferenzort in unmittelbarer Nachbarschaft der Vortragssäle zu präsentieren. Die Teilnehmer der Industrieausstellung werden zu Beginn der Tagung in geeigneter Form bekannt gegeben.

Die Hotelreservierung erfolgt durch den Städtischen Verkehrsverein Braunschweig e.V., Vor der Burg 1, 38100 Braunschweig, Tel.: 0531/273 55-12, Fax: 0531/273 55-39, e-mail: tourist-service-braunschweig@t-online.de.

Stefan Kundolf | Fraunhofer IST
Weitere Informationen:
http://www.ist.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Industrieausstellung Plasmatechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie