Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Handelsblatt-Jahrestagung: Wasser- und Abwasserwirtschaft 2004

18.10.2004


Modernisierung und Liberalisierung



In dem sogenannten Bill-Miller-Bericht vom 11. März 2004 hat sich die Europäische Kommission erneut gegen eine Liberalisierung der Wasserver- und Abwasserentsorgung ausgesprochen. Das Europäische Parlament stellte in einem Votum klar, dass Wasser keine normale Handelsware ist und „seine Bewirtschaftung nicht den Regeln des Binnenmarktes unterliegen darf.“ Bereits im Januar hatte sich das EU-Parlament für eine Beibehaltung der bestehenden Kompetenzverteilung zwischen Brüssel und den Mitgliedstaaten ausgesprochen und damit das Subsidiaritätsprinzip gestützt.



Auf der 3. Handelsblatt-Jahrestagung „Wasser- und Abwasserwirtschaft 2004“ (15. und 16. November 2004, Berlin) diskutieren führende Vertreter der Wasserwirtschaft über die Einordnung des deutschen Wassermarktes in den europäischen Rahmen. Der Vizepräsident des BGW (Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft) Dr. Peter Rebohle zeigt die Entwicklungen und Instrumente für die Modernisierung der Wasserwirtschaft auf und verdeutlicht die deutschen Forderungen. Zu den Entscheidungen aus Brüssel stellte er fest: „Damit ist der Weg frei, sich endlich den wirklich wichtigen Anliegen für die Wasser- und Abwasserwirtschaft bei der Modernisierung des Ordnungsrahmens zuzuwenden.“ (BGW Presse-Information vom 25.05.2004)

Als Spitzenvertreter der Deutschen Wasserwirtschaft im EURAEU spricht Wulf Abke über die deutschen Erfahrungen mit dem Grünbuch „Public Private Partnership“ und geht auf das Spannungsfeld von Daseinsvorsorge und Wettbewerb im internationalen Wassermarkt ein. Die nationale und internationale Positionierung deutscher Unternehmen im Wassermarkt beschreibt unter anderem Norbert Schürmann (RWE Aqua GmbH).

Die Chancen kommunaler beziehungsweise öffentlich-rechtlicher Wasserbetreiber durch die neue Wettbewerbssituation werden unter anderem von Ulrich Cronauge (Verband kommunaler Unternehmen e.V.) vorgestellt. Ein Ausblick auf die steuerliche Entwicklung bei der Gleichstellung von öffentlichen und privaten Unternehmen wird dabei ebenso diskutiert wie Privatisierungs- und PPP-Projekte. Jens Meier-Klodt (Lausitzer Wasser GmbH & Co. KG) sowie Dirk Hilbert (Stadt Dresden) stellen erfolgreiche Kooperationen zwischen Kommunen und privaten Betreibern vor.

Das Thema Benchmarking sowie die Möglichkeit, durch Umstrukturierungen die Effizienz von Wasserunternehmen zu steigern, werden auf der bereits etablierten Handelsblatt-Jahrestagung für die Wasserwirtschaft ebenso diskutiert.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik