Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"in the long run" - Wie Unternehmen zukunftsfähig werden

06.10.2004


Internationale Konferenz über Langfristdenken, Corporate Foresight und Innovationsstrategien

... mehr zu:
»Volkswagen »Zukunftsforschung

Kurzfristiges Denken regiert die Wirtschaft. Erfolg im Markt wird allein mit glänzenden Quartalszahlen gleichgesetzt. Innovations- und Renditezyklen werden immer kürzer.

Doch bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass langfristig erfolgreiche Unternehmen sich nicht nur auf das Tagesgeschäft konzentrieren, sondern immer auch einen Blick in die Zukunft werfen: auf die langfristige Entwicklung ihres Unternehmens, ihres Marktes, des gesellschaftlichen Umfeldes. "Corporate Foresight" nennt sich im englischen Fachbegriff dieses Spezialgebiet unternehmensbezogener Zukunftsforschung. Vor allem internationale Großkonzerne unterhalten derartige Zukunfts-Abteilungen, die sich nicht nur mit der Entwicklung von neuen Produkten befassen, sondern mit dem Wandel von Märkten, aber auch von sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen. Antizipatives Denken und Corporate Foresight werden zu wichtigen Instrumenten einer vorausschauenden Unternehmensführung im 21. Jahrhundert.


Die Konferenz "in the long run" thematisiert erstmals für Deutschland in dieser konzentrierten Form die bisherigen Erfahrungen, die Unternehmen mit "Corporate Foresight" gemacht haben. Vertreter bedeutender Unternehmen aus dem In- und Ausland geben Einblick in ihre betrieblichen Zukunfts-Werkstätten und zeigen auf, wie sich Unternehmen auf die Herausforderungen der Zukunft strategisch vorbereiten können. Zugleich stellen Vertreter aus Wissenschaft und Gesellschaft aus ihrer Sicht den Bedarf an Langfrist-Strategien dar.

Folgende Fragen werden unter anderem diskutiert: Auf welche Trends und Umfeldveränderungen muss das Management reagieren? Wie wird Corporate Foresight in den Unternehmen konkret praktiziert? Wie kann man langfristiges Denken in Strategie und Innovation umsetzen? Wie sehen die Konturen einer zukunftsfähigen Innovationspolitik aus? Gibt es eine neue gesellschaftliche Aufgabenteilung zwischen Unternehmen, Staat, Wissenschaft und Gesellschaft?

Highlights der Konferenz

Arie de Geus, früherer Shell-Manager und besonders seit seinem Buch "The Living Company" eine der Koryphäen des Corporate Foresight, hält den Eröffnungsvortrag zum Thema "Das lebende Unternehmen - Langfristiges Denken in einer sich wandelnden Gesellschaft". Jerome C. Glenn, Vorstandsmitglied des American Council der Universität der UN und Leiter des sich mit globaler Zukunftsforschung und -politik befassenden "Millennium Projects", stellt Szenarien globaler Wissenschaft und Technik für das Jahr 2025 dar, einschließlich ihrer Auswirkungen auf die Wirtschaft. Dr. Peter Cornelius, Chefökonom der Royal Dutch/Shell Group, gibt einen Überblick über drei Jahrzehnte Szenarioplanung bei Shell zur Vorbereitung von Investitionen auf den Weltenergiemärkten. Josephine Green, Leiterin der Abteilung Trends und Strategien bei Philips Design, gibt Beispiele für die Einbeziehung von Technik- und Sozialforschung in die Produktinnovationen des Unternehmens.

Weitere hochkarätige Referenten sind u. a.: Hans Albert Aukes (Senior Executive Vice President Corporate Innovation, Deutsche Telekom AG), Dr. Wolf-Dieter Lukas (Ministerialdirigent, Bundesministerium für Bildung und Forschung), Dr. Michael Meyer (Senior Vice President Strategic Planning and Communication, Siemens AG), Wolfgang Müller-Pietralla (Head of Future Research, Volkswagen AG) und Stefan Schneider (Head of Macro Trends, Deutsche Bank Research).

Unterstützt wird die Konferenz von der Deutschen Telekom, Siemens, Volkswagen, Deutsche Bank Research und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Medienpartner sind brand eins, MIT Technology Review, Politische Ökologie und ChangeX.

Veranstalter dieses Zukunftsdialogs ist Z_punkt - The Foresight Company mit Hauptsitz in Essen. Z_punkt unterstützt Unternehmen, Verbände und Institutionen bei der Zukunftsgestaltung und Strategieentwicklung.

Cornelia Daheim | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.inthelongrun.de
http://www.z-punkt.de

Weitere Berichte zu: Volkswagen Zukunftsforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik