Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. Handelsblatt-Jahrestagung „Zukunftsforum IT“

27.09.2004


Bereits zum 7. Mal findet die Handelsblatt-Jahrestagung „Zukunftsforum IT“ (5. und 6. Oktober 2004, Berlin) statt und bietet wieder eine Plattform, um mit Visionären der IT-Branche die aktuellen Trends zu diskutieren.


Thematische Schwerpunkte werden die Positionierung der IT in der globalisierten Wirtschaft, Nanotechnologie und IT, Sourcing Management und IT-Offshore sowie RFID-Anwendungen und Semantic Web sein.Willi Berchtold, Präsident des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien BITKOM, rechnet für die Informationstechnik- und Telekommunikationsbranche ITK mit einem Wachstum in Höhe von 2,5 Prozent. Auf der Handelsblatt-Tagung wird er auf die Bedingungen für weiteres Wachstum im ITK-Bereich eingehen.

Über die Vision und Realisierung von Ambient Intelligence (AmI) spricht der Informatikprofessor José Luis Encarnação (TU Darmstadt, Leiter des Fachgebiets Graphisch-Interaktive Systeme). Neben Beispielen aus der AmI-Forschung und Projektberichten (EMBASSI, DYNAMITE) geht er auf die AmI-Referenzarchitektur und Implementierungsfragen ein.Peter Sondergaard (Senior Vice President, Head of Research, Gartner Inc) legt dar, wie Wertschöpfung über IT-Investitionen erfolgen kann und stellt Modelle für IT-Governance vor. Ob Offshoring ein überschätztes Wundermittel zur Kostensenkung ist, fragt Holger Röder (Prinzipal, A.T. Kearney) in seinem Vortrag und geht auf Erfolgsfaktoren und Erwartungen des Offshoring ein. Inwiefern semantische Applikationen einen Mehrwert haben, erläutert Prof. Dr. Rudi Studer (Inhaber des Lehrstuhls für Angewandte Informatik, Universität Karlsruhe). Er beschreibt Methoden und Werkzeuge zur Entwicklung von semantischen Web-Anwendungen und stellt zahlreiche Praxisbeispiele vor.


Über Nanotechnologie und die Zukunft der IT referiert Dr. Paul Seidler (Leiter der Abteilung Science & Technology, IBM Forschungslabor, Schweiz) und erläutert, welche Möglichkeiten Nanotechnologie für Informationsprozesse und –verarbeitung bietet. An der Podiumsdiskussion zum Thema „Globalisierung der IT und deren Konsequenzen für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland“ nehmen Dieter Kempf (Vorsitzender des Vorstandes Datev eG), Dr. Johann Kempe (IT Director, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH), Wolfgang Nestler (Vorsitzender des Konzernbetriebsrates, Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat, IBM Central Holding GmbH) und Holger Röder teil. Moderiert wird die Runde mit den IT-Experten von Thomas Nonnast (Redakteur Handelsblatt GmbH).

Ausführliche Informationen über das Programm der Handelsblatt-Jahrestagung stehen im Internet unter der unten genannten URL.

Ansprechpartner Handelsblatt-Veranstaltungen

c/o EUROFORUM Deutschland GmbH
Johann-Henrik Winner
Fachgruppenleiter IT, TK und Medien
Prinzenallee 3
40459 Düsseldorf
Tel.: 0211.96 86- 3660
Fax: 0211.96 86- 4660
E-Mail: winner@euroforum.com

Jacqueline Jagusch | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.zukunftsforum-it.de
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Handelsblatt-Jahrestagung Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie