Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vehicle Interaction Summit II

27.09.2004


Auch das zweite Vehicle Interaction Summit widmet Fraunhofer IAO der Fahrer-Fahrzeug-Interaktion. Am Donnerstag, 21. Oktober 2004, werden unter anderem alternative Eingabeformen im Fahrzeug vorgestellt und Fahrerassistenzsysteme bezogen auf die Verkehrssicherheit beleuchtet.



Die rasante Entwicklung der Pkw-Elektronik wird in den nächsten Jahren völlig neue Anforderungen an den Autofahrer stellen: Fahrerassistenz- und Fahrerinformationssysteme sowie Kommunikations- und Entertainmentfunktionen werden die Tätigkeit des Autofahrens erleichtern und erweitern zugleich. Wie wird die Mensch-Maschine-Schnittstelle für die automobile Zukunft aussehen? Wie wird der Fahrer damit zurechtkommen? Wo liegen die Erfolgsfaktoren?



Fraunhofer IAO widmet diesen Fragen rund um die Fahrer-Fahrzeug-Interaktion das zweite "Vehicle Interaction Summit". Am Donnerstag, 21.Oktober 2004, werden im Institutszentrum Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft alternative Eingabeformen im Fahrzeug vorgestellt und die Auswirkungen von Fahrerassistenzsystemen auf die Verkehrssicherheit beleuchtet. Außerdem kann die Benutzbarkeit einiger neuer Funktionen im "Vehicle Interaction Lab" von Fraunhofer IAO getestet werden.

Die modernen Verfahren des "Vehicle Interaction Labs" gestatten ein effizientes Virtual Prototyping und Testing von interaktiven In-Vehicle-Systemen. In Entwicklungsprojekten spielt die Benutzerfreundlichkeit eine entscheidende Rolle, die durch gezieltes Usability Engineering erreicht wird. Zwei CAVEs und drei Fahrsimulatoren stehen zur interaktiven Bewertung von virtuellen und physischen Prototypen ("driver-and-hardware-in-the-loop") zur Verfügung. Ferner umfasst das Leistungsspektrum die rechnergestützte Ergonomiebewertung von Fahrzeugen und deren Optimierung mittels validierter Checklisten-Werkzeuge, wobei die Bewertungsverfahren im "Vehicle Interaction Lab" sowohl entwickelt als auch angewendet werden.

Auf dem "Vehicle Interaction Summit II" werden neben Wissenschaftlern von Fraunhofer IAO Referenten der Unternehmen BMW und Peiker acustic sowie von Fraunhofer IVI über den neuesten Entwicklungs- und Kenntnisstand informieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 295 Euro. Darin enthalten sind die Teilnahme an den Vorträgen, Tagungsunterlagen, Erfrischungen während der Pausen, Mittagsimbiss. Die Anmeldung erfolgt über unten stehenden Link.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer IAO
Eva Müller, Günter Wenzel
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-20 24, -22 44, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-22 13
E-Mail: Eva.Mueller@iao.fraunhofer.de, Guenter.Wenzel@iao.fraunhofer.de

Tanja Vartanian M. A. | idw
Weitere Informationen:
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=68
http://www.iao.fhg.de

Weitere Berichte zu: Interaction Verkehrssicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics