Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste marokkanisch-deutsche Konferenz zu Erneuerbaren Energien in Casablanca

23.09.2004


In der marokkanischen Hafenstadt Casablanca findet im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien vom 7. bis 9. Oktober eine hochrangig besetzte Konferenz statt, auf der Marktpotenziale und Verbreitungsstrategien für Erneuerbare Energien im nordwestafrikanischen Land diskutiert werden.

Veranstaltet von der Deutschen Industrie- und Handelskammer (AHK) in Marokko mit Unterstützung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) werden neben dem marokkanischen Minister für Energie und Bergbau und weiteren Regierungsvertretern auch die wichtigsten Vertreter der marokkanischen Energiewirtschaft teilnehmen. Von deutscher Seite berichten auf der Konferenz das Bundesumweltministerium, wichtige Branchenverbände und deutsche Unternehmen von ihren Erfahrungen und Strategien.

"Die Konferenz in Casablanca ist ein wichtiger Schritt, die bestehenden marokkanisch-deutschen Kontakte im Bereich der Erneuerbaren Energien weiter auszubauen", erläutert Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena. Er erwartet neue Impulse für marokkanisch-deutsche Projekte auf den zukunftsträchtigen Märkten Marokkos.

Bis zum Jahre 2020 will Marokko, das selbst nur über sehr wenig fossile Rohstoffe verfügt, jede fünfte Kilowattstunde mit Strom aus Wind, Wasser, Solar und Biomasse erzeugen. Zudem wollen die Marokkaner die ländliche Elektrifizierung vorantreiben und setzen dabei vor allem auf autarke Photovoltaik-Systeme. Die Potentiale sind aufgrund hoher Sonneneinstrahlung und Windgeschwindigkeiten hervorragend.

Marokko nimmt in der vom Umweltrat der deutschen Bundesregierung empfohlenen "strategischen Energiepartnerschaft" zwischen EU und Nordafrika eine Schlüsselfunktion ein: Wenn man eines Tages Solarstrom aus der Sahara ins europäische Verbundnetz einspeisen will, dann geht das nur über Marokko. Allerdings ist das noch Zukunftsmusik. So bedarf es auch in Marokko weiterer energiepolitischer Instrumentarien, soll sich der dortige Markt für Erneuerbare Energien nachhaltig etablieren und dynamischer als bisher entwickeln. Auch dies wird in Casablanca debattiert werden.

Die Konferenzteilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind noch möglich bei Jörn Bousselmi, joern.bousselmi@dihkcasa.org oder Corinna Kleßmann, klessmann@dena.de, Tel. 030-726 1656-94.

Markus Kurdziel | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-energie-agentur.de
http://www.exportinitiative.de

Weitere Berichte zu: Erneuerbar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung