Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2nd European Conference for Biotechnology am 21./22. September in Berlin

21.09.2004


In diesem Jahr erstmals in Berlin: europäisches Top-Event der Biotechnologie


Wirtschaftskonferenz stärkt Biotech-Networking. Verleihung des „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“

... mehr zu:
»AWARD »BIOTECHNICA »Biotechnologie

Die Deutsche Messe AG veranstaltet seit 1985 mit der BIOTECHNICA in Hannover die führende europäische Fachmesse für die Biotech-Industrie. Ergänzung fand diese im Zwei-Jahres-Turnus durchgeführte Veranstaltung erstmals im Jahr 2002 mit der Wirtschaftskonferenz BIOTECHNICA BUSINESS FORUM, ebenfalls in Hannover. In wenigen Tagen, am 21. und 22. September, findet das BIOTECHNICA BUSINESS FORUM 2004 – 2nd European Conference for Biotechnology statt. Veranstaltungsort ist erstmals Berlin. An geschichtsträchtigem Ort zwischen Potsdamer Platz, Reichstag und Brandenburger Tor treffen sich hochrangige Vertreter der europäischen Biotechnologie-Industrie, um unter Business-Aspekten aktuelle Entwicklungen der Branche zu diskutieren. Erwartet werden insgesamt rund 350 Kongressteilnehmer.

Im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums stehen der Austausch über die aktuellen Entwicklungen und die Bildung von wirkungsvollen Biotech-Netzwerken. Dabei sind die ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen zentrale Gesprächsthemen. Key Speaker im Rahmen des „BIOTECHNICA BUSINESS FORUM“ sind u. a. der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, der österreichische Bundesminister für Wirtschaft und Verkehr, Dr. Martin Bartenstein (angefragt), der Vorsitzende der Geschäftsführung der Merck KGaA in Darmstadt, Prof. Dr. Bernhard Scheuble, und der Vorsitzende der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) und Mitglied des Vorstandes von EuropaBio in Brüssel, Prof. Dr. Peter Stadler.


Die Vorträge und Diskussionen behandeln u. a. die Positionen Österreichs und Spaniens als aufstrebende Biotech-Nationen in der modernen Biotechnologie, Kooperationen zwischen Biotech-Unternehmen und mittelständischer Pharmaindustrie, die Kapitalmarktfähigkeit junger Biotech-Firmen und die Biotechnologie als bedeutsamen Wachstumsmotor für Europa.

Schub und Anerkennung für junge Biotech-Unternehmen: der „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“
Die Verleihung des „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“ bildet den abendlichen Höhepunkt des ersten Tages des Forums am Dienstag, 21. September. Der nach 2003 zum zweiten Mal ausgeschriebene Wettbewerb stieß in der Branche auf starkes Interesse: Zum Bewerbungsschluss am 01. Juni 2004 lagen viel versprechende Einreichungen vor, der Großteil von ausländischen Unternehmen (Schweiz, Österreich, Finnland, Großbritannien und Schweden). Der jährlich verliehene und mit 40 000 EUR dotierte Award wendet sich an Firmen der Biotechnologie und Life Sciences, die sich durch innovative Produkte und Services sowie damit verknüpfte Konzepte und Geschäftsideen auszeichnen.

Die zunehmende Internationalisierung auf der Teilnehmerseite geht einher mit einer hochkarätigen neunköpfigen Jury, die sich aus den folgenden anerkannten europäischen Fachleuten zusammensetzt:

Dr. Luca Benatti: Founder and CEO, Newron Pharmaceuticals SPA, I-Bresso
Prof. Dr. Horst Domdey: Chairman, BioM AG, D-Martinsried
Dr. Karsten Henco: Member of the Supervisory Board and Head of the Scientific Advisory Board of Evotec OAI, BioSystems AG, D-Hamburg
Prof. Dr. Karl Kuchler: Institute of Medical Biochemistry, A-Vienna Biocenter
Dr. Philippe Pouletty: President of France Biotech and General Partner of Truffle Venture, F-Paris
Prof. Dr. Peter J. W. Stadler: Managing Director, Artemis Pharmaceuticals GmbH, D-Köln, Chairman of „DIB” , D-Frankfurt, Member of the Board, EuropaBio, B-Brüssel
Mike Ward: Co-founder and Director of Critical I Ltd., UK-Banbury, Contributing Editor BioCentury, GB-London
Prof. Dr. Rolf G. Werner: Managing Director Biopharmaceuticals, Boehringer Ingelheim GmbH, D-Biberach
Prof. Dr. Roland Wolf: Director of Science CXR Biosciences and Head of Department Biomedical Research Centre, University of Dundee, GB-Dundee

Die Partner des „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“ sind:

BIOCOM AG, Berlin, Capgemini, Stuttgart/Berlin, DZ Bank, Frankfurt/Main, DIB (Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie), Frankfurt/Main, EuropaBio, Brüssel, und für die Durchführung: BioLaunch Deutschland, Braunschweig.

„BIOTECHNICA BUSINESS FORUM“ und „BIOTECHNICA“

Die Deutsche Messe AG in Hannover als Veranstalterin des Forums verfolgt mit ihrem Engagement in der internationalen Biotechnologie die strategische Zielsetzung, vielfältige Plattformen für den wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Dialog zu bieten. Jeweils im Zwei-Jahres-Turnus durchgeführt, bietet die Deutsche Messe AG mit dem „BIOTECHNICA BUSINESS FORUM“ in den geraden und der „BIOTECHNICA“ in den ungeraden Jahren (2005 vom 18. bis 20. Oktober auf dem hannoverschen Messegelände) den Biotech-Unternehmen die Grundlage für den kontinuierlichen fachspezifischen Austausch – sowohl über die konkreten Vermarktungschancen im Wettbewerb als auch über die wissenschaftlichen Grundlagen.

Die Auslands-Events in Singapur (BIOTECHNICA ASIA vom 12. bis 14. Oktober 2004) und in den USA (BIOTECHNICA AMERICA im April 2006) runden die Veranstaltungsfamilie BIOTECHNICA in der internationalen Dimension ab. In Singapur werden mit der mit rund 100 Ausstellern komplett belegten Messe, einer hochkarätig besetzten Konferenz und einem Partnering drei Komponenten für den erfolgreichen Einstieg europäischer Biotech-Unternehmen in Südostasien geboten.

Detlev Rossa | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: AWARD BIOTECHNICA Biotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Technologievorsprung durch Textiltechnik
17.11.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS
17.11.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte