Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2nd European Conference for Biotechnology am 21./22. September in Berlin

21.09.2004


In diesem Jahr erstmals in Berlin: europäisches Top-Event der Biotechnologie


Wirtschaftskonferenz stärkt Biotech-Networking. Verleihung des „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“

... mehr zu:
»AWARD »BIOTECHNICA »Biotechnologie

Die Deutsche Messe AG veranstaltet seit 1985 mit der BIOTECHNICA in Hannover die führende europäische Fachmesse für die Biotech-Industrie. Ergänzung fand diese im Zwei-Jahres-Turnus durchgeführte Veranstaltung erstmals im Jahr 2002 mit der Wirtschaftskonferenz BIOTECHNICA BUSINESS FORUM, ebenfalls in Hannover. In wenigen Tagen, am 21. und 22. September, findet das BIOTECHNICA BUSINESS FORUM 2004 – 2nd European Conference for Biotechnology statt. Veranstaltungsort ist erstmals Berlin. An geschichtsträchtigem Ort zwischen Potsdamer Platz, Reichstag und Brandenburger Tor treffen sich hochrangige Vertreter der europäischen Biotechnologie-Industrie, um unter Business-Aspekten aktuelle Entwicklungen der Branche zu diskutieren. Erwartet werden insgesamt rund 350 Kongressteilnehmer.

Im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums stehen der Austausch über die aktuellen Entwicklungen und die Bildung von wirkungsvollen Biotech-Netzwerken. Dabei sind die ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen zentrale Gesprächsthemen. Key Speaker im Rahmen des „BIOTECHNICA BUSINESS FORUM“ sind u. a. der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, der österreichische Bundesminister für Wirtschaft und Verkehr, Dr. Martin Bartenstein (angefragt), der Vorsitzende der Geschäftsführung der Merck KGaA in Darmstadt, Prof. Dr. Bernhard Scheuble, und der Vorsitzende der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) und Mitglied des Vorstandes von EuropaBio in Brüssel, Prof. Dr. Peter Stadler.


Die Vorträge und Diskussionen behandeln u. a. die Positionen Österreichs und Spaniens als aufstrebende Biotech-Nationen in der modernen Biotechnologie, Kooperationen zwischen Biotech-Unternehmen und mittelständischer Pharmaindustrie, die Kapitalmarktfähigkeit junger Biotech-Firmen und die Biotechnologie als bedeutsamen Wachstumsmotor für Europa.

Schub und Anerkennung für junge Biotech-Unternehmen: der „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“
Die Verleihung des „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“ bildet den abendlichen Höhepunkt des ersten Tages des Forums am Dienstag, 21. September. Der nach 2003 zum zweiten Mal ausgeschriebene Wettbewerb stieß in der Branche auf starkes Interesse: Zum Bewerbungsschluss am 01. Juni 2004 lagen viel versprechende Einreichungen vor, der Großteil von ausländischen Unternehmen (Schweiz, Österreich, Finnland, Großbritannien und Schweden). Der jährlich verliehene und mit 40 000 EUR dotierte Award wendet sich an Firmen der Biotechnologie und Life Sciences, die sich durch innovative Produkte und Services sowie damit verknüpfte Konzepte und Geschäftsideen auszeichnen.

Die zunehmende Internationalisierung auf der Teilnehmerseite geht einher mit einer hochkarätigen neunköpfigen Jury, die sich aus den folgenden anerkannten europäischen Fachleuten zusammensetzt:

Dr. Luca Benatti: Founder and CEO, Newron Pharmaceuticals SPA, I-Bresso
Prof. Dr. Horst Domdey: Chairman, BioM AG, D-Martinsried
Dr. Karsten Henco: Member of the Supervisory Board and Head of the Scientific Advisory Board of Evotec OAI, BioSystems AG, D-Hamburg
Prof. Dr. Karl Kuchler: Institute of Medical Biochemistry, A-Vienna Biocenter
Dr. Philippe Pouletty: President of France Biotech and General Partner of Truffle Venture, F-Paris
Prof. Dr. Peter J. W. Stadler: Managing Director, Artemis Pharmaceuticals GmbH, D-Köln, Chairman of „DIB” , D-Frankfurt, Member of the Board, EuropaBio, B-Brüssel
Mike Ward: Co-founder and Director of Critical I Ltd., UK-Banbury, Contributing Editor BioCentury, GB-London
Prof. Dr. Rolf G. Werner: Managing Director Biopharmaceuticals, Boehringer Ingelheim GmbH, D-Biberach
Prof. Dr. Roland Wolf: Director of Science CXR Biosciences and Head of Department Biomedical Research Centre, University of Dundee, GB-Dundee

Die Partner des „EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2004“ sind:

BIOCOM AG, Berlin, Capgemini, Stuttgart/Berlin, DZ Bank, Frankfurt/Main, DIB (Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie), Frankfurt/Main, EuropaBio, Brüssel, und für die Durchführung: BioLaunch Deutschland, Braunschweig.

„BIOTECHNICA BUSINESS FORUM“ und „BIOTECHNICA“

Die Deutsche Messe AG in Hannover als Veranstalterin des Forums verfolgt mit ihrem Engagement in der internationalen Biotechnologie die strategische Zielsetzung, vielfältige Plattformen für den wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Dialog zu bieten. Jeweils im Zwei-Jahres-Turnus durchgeführt, bietet die Deutsche Messe AG mit dem „BIOTECHNICA BUSINESS FORUM“ in den geraden und der „BIOTECHNICA“ in den ungeraden Jahren (2005 vom 18. bis 20. Oktober auf dem hannoverschen Messegelände) den Biotech-Unternehmen die Grundlage für den kontinuierlichen fachspezifischen Austausch – sowohl über die konkreten Vermarktungschancen im Wettbewerb als auch über die wissenschaftlichen Grundlagen.

Die Auslands-Events in Singapur (BIOTECHNICA ASIA vom 12. bis 14. Oktober 2004) und in den USA (BIOTECHNICA AMERICA im April 2006) runden die Veranstaltungsfamilie BIOTECHNICA in der internationalen Dimension ab. In Singapur werden mit der mit rund 100 Ausstellern komplett belegten Messe, einer hochkarätig besetzten Konferenz und einem Partnering drei Komponenten für den erfolgreichen Einstieg europäischer Biotech-Unternehmen in Südostasien geboten.

Detlev Rossa | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: AWARD BIOTECHNICA Biotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie