Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Handelsblatt-Jahrestagung: Energiewirtschaft Österreich 2004

09.08.2004


Ist Österreichs Versorgungssicherheit gefährdet?



Mit der Verabschiedung der EIWOG-Novelle (Elektrizitätswirtschafts- und organisationsgesetz) im Juni 2004 hat Österreich als eines der ersten Länder die europäischen Vorgaben zur Entflechtung der Energieversorgungsunternehmen (Legal Unbundling) in nationales Recht umgesetzt. Eine Vorreiterrolle im Energieliberalisierungsprozess hat Österreich auch durch die zügige Einführung einer Regulierungsbehörde übernommen.



Die Handelsblatt-Jahrestagung "Energiewirtschaft Österreich 2004" (13. und 14. Oktober 2004, Wien) greift die Auswirkungen des Liberalisierungsprozesses auf die österreichische Energiewirtschaft auf. 20 meinungsführende Referenten diskutieren über die Ergebnisse der bisherigen Liberalisierungsbestrebungen und stellen ihre Konzepte für die neuen politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor.

Als Vertreter der Europäischen Kommission kommentiert Dr. Stefan Gewaltig die jüngsten Entwicklungen im Energiebinnenmarkt und erläutert die Folgen für den österreichischen Strom- und Gasmarkt. Die Rolle der Regulierungsbehörde bei der Umsetzung der europäischen Vorgaben in die nationale Umsetzung erläutert DI Walter Bolz (Energie-Control GmbH). Die Umsetzung des EIWOG auf Länderebene und die Folgen des Unbundling für Netznutzungsentgelte stellt W. Hofrat Dr. Norbert Achleitner vor.

Die Rolle wettbewerbstauglicher Infrastrukturen ist ein Schwerpunkt des etablierten Branchentreffs für die österreichische Energiewirtschaft. Rund 400 Millionen Euro investieren österreichische Energieversorgungsunternehmen pro Jahr in die Netzinfrastruktur. In zwei Tarifsenkungsrunden wurden die Netztarife durch die Regulierungsbehörde bereits herabgesetzt und damit die Einnahmen der Netzbetreiber um 250 Millionen Euro reduziert. Werden die Netztarife durch das Unbundling noch weiter gesenkt, befürchten die Netzbetreiber, dass ihre Investitionen verknappen und so die Versorgungssicherheit aufs Spiel setzen müssen. Dr. Bruno Wallnöfer (TIWAG-Tiroler Wasserkraftwerke AG) und Paul van Son (Deutsche Essent) und weitere Energie-Experten erläutern die Bedeutung der Infrastruktur für einen funktionierenden Wettbewerb. Die europäischen Rahmenbedingungen für die Zukunft der nationalen und internationalen Infrastrukturen stellt Dr. Paul Rübig (MdEP, Europäisches Parlament) vor. Die Frage der Versorgungssicherheit in einem liberalisierten Energiemarkt greifen unter anderem auch Dr. Johann Grünberger (Oberösterreichische Ferngas AG) und Mag. Christian Kern (VERBUND-Austrian Power Trading AG) auf.

Die Veränderungen auf die Vertriebstrukturen durch das Unbundling stellt unter anderem Dkfm. Hans-Joschim Jung (KELAG-Kärtner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft) vor. Dr. Werner Süss (Vattenfall Europe Sales) berichtet über die Erfahrungen, die in Deutschland im unbundelten Energievertrieb gemacht werden.

Die Folgen auf die Energiekostenentwicklung durch den CO2-Emissionshandel ist ein weiteres Thema der Handelsblatt-Jahrestagung. Nach Einschätzungen einer Studie von A.T.Kearney wird die österreichische Energiewirtschaft nur relativ geringe Mittel zum Kauf von Zertifikaten einsetzen müssen, da Österreich über einen hohen Anteil an umweltfreundlicher Wasserkraft verfügt. Die Gesamtkosten beziffern die Energieexperten von A.T.Kearney jährlich mit 21 bis 62 Millionen Euro. Dennoch wird der Strompreis steigen, da sich die Preissteigerungen durch den CO2-Handel in Nachbarländern auf Österreich auswirken werden. Die Chancen und Risiken des Emissionshandels stellen unter anderem DI Hans-Jörg Glinz (Wietersdorfer & Peggauer Zementwerke) und DI Dr. Josef Heizinger (LINZ AG) vor.

Hanne Guttek | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://vhb.handelsblatt.com/energie-austria

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie