Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Europäische Qualitätskonferenz für öffentliche Verwaltungen

08.07.2004


Vom 15. bis 17. September 2004 findet in Rotterdam die 3. Europäische Qualitätskonferenz für öffentliche Verwaltungen unter dem Motto "Making Opportunities Work" statt.



Organisiert wird die Konferenz von den für die öffentliche Verwaltung zuständigen Ministerien in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Durch die regelmäßig stattfindenden Qualitätskonferenzen soll einerseits der Austausch von best-practice Lösungen zwischen öffentlichen Verwaltungen gefördert, andererseits die Entwicklung eines gemeinsamen europäischen Verwaltungsraumes weiter vorangetrieben werden.



Die Konferenz als internationales Forum bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, sich über den Stand der Verwaltungsmodernisierung in ganz Europa zu informieren, best-practice Lösungen aus den EU-Mitgliedstaaten kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte über Staatsgrenzen hin-weg zu knüpfen. Sie gilt als das europäische Forum für Verwaltungsinnovation.

Deutschland wird mit gleich fünf Beiträgen vertreten sein: Die Stadt Dortmund berichtet über "Mehr Bürger- und Kundennähe", der Landkreis Osnabrück über "Intelligentes Sparen", das Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge über "Motivationssteigerung im Arbeitsalltag", das Hessische Landesvermessungsamt über die "Anwendung und Umsetzung des Selbstbewertungsinstruments Common Assessment Framework" und die Stadt Seelze über den "Abbau interner Bürokratie".

In über sechzig Workshops werden best-practice Lösungen aus dem öffentlichen Sektor vorgestellt. Erweitert wird das Programm durch sogenannte Master classes, Agoren sowie Plenary Sessions mit Vorträgen und Diskussionsrunden zu relevanten Themen wie Changemanagement, Kommunikation, Bürgerorientierung, Führungseigenschaften, Informationsgesellschaft und E-Government.
Abgerundet wird die Veranstaltung, zu der über 1.200 Teilnehmer erwartet werden, mit einem attraktiven Rahmenprogramm. Konferenzsprache ist englisch. In der Teilnahmegebühr von 600,- Euro sind Mittagessen und Erfrischungen, die Teilnahme an einem Empfang sowie einem festlichen Abendessen enthalten. Die Eröffnung der Konferenz übernimmt Prinz Constantijn der Niederlande und der Minister für Staatsmodernisierung/stellvertretender Premierminister, Thomas de Graaf.

Als Hauptredner konnten Al Gore, ehemaliger US-Vizepräsident, Yves Cannac, Mitglied des französischen Wirtschafts- und Gesellschaftsrats, Miha Pogacnik, Kulturbotschafterin von Slowenien, Nikiforos Diamandouros, europäischer Bürgerbeauftragte, Tiina Randma-Liiv, Mitglied des Akademischen Rates des Präsidenten von Estland, Oldrich Martinu, stellvertretender Polizeipräsident der Tschechischen Republik, Erkki Liikanen, EU-Kommissar, Mr Rob Kuipers, Generaldirektor für den öffentlichen Dienst gewonnen werden.

Das komplette Programm ist auf den konferenzeigenen Internetseiten www.3qconference.org abrufbar. Aus über hundert Vorträgen können Teilnehmer sich ein auf ihre Interessen abgestimmtes Programm zusammenstellen. Die Anmeldung zur Konferenz kann ebenfalls online auf den Webseiten erfolgen.

Unter Federführung des Bundesministerium des Innern ist die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer an der Vorbereitung und Durchführung der Konferenz beteiligt. Fragen zur 3. Europäischen Qualitätskonferenz richten Sie bitte an:

Kontakt:
Vera Silke Saatweber/Armin Liebig
Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
Tel.: 06232 654-266/-288
E-Mail: saatweber@dhv-speyer.de/liebig@dhv-speyer.de

Dr. Klauspeter Strohm | idw
Weitere Informationen:
http://www.3qconference.org
http://www.caf-netzwerk.de
http://www.dhv-speyer.de/qualitaetswettbewerb

Weitere Berichte zu: Qualitätskonferenz Verwaltungswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten