Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brennstoffzellenkongress vom 27. bis 29. September 2004 in Stuttgart

07.07.2004


f-cell diskutiert internationale Leitmärkte für Brennstoffzellen.



Das f-cell Forum entwickelt sich immer mehr zum zentralen Brennstoffzellen-Kongress in Deutschland. Im vierten Jahr des Bestehens ist die nationale und internationale Beachtung so groß wie nie zuvor. Zum Symposium, dem Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung, sind mehr als 70 Experten aus Industrie, Wirtschaft, Entwicklung und Politik eingeladen.



Parallel zur derzeit stattfindenden Internationalisierung im Brennstoffzellen-Sektor entwickelt sich das f-cell Forum von einer zunächst national angelegten Veranstaltung zu einem Kongress mit weltweiter Ausstrahlung. Passend dazu liegt der Themen-Schwerpunkt des diesjährigen Symposiums auf der Betrachtung der internationalen Leitmärkte der Brennstoffzellentechnologien.

Neben den zahlreichen prominenten Referenten aus Deutschland erwarten die Veranstalter eine große Beteiligung ausländischer Vertreter. Besonders hervorzuheben ist dabei die erwartete Stellungnahme der Europäischen Kommission, deren Roadmap für die Einführung der Brennstoffzellen vorgestellt werden soll. Darüber hinaus wird das European Fuel Cell Forum der Frage nachgehen, wann die Wasserstoffwirtschaft kommt.

Als weitere Höhepunkte sind verschiedene Referenten aus Asien eingeladen worden, die unter anderem das Millenium Project erläutern werden, das die Kommerzialisierung von Brennstoffzellen in Japan ab dem 1. April 2005 ermöglichen soll. Darüber hinaus wird die Brennstoffzellen-Industrie aus chinesischer Sicht dargestellt werden. Ergänzend dazu wird der jeweilige Entwicklungsstand in Amerika sowie Asien präsentiert. Jeweils im Anschluss an die verschiedenen Foren bietet der communication market die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten.

Das 4. Forum für Produzenten und Anwender, veranstaltet von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) und durchgeführt von der Peter Sauber Agentur in Gerlingen, findet unter dem Motto statt: „Hier wird Zukunft gemacht. Machen Sie mit!“. Im vergangenen Jahr kamen rund 550 Teilnehmer aus mehr als 22 Nationen von insgesamt vier Kontinenten ins Stuttgarter Haus der Wirtschaft.

Begleitend zum hochkarätig besetzten Fachkongress findet die themenbezogene Messe statt, auf der Neuentwicklungen und erste kommerzielle Brennstoffzellen vorgestellt werden. Eine weitere Gelegenheit zum Informationsaustausch wird bei der Abendveranstaltung geboten. Im LBBW Forum findet die Verleihung des f-cell Award statt mit anschließendem Empfang, Buffet und Begleitprogramm. Die Teilnehmer können mit einem Brennstoffzellen-Bus vom Haus der Wirtschaft zum Veranstaltungsort fahren.

Erstmalig wird in diesem Jahr ein Handwerker-Seminar zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung angeboten. Ein außergewöhnliches Highlight der diesjährigen Exkursion ist die Besichtigung des Mercedes-Benz Technology Center in Sindelfingen. Weitere Stationen sind das junge Systemhaus Living X mit einer Sulzer Hexis Anlage in Betrieb in Leinfelden-Echterdingen sowie die Labors des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Stuttgart.

Das komplette Programm jetzt im Internet.

Holger Haas | Peter Sauber Agentur
Weitere Informationen:
http://www.f-cell.de

Weitere Berichte zu: Brennstoffzellenkongress

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise