Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brennstoffzellenkongress vom 27. bis 29. September 2004 in Stuttgart

07.07.2004


f-cell diskutiert internationale Leitmärkte für Brennstoffzellen.



Das f-cell Forum entwickelt sich immer mehr zum zentralen Brennstoffzellen-Kongress in Deutschland. Im vierten Jahr des Bestehens ist die nationale und internationale Beachtung so groß wie nie zuvor. Zum Symposium, dem Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung, sind mehr als 70 Experten aus Industrie, Wirtschaft, Entwicklung und Politik eingeladen.



Parallel zur derzeit stattfindenden Internationalisierung im Brennstoffzellen-Sektor entwickelt sich das f-cell Forum von einer zunächst national angelegten Veranstaltung zu einem Kongress mit weltweiter Ausstrahlung. Passend dazu liegt der Themen-Schwerpunkt des diesjährigen Symposiums auf der Betrachtung der internationalen Leitmärkte der Brennstoffzellentechnologien.

Neben den zahlreichen prominenten Referenten aus Deutschland erwarten die Veranstalter eine große Beteiligung ausländischer Vertreter. Besonders hervorzuheben ist dabei die erwartete Stellungnahme der Europäischen Kommission, deren Roadmap für die Einführung der Brennstoffzellen vorgestellt werden soll. Darüber hinaus wird das European Fuel Cell Forum der Frage nachgehen, wann die Wasserstoffwirtschaft kommt.

Als weitere Höhepunkte sind verschiedene Referenten aus Asien eingeladen worden, die unter anderem das Millenium Project erläutern werden, das die Kommerzialisierung von Brennstoffzellen in Japan ab dem 1. April 2005 ermöglichen soll. Darüber hinaus wird die Brennstoffzellen-Industrie aus chinesischer Sicht dargestellt werden. Ergänzend dazu wird der jeweilige Entwicklungsstand in Amerika sowie Asien präsentiert. Jeweils im Anschluss an die verschiedenen Foren bietet der communication market die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten.

Das 4. Forum für Produzenten und Anwender, veranstaltet von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) und durchgeführt von der Peter Sauber Agentur in Gerlingen, findet unter dem Motto statt: „Hier wird Zukunft gemacht. Machen Sie mit!“. Im vergangenen Jahr kamen rund 550 Teilnehmer aus mehr als 22 Nationen von insgesamt vier Kontinenten ins Stuttgarter Haus der Wirtschaft.

Begleitend zum hochkarätig besetzten Fachkongress findet die themenbezogene Messe statt, auf der Neuentwicklungen und erste kommerzielle Brennstoffzellen vorgestellt werden. Eine weitere Gelegenheit zum Informationsaustausch wird bei der Abendveranstaltung geboten. Im LBBW Forum findet die Verleihung des f-cell Award statt mit anschließendem Empfang, Buffet und Begleitprogramm. Die Teilnehmer können mit einem Brennstoffzellen-Bus vom Haus der Wirtschaft zum Veranstaltungsort fahren.

Erstmalig wird in diesem Jahr ein Handwerker-Seminar zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung angeboten. Ein außergewöhnliches Highlight der diesjährigen Exkursion ist die Besichtigung des Mercedes-Benz Technology Center in Sindelfingen. Weitere Stationen sind das junge Systemhaus Living X mit einer Sulzer Hexis Anlage in Betrieb in Leinfelden-Echterdingen sowie die Labors des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Stuttgart.

Das komplette Programm jetzt im Internet.

Holger Haas | Peter Sauber Agentur
Weitere Informationen:
http://www.f-cell.de

Weitere Berichte zu: Brennstoffzellenkongress

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics