Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens und interfilm Berlin schreiben innovativen Handy-Film-Wettbewerb aus

24.06.2004


Klappe, die erste für das SX1:



Der Mobilfunkbereich der Siemens AG (Siemens mobile) erfindet mit dem Sponsorship für das 20. Internationale Kurzfilmfestival vom 2. bis 7. November in Berlin das Handy neu: Als künstlerisches Instrument der Regisseure von morgen. „Siemens mobile MicroMovie Award“ nennt sich der erste Handy-Film-Wettbewerb, der mit einem Preisgeld von 3.000 Euro dotiert ist und sich an alle nationalen sowie internationalen Nachwuchstalente an Filmhochschulen richtet. Für den richtigen Dreh sorgt das Multimedia Talent SX1. Veranstalter und Träger ist die interfilm Berlin Management GmbH in Kooperation mit Siemens mobile.

... mehr zu:
»Nominierung »SX1


Klappe, die zweite: Die Teilnehmer

Alle teilnehmenden Filmhochschulen werden im Vorfeld mit dem SX1 von Siemens mobile ausgestattet. Die Studierenden haben die Möglichkeit, sich bis zum 30. August 2004 mit dem entsprechenden Anmeldeformular sowie dem produzierten Kurzfilm für den Handyfilm-Wettbewerb anzumelden. Erste Nominierungen werden von einer Fachjury für die besten 20 Filme vorgenommen. Die entscheidende Auswahl des Gewinners bestimmt das Publikum während des Festivals (2. bis 7. November 2004). Voraussetzung für die Teilnahme am „Siemens mobile MicroMovie Award“ ist ein Kurzfilm von maximal 90 Sekunden Länge, der mit dem Smartphone SX1 aufgenommen wurde. Zudem sollten alle vorkommenden Dialoge in Englisch verfasst sein, da es sich um einen internationalen Wettbewerb handelt.
Sämtliche Nominierungen werden auf den Monitoren in den Foyers des Internationalen Kurzfilmfestivals während des gesamten Veranstaltungszeitraums präsentiert.

Klappe, die dritte: Das Equipment

Dank der umfangreichen multimedialen Funktionen hat man mit dem SX1 die Nominierung für mobiles Entertainment bereits in der Tasche. Der integrierte Camcorder wandelt die spannendsten Szenen und Sequenzen direkt in bewegte Bilder um – für den späteren Director´s Cut auf dem hoch auflösenden 16-Bit-Farbdisplay mit über 65.000 Farben. Mit einer Farbtiefe von 24 Bit, einer Lichtempfindlichkeit von bis zu 30 Lux sowie 15 Frames pro Sekunde setzt das SX1 im Bereich der mobilen Applikationen neue Maßstäbe. Eine kinderleichte Bedienung für die Kamerafunktion gewährleistet die Seitentaste für den direkten Zugang zur Kamera sowie der 5-Wege-Navigations-Joystick. Für die richtige Tonlage sorgen neben dem integrierten MP3-Player hochqualitative Stereo-Kopfhörer, die im Lieferumfang standardmäßig enthalten sind. Eine weitere Nominierungschance: die 32 MB MultiMediaCard (MMC). Kennt die Filmfreude keine Grenzen, kann man einfach am frei zugängigen MMC-Slot die Card austauschen oder die (Video-)Daten über Bluetooth, Infrarot (IrDa) oder USB-Schnittstelle auf den PC laden.

Weitere Informationen zur interfilm Berlin Management GmbH [hier]

Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (Siemens mobile) ist einer der weltweit führenden Lieferanten für das komplette Angebot im Mobilfunkgeschäft: Handys, Schnurlostelefone, Funkmodule und Mobilfunk-Infrastruktur sowie alle Bausteine der Funk- und Vermittlungstechnik, Beratung und System-Integration. Die Mobilfunksparte der Siemens AG vermarktet Produkte und Dienstleistungen in mehr als 120 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2003 mit rund 26.900 Mitarbeitern einen Umsatz von 10 Milliarden Euro (30. September). Siemens mobile ist Weltmarktführer bei Prepaid-Lösungen und digitalen Schnurlostelefonen.

Florian Gersbach | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.interfilm.de
http://www.siemens-mobile.de/presse
http://www.siemens-mobile.com/sx1

Weitere Berichte zu: Nominierung SX1

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie