Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Branchen-Treff der Automobilindustrie

07.06.2004


Aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends aus Sicht von OEMs und Zulieferern - Internationale Referenten aus USA, Kanada und England - Eröffnungsrede durch Dr. Otto Wiesheu, Bayerns Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie



Die Automobilindustrie ist eine Schlüsselbranche, in Deutschland wie auch in Bayern. Mit ihrer Innovationskraft nimmt sie eine führende Position im internationalen Wettbewerb ein. Diese positive Entwicklung beruht auch auf der herausragenden technologischen Innovationskraft der Automobilzulieferer, die ca. 70% der Wertschöpfung erbringen.

... mehr zu:
»Automobilindustrie »BAIKA »OEMs

Kaufentscheidungen werden immer mehr emotional getroffen. Attraktivität durch technische Brillanz gewinnt deshalb zunehmend an Bedeutung. Elektronik ist einer der maßgebenden Treiber für zukünftige Innovationen. Aufgrund der Vernetzung in den Wertschöpfungsketten sind enge und vorausschauende Kooperationen entscheidend für das Bestehen im internationalen Wettbewerb.

Diese Aspekte stehen im Mittelpunkt des sechsten BAIKA-Jahreskongresses Zulieferer Innovativ, der am 7. Juli 2004 im Audi Forum in Ingolstadt stattfindet. Unter der fachlichen Leitung der Bayern Innovativ GmbH wird dieser Kongress in Zusammenarbeit mit dem Verband der Automobilindustrie, VDA e.V., und der IFG-Gesellschaft für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Ingolstadt, sowie mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie ausgerichtet. Er führt global agierende Hersteller, international tätige Megasupplier, mittelständische Zulieferer, innovative Newcomer und Quereinsteiger aus anderen Branchen sowie wissenschaftliche Institute zusammen.


Treffpunkt internationaler High Potentials der Automobilbranche

Produkt- und Marketingoffensiven großer OEMs, strategische Positionierung von Automobilzulieferern und Beispiele für Private-Public-Partnership werden im Mittelpunkt des Plenums stehen.
Die Eröffnungsrede wird Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu übernehmen, der 1997 mit der Vision "Innovation durch Kooperation" die Bayerischen Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferer BAIKA mit der Bayern Innovativ GmbH als Projektträger gestartet hat.

Die AUDI AG ist mit Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstandes, und Ralph Weyler, Mitglied des Vorstandes, Marketing & Vertrieb vertreten.
John McElroy, Editorial Director, Blue Sky Prooductions aus Detroit USA wird über Produkttrends, Technische Innovationen und Kundenanforderungen im Rahmen des NAFTA-Abkommens als Experte berichten.
Die anschließenden parallelen Vortragsreihen konzentrieren sich auf die Schwerpunkte: Technik & Emotionalität, Kooperation & Wettbewerb und Elektronik & Intelligenz. Zu dem Referentenkreis zählen Unternehmen wie u.a. Audi AG, BMW Group, DaimlerChrysler, Porsche, Frimo Group, Delphi, Hella, Grammer, Lear oder Siemens VDO. Mit Linda Hasenfratz, President & CEO der Linamar Corporation Ontario/Kanada und Dr. Phil O´Donavan, Director Cambridge Silicon Radio konnten Experten aus dem internationalen Umfeld gewonnen werden.

Nach der gegenwärtigen Resonanz ist wieder mit rund 1.000 Teilnehmern aus rund 15 Ländern zu rechnen. Neben Unternehmen und Instituten werden auch zahlreiche Landesvertretungen wie etwa AMETVS - Association des manufacturiers d’ équipement de transport et de véhicules spéciaux, Drummondville/Québec, Kanada, der Verband der Ungarischen Automobilzuliefererindustrie - MAJOSZ, NEVAT - oder der Niederländische Verband der Zulieferindustrie erwartet.
Die begleitende Ausstellung mit rund 120 Ausstellern aus ganz Europa, darunter u.a. Unternehmen wie Cherry, Conti Temic, Grammer, Intier oder WET ist bereits ausgebucht.

"Dieser Kongress bietet die attraktive Plattform für die Gewinnung einer aktuellen Marktübersicht, für Einblick in neueste Entwicklungen und zukünftige Trends sowie zur gezielten Anbahnung von Kooperationen für die nächste Generation innovativer Neuerungen im Automobil" so Professor Dr. Josef Nassauer, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH. Zur Zielgruppe des Kongresses gehören Hersteller sowie Zulieferer aus allen Bereichen, die zu dem technisch faszinierenden Produkt Automobil beitragen, von Motorenbau und Antriebstechnik bis Karosseriebau und Interieur, von Neuen Materialien und Elektronik bis zu Engineering-Dienstleistung und Design.

BAIKA: Mit 9 OEMs und insgesamt 1500 Firmen und Instituten führende Zulieferinitiative in Europa

Der Jahreskongress Zulieferer Innovativ ist jährlicher Höhepunkt des Netzwerkes der Bayerischen Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferindustrie - BAIKA.
Unter der Beteiligung von neun internationalen Automobilherstellern (Audi, BMW, DaimlerChrysler, Opel, Peugeot, Renault, VW, Honda, Porsche), mit 1.500 Unternehmen, davon 850 aus Bayern, den zehn größten Zulieferkonzernen weltweit, den zehn größten deutschen Zulieferunternehmen und 55 der 100 größten im Familienbesitz befindlichen Zulieferunternehmen in Deutschland sowie zahlreichen wissenschaftlichen Instituten hat sich die Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferer BAIKA zur führenden Initiative in Europa entwickelt.

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/zulieferer

Weitere Berichte zu: Automobilindustrie BAIKA OEMs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte
23.11.2017 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung