Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Branchen-Treff der Automobilindustrie

07.06.2004


Aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends aus Sicht von OEMs und Zulieferern - Internationale Referenten aus USA, Kanada und England - Eröffnungsrede durch Dr. Otto Wiesheu, Bayerns Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie



Die Automobilindustrie ist eine Schlüsselbranche, in Deutschland wie auch in Bayern. Mit ihrer Innovationskraft nimmt sie eine führende Position im internationalen Wettbewerb ein. Diese positive Entwicklung beruht auch auf der herausragenden technologischen Innovationskraft der Automobilzulieferer, die ca. 70% der Wertschöpfung erbringen.

... mehr zu:
»Automobilindustrie »BAIKA »OEMs

Kaufentscheidungen werden immer mehr emotional getroffen. Attraktivität durch technische Brillanz gewinnt deshalb zunehmend an Bedeutung. Elektronik ist einer der maßgebenden Treiber für zukünftige Innovationen. Aufgrund der Vernetzung in den Wertschöpfungsketten sind enge und vorausschauende Kooperationen entscheidend für das Bestehen im internationalen Wettbewerb.

Diese Aspekte stehen im Mittelpunkt des sechsten BAIKA-Jahreskongresses Zulieferer Innovativ, der am 7. Juli 2004 im Audi Forum in Ingolstadt stattfindet. Unter der fachlichen Leitung der Bayern Innovativ GmbH wird dieser Kongress in Zusammenarbeit mit dem Verband der Automobilindustrie, VDA e.V., und der IFG-Gesellschaft für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Ingolstadt, sowie mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie ausgerichtet. Er führt global agierende Hersteller, international tätige Megasupplier, mittelständische Zulieferer, innovative Newcomer und Quereinsteiger aus anderen Branchen sowie wissenschaftliche Institute zusammen.


Treffpunkt internationaler High Potentials der Automobilbranche

Produkt- und Marketingoffensiven großer OEMs, strategische Positionierung von Automobilzulieferern und Beispiele für Private-Public-Partnership werden im Mittelpunkt des Plenums stehen.
Die Eröffnungsrede wird Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu übernehmen, der 1997 mit der Vision "Innovation durch Kooperation" die Bayerischen Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferer BAIKA mit der Bayern Innovativ GmbH als Projektträger gestartet hat.

Die AUDI AG ist mit Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstandes, und Ralph Weyler, Mitglied des Vorstandes, Marketing & Vertrieb vertreten.
John McElroy, Editorial Director, Blue Sky Prooductions aus Detroit USA wird über Produkttrends, Technische Innovationen und Kundenanforderungen im Rahmen des NAFTA-Abkommens als Experte berichten.
Die anschließenden parallelen Vortragsreihen konzentrieren sich auf die Schwerpunkte: Technik & Emotionalität, Kooperation & Wettbewerb und Elektronik & Intelligenz. Zu dem Referentenkreis zählen Unternehmen wie u.a. Audi AG, BMW Group, DaimlerChrysler, Porsche, Frimo Group, Delphi, Hella, Grammer, Lear oder Siemens VDO. Mit Linda Hasenfratz, President & CEO der Linamar Corporation Ontario/Kanada und Dr. Phil O´Donavan, Director Cambridge Silicon Radio konnten Experten aus dem internationalen Umfeld gewonnen werden.

Nach der gegenwärtigen Resonanz ist wieder mit rund 1.000 Teilnehmern aus rund 15 Ländern zu rechnen. Neben Unternehmen und Instituten werden auch zahlreiche Landesvertretungen wie etwa AMETVS - Association des manufacturiers d’ équipement de transport et de véhicules spéciaux, Drummondville/Québec, Kanada, der Verband der Ungarischen Automobilzuliefererindustrie - MAJOSZ, NEVAT - oder der Niederländische Verband der Zulieferindustrie erwartet.
Die begleitende Ausstellung mit rund 120 Ausstellern aus ganz Europa, darunter u.a. Unternehmen wie Cherry, Conti Temic, Grammer, Intier oder WET ist bereits ausgebucht.

"Dieser Kongress bietet die attraktive Plattform für die Gewinnung einer aktuellen Marktübersicht, für Einblick in neueste Entwicklungen und zukünftige Trends sowie zur gezielten Anbahnung von Kooperationen für die nächste Generation innovativer Neuerungen im Automobil" so Professor Dr. Josef Nassauer, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH. Zur Zielgruppe des Kongresses gehören Hersteller sowie Zulieferer aus allen Bereichen, die zu dem technisch faszinierenden Produkt Automobil beitragen, von Motorenbau und Antriebstechnik bis Karosseriebau und Interieur, von Neuen Materialien und Elektronik bis zu Engineering-Dienstleistung und Design.

BAIKA: Mit 9 OEMs und insgesamt 1500 Firmen und Instituten führende Zulieferinitiative in Europa

Der Jahreskongress Zulieferer Innovativ ist jährlicher Höhepunkt des Netzwerkes der Bayerischen Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferindustrie - BAIKA.
Unter der Beteiligung von neun internationalen Automobilherstellern (Audi, BMW, DaimlerChrysler, Opel, Peugeot, Renault, VW, Honda, Porsche), mit 1.500 Unternehmen, davon 850 aus Bayern, den zehn größten Zulieferkonzernen weltweit, den zehn größten deutschen Zulieferunternehmen und 55 der 100 größten im Familienbesitz befindlichen Zulieferunternehmen in Deutschland sowie zahlreichen wissenschaftlichen Instituten hat sich die Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferer BAIKA zur führenden Initiative in Europa entwickelt.

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/zulieferer

Weitere Berichte zu: Automobilindustrie BAIKA OEMs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neuer Algorithmus in der Künstlichen Intelligenz
24.01.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme
24.01.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists spin artificial silk from whey protein

X-ray study throws light on key process for production

A Swedish-German team of researchers has cleared up a key process for the artificial production of silk. With the help of the intense X-rays from DESY's...

Im Focus: Forscher spinnen künstliche Seide aus Kuhmolke

Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat bei DESY einen zentralen Prozess für die künstliche Produktion von Seide entschlüsselt. Mit Hilfe von intensivem Röntgenlicht konnten die Wissenschaftler beobachten, wie sich kleine Proteinstückchen – sogenannte Fibrillen – zu einem Faden verhaken. Dabei zeigte sich, dass die längsten Proteinfibrillen überraschenderweise als Ausgangsmaterial schlechter geeignet sind als Proteinfibrillen minderer Qualität. Das Team um Dr. Christofer Lendel und Dr. Fredrik Lundell von der Königlich-Technischen Hochschule (KTH) Stockholm stellt seine Ergebnisse in den „Proceedings“ der US-Akademie der Wissenschaften vor.

Seide ist ein begehrtes Material mit vielen erstaunlichen Eigenschaften: Sie ist ultraleicht, belastbarer als manches Metall und kann extrem elastisch sein....

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neuer Algorithmus in der Künstlichen Intelligenz

24.01.2017 | Veranstaltungen

Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme

24.01.2017 | Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Im Interview mit Harald Holzer, Geschäftsführer der vitaliberty GmbH

24.01.2017 | Unternehmensmeldung

MAIUS-1 – erste Experimente mit ultrakalten Atomen im All

24.01.2017 | Physik Astronomie

European XFEL: Forscher können erste Vorschläge für Experimente einreichen

24.01.2017 | Physik Astronomie