Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz an der Viadrina vom 4. bis 6 . Juni

02.06.2004


Eine internationale Konferenz aus Anlass des 15. Jahrestages der Wiederzulassung der Solidarnosc zum Thema "Gdansk - Warschau - Kopenhagen - Athen / Stationen auf dem Weg ins vereinte Europa" findet vom 4. bis 6. Juni 2004 an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) statt. Veranstalter ist das Frankfurter Institut für Transformationsstudien, das von der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Berlin, unterstützt wird.



Zum historischen Hintergrund: Am 17. April 1989 erlebte die polnische Gewerkschaft Solidarnosc, die im August 1980 mit dem Streik auf der Gdansker Leninwerft und landesweiten Arbeiterprotesten das kommunistische Regime ins Wanken gebracht hatte und auch in den Jahren des Kriegsrechts und der Illegalität den Freiheitswillen der Völker Osteuropas symbolisch repräsentierte, ihre legale Wiedergeburt. Die Wiederzulassung der Solidarnosc, den Vertretern des alten Regimes am Runden Tisch abgerungen, gab den Auftakt für die Europäische Revolution von 1989, die das Ende des Staatssozialismus herbeiführte und schließlich in die fundamentale Neuordnung Europas mündete. Am 16. April 2003 wurden in Athen die Verträge über die Aufnahme acht ehemals sozialistischer Länder in die Europäische Union unterzeichnet. Die am 1. Mai 2004 erfolgte Vereinigung eines großen Teils der östlichen mit der westlichen Hälfte des Kontinents unter dem Dach der EU ist jedoch keineswegs die Vollendung einer unumstrittenen, gemeinsamen historischen Traditionslinie. Schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass sie zunächst zu einer weiteren Heterogenisierung politisch-kultureller Orientierungsmuster und Wertmaßstäbe sowie gesellschafts- und europapolitischer Zielvorstellungen innerhalb der EU führen wird.

... mehr zu:
»Transformationsstudien


Mit der Konferenz verfolgt das Frankfurter Institut für Transformationsstudien das Anliegen, die Entwicklungslinie von Gdansk bis Athen zu würdigen und neue Herausforderungen für die Europäische Integration zu diskutieren. Wissenschaftler, Politiker und Zeitzeugen sind eingeladen, das historische Erbe des Europäischen Jahres 1989 im Hinblick auf seine Bedeutung für die künftige Entwicklung des Kontinents zu erörtern und zu wieder aktuell gewordenen alten Grundfragen Stellung zu nehmen: Wofür steht Europa? Welche sozialökonomische Entwicklungsrichtung soll die EU einschlagen? Wie weit soll und kann die Integration vorangetrieben werden? Welche Rolle soll und kann die EU in einer künftigen Weltordnung spielen?

Die Konferenz beginnt am 4. Juni um 12 Uhr in Uni-Hauptgebäude, Raum 109. Um 20 Uhr wird im Frankfurter Rathaus eine eine Ausstellung eröffnet. Ende der Konferenz ist am 6. Juni um 13 Uhr.

Ansprechpartner:
Dr. Jan Wielgohs: 0335 / 5534 - 2673
Stefani Sonntag: 0335 / 5534 - 2251

Annette Bauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.euv-frankfurt-o.de

Weitere Berichte zu: Transformationsstudien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie