Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Empower Deutschland – Wir fangen schon mal an" Innovationskongress Saarland

25.05.2004


„Mit Innovation aus der Wachstumskrise“ ist das Motto des eintägigen Kongresses „Empower Deutschland – Wir fangen schon mal an“, den das Saarland am 30. Juni im Congress Centrum Saarbrücken veranstaltet. Zusätzlich gewährt eine Sonderausstellung „Innovationseinblicke“ und zeigt auf verblüffende Art und Weise, wie innovativ das Saarland inzwischen geworden ist – Einblicke, die mehr als einen Blick wert sind.



Innovationsstrategie beflügelt Strukturwandel im Saarland



Das Saarland befindet sich im sicherlich schwierigen und länger andauernden Prozess des Strukturwandels. Auf der Basis der fundierten Innovationsstrategie ist es in den letzten Jahren zunehmend gelungen, Innovationscluster zu bilden, Marktnischen zu besetzen und Netzwerke aus Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen, die das Saarland zu einem aufstrebenden Innovations-, Forschungs- und damit auch modernen Wirtschaftsstandort entwickeln. Man horcht bundesweit mittlerweile auf, wenn vom Standort Saarland die Rede ist. Die Forschungslandschaft im Saarland besitzt heute Spitzeneinrichtungen in der Informationstechnologie (IT), Nano- und Biotechnologie, Medizin- oder Fertigungstechnik. Hier hat sich eine aufstrebende, kreative Gründer-Szene etabliert. Automotive, IT, Logistik und Wissen sind zentrale Kompetenzfelder der Wirtschaft. Mit der konsequenten Ausrichtung des Saarlands als Schrittmacher von Innovationen hat das Bundesland einen Imagewandel eingeläutet. Mit dem Claim „Wir fangen schon mal an“ zeigt das Saarland, dass es sich – trotz und auch gegen den bundesdeutschen Stillstand – nach vorne bewegt und dabei ist, im Ranking der Bundesländer aufzuholen.

Mit Innovation aus der Wachstumskrise

Der Kongress „Empower Deutschland – Wir fangen schon mal an“ stellt die Kettenwirkungen zwischen Bildung, Forschung und Wirtschaft in den Mittelpunkt, in denen Ideen erfolgreich in Produkte umgesetzt werden. In diesen Ketten liegen die Potenziale für neue Wertschöpfung.

Der Kongress wird Antworten darauf geben, wie Deutschland mehr aus guten Ideen machen kann und wie Innovationen auf dem Weltmarkt erfolgreich werden.

Wie verwandeln wir Ideen in erfolgreiche Produkte und Innovationen?
Wie werden Unternehmen international erfolgreich?
Wie erreichen wir neues Wachstum?

Diese und andere Fragen beantworten Ihnen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Als Hauptredner werden Ministerpräsident Peter Müller, Prof. Dr. Dr. h. c. mult. August-Wilhelm Scheer (IDS Scheer AG) und Prof. Dr. Kurt Biedenkopf über Forschung als Quelle des Wohlstandes und die erfolgreiche Internationalisierung von Innovationen referieren. Zwei prominent besetzte Podien diskutieren die Fragen: „Was macht Deutschland aus guten Ideen?“ und „Wie werden Produkte und Unternehmen auf dem Weltmarkt erfolgreich“.

Ausstellung „Innovationseinblicke“ und Verleihung „Spin off-Preis“

Im Rahmen des Kongresses ’Empower Deutschland’ wird der erste Spin-off Preis für gründungsaktive Forschungsinstitute und Lehrstühle verliehen.

Die Sonderausstellung „Innovationseinblicke“ vermittelt anschaulich Innovationen aus verschiedenen Bereichen des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und privaten Lebens. Im Mittelpunkt stehen Innovationen aus Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit, Mobilität sowie Arbeiten und Leben. Basis sind Technologien aus der Informations-, Nano- und Biotechnologie und dem Automobilbau.

INFO-KASTEN

Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei. Registrierung und Ausstellungsbesuch ist am 30. Juni ab 8.30 Uhr im Congress Centrum möglich. Um 9.30 Uhr beginnt die Vormittagsveranstaltung mit Peter Müller, August-Wilhelm Scheer und der ersten Diskussionsrunde bis 13 Uhr. Nach der Mittagspause schließt sich ab 14.15 Uhr die Nachmittagsveranstaltung mit Kurt Biedenkopf, Hanspeter Georgi und der zweiten Diskussionsrunde an. Um 17 Uhr rundet ein Empfang mit der Verleihung des Spin off-Preises die Veranstaltung ab.

Anmeldungen zum Kongress „Empower Deutschland“ bis 11. Juni über die Stabsstelle Innovation der Staatskanzlei, Helga Hansen, Tel. 501-1412, Fax 501-1404, Mail innovation@staatskanzlei.saarland.de.

Zitat Ministerpräsident Peter Müller:

„Innovation, Wachstum und Gerechtigkeit sind die drei Dimensionen vernünftiger Politik. Mit unserer Innovationsstrategie sind wir auf dem richtigen Weg, den Strukturwandel zu meistern. Der Innovationskongress ist eine gute Gelegenheit, Erreichtes in Augenschein zu nehmen und künftige Strategien im Zusammenwirken unserer klugen Köpfe zu diskutieren.“

„Forschung ist die Quelle des Wohlstands. Aber aus guten Ideen erfolgreiche Produkte zu entwickeln ist ein komplizierter Prozess. Die Wertschöpfungsketten zwischen Forschung, Unternehmen und der weltweiten Vermarktung weisen in Deutschland große Lücken auf. Die Innovationspolitik muss diese Kette durchgängig gestalten, sonst verrotten unsere guten Ideen im Schrank.“

Dr. Roland Rolles | Staatskanzlei des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.empower-deutschland.de
http://www.saarland.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie