Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW-Kongress "Selbst ist die Frau!": Jedes dritte Unternehmen wird von einer Frau geführt

12.05.2004

Am Mittwoch veranstaltete die KfW Bankengruppe einen Kongress mit dem Thema "Selbst ist die Frau!", bei dem Fragen der Finanzierung und Beratung für Gründerinnen und Unternehmerinnen erörtert wurden. Der Kongress war Teil der Offensive "pro-mittelstand", die das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit initiiert hat. Neben KfW-Vorstandssprecher Hans Reich und Rezzo Schlauch, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, diskutierten hochrangige Vertreter aus Wissenschaft und Politik, aus Verbänden und aus Banken die besonderen Bedingungen und Anforderungen weiblicher Entrepreneure.

"Gründerinnen und Unternehmerinnen wird und wurde unser besonderes Augenmerk gewidmet - sei es in der Forschung, der Finanzierung oder in der Beratung", sagte Hans Reich. "Seit den späten 80er Jahren sind selbstständige Frauen wieder auf dem Vormarsch. Inzwischen sind gut eine Million der insgesamt 3,6 Millionen Selbstständigen weiblich. Mit anderen Worten, fast jedes dritte Unternehmen hierzulande wird heute von einer Frau geführt. Unternehmerinnen sind dabei genauso erfolgreich wie ihre männlichen Kollegen. Dennoch sind Frauen als Gründerinnen in Deutschland nach wie vor unterrepräsentiert. Die Selbstständigenquote bei Frauen ist mit sechs Prozent nur halb so hoch wie bei den Männern. Durch steigende Gründungsaktivität von Frauen könnten sich auch neue Impulse für Innovation und Beschäftigung für unsere Wirtschaft ergeben."

... mehr zu:
»Selbstständigkeit

Staatsekretär Rezzo Schlauch nannte vor allem die familienbedingten Belastungen und eine unzureichende Beratung, die Frauen daran hinderten, den Schritt in die unternehmerische Selbständigkeit zu wagen. "Die Bundesregierung setzt neben einer Verbesserung der Finanzierung des Mittelstandes auf ein gezieltes Beratungsangebot für Frauen. Seit März dieses Jahres können sich Unternehmerinnen und solche, die es werden wollen, von der bundesweiten Gründerinnenagentur einem Gemeinschaftsprojekt der Bundesministerien für Wirtschaft und Arbeit, für Bildung und Forschung sowie für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beraten lassen." Rezzo Schlauch: "Ich bin zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, den Anteil der weiblichen Selbständigen weiter zu erhöhen."

"Während viele Frauen die Selbstständigkeit ihres Partners unterstützen, häufig auch in den Betrieben ihrer selbstständigen Männer mitarbeiten, erhalten nur wenige selbstständige Frauen eine entsprechende Unterstützung durch ihre Partner", dies, so Reich, habe die KfW ein einer selbst in Auftrag gegebenen Untersuchung ermittelt. Auch zeigten eine Reihe von Untersuchungen, so auch der KfW Gründungsmonitor, dass Frauen ihre eigenen Fähigkeiten, ein Unternehmen zu gründen, geringer einschätzen als Männer.

Auf die Frage, ob Frauen spezielle Förderinstrumente brauchten, antwortete Reich: "Die Existenzgründungsförderung muss auch Unternehmerinnen und Unternehmern, die zwar ein gutes Konzept aber wenig Eigenkapital haben, den Markteintritt erleichtern und ihnen die Chance geben, sich auf dem Markt behaupten zu können. Aufgabe der KfW Bankengruppe ist es daher, dem Unternehmernachwuchs den Weg zu Finanzierungen offen zu halten. Dafür haben wir gezielt Förderprodukte entwickelt, um den speziellen Bedürfnissen des Unternehmernachwuchses egal ob männlich oder weiblich - gerecht zu werden. Dazu zählt die Stärkung der oftmals schwachen Eigenkapitaldecke und die Entlastung bei der Stellung von Sicherheiten."

"Ich glaube kaum, dass Frauen für den Schritt in die Selbstständigkeit eine ganz spezielle "Frauenförderung" brauchen das haben sie nicht nötig. Vielmehr brauchen sie Förderinstrumente, die auch auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind, wie zum Beispiel unsere Micro-lending Produkte StartGeld und Mikro-Darlehen."

KfW | Verena Tobeck
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Selbstständigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017
28.04.2017 | Deutsche Gesellschaft für Immunologie

nachricht Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru
28.04.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie