Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz "Suchmaschinen - Neue Her­ausforderungen für die Medienpolitik"

10.05.2004


Vier deutschsprachige Suchmaschinen haben einen entscheidenden Schritt zu mehr Transparenz auf dem Suchmaschinenmarkt getan und werden ihre Arbeit künftig an einen Verhaltenskodex binden: Abacho, Apollo7, crossbot und Sharelook. Das kündigen die Betreiber gemeinsam auf der Berliner Konferenz "Suchmaschinen - Neue Her­ausforderungen für die Medienpolitik" an, die am 10. und 11. Mai von der Bertelsmann Stif­tung und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen veranstaltet wird.



Die Konferenz als Plattform für Entscheidungsträger aus Suchmaschinenindustrie und Me­dienpolitik bildet den Höhepunkt des Projektes "Transparenz im Netz" der Bertelsmann Stif­tung. Im Rahmen dessen hatte die Stiftung die Studie "Wegweiser im Netz" zu Marktsitua­tion, Qualität und Nutzung deutschsprachiger Suchmaschinen erstellt und starke Defizite bei der Nutzerfreundlichkeit und der Objektivität der Suche festgestellt. Problematisch für die Trefferrelevanz bleibt weiterhin die Manipulation ("Spamming") von Suchmaschinen.

... mehr zu:
»Medienpolitik »Suchmaschine


So beobachten laut der Stiftungsstudie 83 Prozent der befragten Suchmaschinen, dass das Spamming-Problem zugenommen hat. In einem gezielten Spamming-Test konnte bei allen führenden Suchmaschinen durch externe Manipulation eine Aufnahme der manipulierten Websites in das Suchmaschinen-Ranking erzielt werden. "Die Suchmaschinen müssen noch mit weit effektiveren Maßnahmen gegen diese Manipulation von außen vorgehen, um die Relevanz der Treffer und des Rankings zu erhöhen. Das gilt im besonderen Maße, wenn sich Angebote mit jugendgefährdenden Inhalten hohe Rankings durch Spamming erschleichen", bewertet Professor Dr. Marcel Machill, Journalistik-Professor an der Universität Leipzig und Berater der Bertelsmann Stiftung, die Ergebnisse der Studie.

Fehlende Transparenz bei den Suchmaschinen wird besonders an dem mangelnden Wissen der Nutzer über die Funktionsweisen von Suchmaschinen deutlich. In einer repräsentativen Befragung der deutschen Internetnutzer hatten mehr als 50 Prozent der Nutzer falsche Vorstellungen von der Finanzierung der Suchmaschinen und gehen meist fälschlicherweise davon aus, dass Suchmaschinen als neutrale Informationssortierer arbeiten.

Aus diesen und weiteren Ergebnissen entwickelte die Bertelsmann Stiftung den "Code of Conduct" für Suchmaschinenbetreiber. Dieses Selbstregulierungsinstrument sieht unter anderem vor, dass Nutzern besser erklärt wird, wie Suchmaschinen arbeiten und sich finanzieren, Kin­der und Jugendliche vor jugendgefährdenden Inhalten geschützt werden und dass illegale In­halte aus den Trefferlisten entfernt werden. 73 Prozent der repräsentativ befragten Suchma­schinennutzer der Stiftungsstudie haben die gesellschaftliche Relevanz der Qualitätssicherung im Internet erkannt, denn sie befürworten eine Selbstkontrolle von Suchmaschinen.

Künftig will die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen die Thematik weiterführen. "Wissen ist Macht und Macht braucht immer Kontrolle. Die Suchmaschinen sind als ’Gate­keeper’ vor den Wissensspeichern des Internets besonders mächtig. Wir müssen lernen, worin diese Macht dieser Maschinen besteht, wie sie funktionieren und wer sie wirklich in Gang setzt. Wozu sie gebraucht werden und wie man sie missbrauchen kann. Letztlich heißt das Suchwort: ’Kompetenz’", erläutert Dr. Norbert Schneider, Direktor der Landesanstalt für Me­dien Nordrhein-Westfalen das Engagement der LfM.

Die LfM lässt ein Gutachten erstellen, das sich mit Fragen der Regulierung von Suchmaschi­nen im Internet beschäftigt. Zentrale Fragen sind u.a.: Welche gesetzlichen Vorgaben greifen mit Blick auf eine ggfs. notwendige Konzentrationsbegrenzung? Welche Instanzen sind handlungsbefugt?

Weitere Diskussionsthemen der Konferenz sind aktuelle Trends der Suchmaschinentechnolo­gie und -finanzierung. Die Konferenz findet bis zum 11. Mai in der Bertelsmann-Repräsen­tanz, Unter den Linden 1, in Berlin statt.

Rückfragen an: Prof. Dr. Marcel Machill, Telefon: 05241 / 81-81350, marcel.machill@bertelsmann.de

Julia Schormann | idw
Weitere Informationen:
http://www.bertelsmann-stiftung.de/suchmaschinen

Weitere Berichte zu: Medienpolitik Suchmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung