Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongress der Europäischen Neurologischen Ultraschallgesellschaft

05.05.2004


Kongress der Europäischen Neurologischen Ultraschallgesellschaft - Ausrichter des ESNCH Meeting vom 8. bis 11. Mai 2004 ist die Neurologische Klinik der Justus-Liebig-Universität Gießen - Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit zum "Tag des Schlaganfalls" am 10. Mai 2004 in Wetzlar - Pressekonferenz am 11. Mai 2004



Ultraschall-Untersuchung



Den Kongress der Europäischen Neurologischen Ultraschallgesellschaft richtet in diesem Jahr die Neurologische Klinik der Justus-Liebig-Universität Gießen unter Federführung von Prof. Dr.med. Manfred Kaps und Dr.med. Marek Jauss aus, nachdem die vorausgegangenen Tagungen in Lissabon, Bern und Alicante stattfanden. Zu dem ESNCH Meeting (ESNCH = European Society of Neurosonology and Cerebral Hemodynamics) vom 8. bis 11. Mai 2004 in der Wetzlarer Stadthalle werden etwa 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet, vorwiegend aus europäischen Nachbarländern und Fernost.

Die Neurosonologie - das heißt die Anwendung von Ultraschalldiagnostik bei neurologischen Erkrankungen - hat in der letzten Dekade eine rasante technische Entwicklung genommen und ist vor allem in der Schlaganfalldiagnostik von zentraler Bedeutung. Arteriosklerotische Veränderungen in den hirnversorgenden Arterien können neurosonologisch detailgenau dargestellt und im Verlauf beobachtet werden. Dazu gehören auch Gefäßeinengungen und -verschlüsse, die häufig Ursache eines Schlaganfalls sind. Darüber hinaus lässt sich das Hirngewebe mittels Ultraschall auch direkt durch den Schädelknochen im Bild darstellen und ist auf diese Weise einer speziellen Beurteilung zugänglich. Der Vorteil der Methode liegt darin, dass sie nicht-invasiv ist und ohne große Umstände, wenn nötig direkt am Krankenbett, durchgeführt werden kann.

In den Vordergrund des Kongresses haben die Organisatoren der Gießener Neurologischen Klinik die Schlaganfallbehandlung und Prävention gestellt. Internationale Experten tauschen in mehr als 50 Vorträgen, 100 Posterbeiträgen, Konsensuskonferenzen, praktischen Übungen und Diskussionen Informationen aus und beraten über die Konsequenzen von Ultraschallbefunden für die Therapie. Untersuchungen in jüngster Zeit weisen darauf hin, dass Ultraschall die Auflösung von Thromben (Blutgerinnsel) in Hirngefäßen beschleunigt und verstärkt. Hierzu werden auf dem Kongress neueste klinische Forschungsergebnisse erwartet. Eine Arbeitsgruppe wird sich mit der Frage beschäftigen, mit welchen Standards Ultraschall als Überwachungsmethode bei Eingriffen an den Hirnarterien einzusetzen ist und welche Qualitätsverbesserungen man damit erreichen kann.

Am Montag, 10. Mai 2004, findet aus Anlass des bundesweiten "Tag des Schlaganfalls" um 18 Uhr eine Satellitenveranstaltung im Stadthaus am Domplatz statt, zu der speziell die Bürger Wetzlars und Umgebung eingeladen sind. In für medizinische Laien verständlicher Form halten Experten Vorträge zum Thema Schlaganfall (siehe Anlage). Außerdem werden Ergebnisse des internationalen Kongresses vorgestellt, um der Öffentlichkeit Einblick zu geben in die Welt von Forschung und Wissenschaft. Die Gießener Neurologen möchten dabei "neurosonologische Körperwelten" praktisch darstellen.

Für Dienstag, 11. Mai 2004, um 12.30 Uhr ist eine Pressekonferenz in der Stadthalle anberaumt, in der die Organisatoren und teilnehmende Wissenschaftler für Fragen bereit stehen. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Prof. Kaps und Dr. Jauss, Neurologische Klinik der Justus-Liebig-Universität Gießen, zur Verfügung.

Kontakt:

Medizinisches Zentrum für Neurologie und Neurochirurgie
Neurologische Klinik
Leiter: Prof. Dr. Manfred Kaps
Am Steg 14, 35385 Gießen
Telefon: 0641/99-45300, Fax: -45309
E-Mail: Manfred.Kaps@neuro.med.uni-giessen.de

Charlotte Brückner-Ihl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uniklinikum-giessen.de/neuro
http://www:neurosonology2004.com

Weitere Berichte zu: ESNCH Neurologisch Ultraschallgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie