Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zehntes Internationales Symposium für Experimental Mineralogy, Petrology and Geochemistry (EMPG X)

02.04.2004


Biomineralisation, vulkanische Prozesse, neue technologische Methoden bis hin zu Impakten von Meteoriten und deren klimatischen Folgen sind nur einige der Fragestellungen und Themen, die im Rahmen des 10. Symposiums für Experimentelle Mineralogie, Petrologie und Geochemie vom 4. bis 7. April an der Universität Frankfurt diskutiert werden.



So spielen Bakterien eine entscheidende Rolle bei der Ausscheidung von Mineralen aus wässerigen Lösungen und nicht, wie bisher vermutet, die Redoxbedingungen und der Säuregrad. Der wichtigste Schritt dabei ist die Adsorption (=Anlagerungen) von Metallen an den Zellwänden der Bakterien. Lebewesen beeinflussen also wesentlich die Mineralbildung. Andere Wissenschaftler erzeugen in ihren Experimenten mit hochexplosiven Geschossen Bedingungen, die denen des Aufpralls eines Meteoriten auf die Erde entsprechen. Damit untersuchen sie das Zersetzungsverhalten von Anhydrit, einem Kalziumsulfat, bei einem solchen Aufprall, d.h. sie ermitteln, wann und bei welchen Bedingungen aus Anhydrit SOx Gase entstehen, die mitverantwortlich für das Aussterben der Dinosaurier am Ende der Kreidezeit sein können.

... mehr zu:
»Meteoriten »Petrologie


Mit Experimenten bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt wurde in Diamantstempelzellen erstmals die Entstehung von Ionenspuren in festen Substanzen bei hohen Drucken untersucht. Dabei ging es um die bessere Quantifizierung eines bereits etablierten geologischen Werkzeugs zur Altersbestimmung. Im Zuge dieser Experimente fand man heraus, dass bei der Schwerionenbestrahlung völlig neue Mineralphasen im Nanobereich entstehen, die das Potenzial zur Herstellung neuartiger Materialien in der Nanotechnologie besitzen.

Knapp 270 Teilnehmer, unter anderem aus Australien, China, Japan, Iran, Korea, Russland, Südafrika und den USA, die sich vor allem mit der Simulation von Prozessen im Erdinneren, also bei hohen Drucken und Temperaturen, beschäftigen, präsentieren diese und andere Erkenntnisse auf dem Feld der experimentellen Disziplinen in den Geowissenschaften.

Die Tagung, die unter der Leitung von Prof. Gerhard Brey, Institut für Mineralogie, steht, wurde vor 20 Jahren auf Initiative einiger weniger europäischer Geoinstitute ins Leben gerufen und hat sich unterdessen zu einem Forum mit weltweiter Bedeutung entwickelt. Seither haben sich auch die Untersuchungs- und Arbeitsmethoden wesentlich weiter entwickelt. Nach wie vor müssen völlig neue Technologien und Materialien entwickelt werden - schließlich herrschen an der Grenze des Erdmantels zum Erdkern in 2.900 km Tiefe ein Druck von ca. 1,3 Mbar (ca. 1 300 000 atm) und Temperaturen von etwa 4500°C.

Kontakt:

Prof. Gerhard Brey
Geochemie und Petrologie
Mineralogisches Institut der Universität
Senckenberganlage 28; 60325 Frankfurt
Tel.: 069-798-28602; Fax: -28066
E-Mail: brey@em.uni-frankfurt.de

Dr. Heidi Höfer
Geochemie und Petrologie
Mineralogisches Institut der Universität
Senckenberganlage 28; 60325 Frankfurt
Tel.: 069-798 22549; Fax: -28066
E-Mail: hoefer@em.uni-frankfurt.de

Dr. Ralf Breyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.empgx.uni-frankfurt.de so wie www.uni-frankfurt.de/fb11/IMIN/petro/de_petro

Weitere Berichte zu: Meteoriten Petrologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics