Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zehntes Internationales Symposium für Experimental Mineralogy, Petrology and Geochemistry (EMPG X)

02.04.2004


Biomineralisation, vulkanische Prozesse, neue technologische Methoden bis hin zu Impakten von Meteoriten und deren klimatischen Folgen sind nur einige der Fragestellungen und Themen, die im Rahmen des 10. Symposiums für Experimentelle Mineralogie, Petrologie und Geochemie vom 4. bis 7. April an der Universität Frankfurt diskutiert werden.



So spielen Bakterien eine entscheidende Rolle bei der Ausscheidung von Mineralen aus wässerigen Lösungen und nicht, wie bisher vermutet, die Redoxbedingungen und der Säuregrad. Der wichtigste Schritt dabei ist die Adsorption (=Anlagerungen) von Metallen an den Zellwänden der Bakterien. Lebewesen beeinflussen also wesentlich die Mineralbildung. Andere Wissenschaftler erzeugen in ihren Experimenten mit hochexplosiven Geschossen Bedingungen, die denen des Aufpralls eines Meteoriten auf die Erde entsprechen. Damit untersuchen sie das Zersetzungsverhalten von Anhydrit, einem Kalziumsulfat, bei einem solchen Aufprall, d.h. sie ermitteln, wann und bei welchen Bedingungen aus Anhydrit SOx Gase entstehen, die mitverantwortlich für das Aussterben der Dinosaurier am Ende der Kreidezeit sein können.

... mehr zu:
»Meteoriten »Petrologie


Mit Experimenten bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt wurde in Diamantstempelzellen erstmals die Entstehung von Ionenspuren in festen Substanzen bei hohen Drucken untersucht. Dabei ging es um die bessere Quantifizierung eines bereits etablierten geologischen Werkzeugs zur Altersbestimmung. Im Zuge dieser Experimente fand man heraus, dass bei der Schwerionenbestrahlung völlig neue Mineralphasen im Nanobereich entstehen, die das Potenzial zur Herstellung neuartiger Materialien in der Nanotechnologie besitzen.

Knapp 270 Teilnehmer, unter anderem aus Australien, China, Japan, Iran, Korea, Russland, Südafrika und den USA, die sich vor allem mit der Simulation von Prozessen im Erdinneren, also bei hohen Drucken und Temperaturen, beschäftigen, präsentieren diese und andere Erkenntnisse auf dem Feld der experimentellen Disziplinen in den Geowissenschaften.

Die Tagung, die unter der Leitung von Prof. Gerhard Brey, Institut für Mineralogie, steht, wurde vor 20 Jahren auf Initiative einiger weniger europäischer Geoinstitute ins Leben gerufen und hat sich unterdessen zu einem Forum mit weltweiter Bedeutung entwickelt. Seither haben sich auch die Untersuchungs- und Arbeitsmethoden wesentlich weiter entwickelt. Nach wie vor müssen völlig neue Technologien und Materialien entwickelt werden - schließlich herrschen an der Grenze des Erdmantels zum Erdkern in 2.900 km Tiefe ein Druck von ca. 1,3 Mbar (ca. 1 300 000 atm) und Temperaturen von etwa 4500°C.

Kontakt:

Prof. Gerhard Brey
Geochemie und Petrologie
Mineralogisches Institut der Universität
Senckenberganlage 28; 60325 Frankfurt
Tel.: 069-798-28602; Fax: -28066
E-Mail: brey@em.uni-frankfurt.de

Dr. Heidi Höfer
Geochemie und Petrologie
Mineralogisches Institut der Universität
Senckenberganlage 28; 60325 Frankfurt
Tel.: 069-798 22549; Fax: -28066
E-Mail: hoefer@em.uni-frankfurt.de

Dr. Ralf Breyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.empgx.uni-frankfurt.de so wie www.uni-frankfurt.de/fb11/IMIN/petro/de_petro

Weitere Berichte zu: Meteoriten Petrologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz