Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prien für zwei Tage internationaler Treffpunkt der Logistik

31.03.2004


Im Brennpunkt: Intermodale Konzepte - Branchen spezifische Lösungen - Kunden orientierte Logistik


Neues Projekt "AlpFRail"
Eröffnungsrede von Staatssekretär Hans Spitzner



Globale Beschaffung von Rohmaterialien, Verteilung der Wertschöpfung auf Produktionsstandorte sowie überregionale Distribution der Endprodukte führen zu einem stetigen Anstieg des Transportaufkommens. Dies gilt mit Blick auf die EU-Osterweiterung wie auch für den grenzüberschreitenden Verkehr im Alpenraum.

So werden in den nächsten zehn Jahren die Transportmenge um rund 30% und die Transportleistung um über 60 % ansteigen. Die zunehmenden Güter- und Warenströme verlangen neben dem Ausbau der Verkehrswege noch stärker innovative Kunden orientierte Logistikkonzepte unter Einsatz neuester Technologien und optimaler Infrastruktur. Damit wird auch der Logistikmarkt in Europa mit einem heutigen Volumen von 400 Milliarden Euro weiter wachsen.

Vor diesem Hintergrund findet am 12. und 13. Mai 2004 das dritte internationale Symposium "Logistik Innovativ" in Prien am Chiemsee statt. Es wird konzipiert und organisiert von der Bayern Innovativ GmbH in Zusammenarbeit mit dem Logistik-Kompetenz-Zentrum Prien, dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik und der Fachhochschule Rosenheim sowie mit umfassender Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Die Bedeutung von Transport und Logistik als Wettbewerbs- und Standortfaktor für Bayern steht im Mittelpunkt der Eröffnungsrede von Wirtschafts-Staatssekretär Hans Spitzner.

In der Plenarsitzung werden zukünftige Logistikanforderungen aus Sicht der Industrie formuliert und Wettbewerbsvorteile Kunden orientierter

Logistik vorgestellt. Die anschließenden Vortragsreihen stellen Best-Practice Beispiele und neue Lösungskonzepte vor, von der individuellen Logistikdienstleistung über die Optimierung Branchen spezifischer Lösungen bis hin zu intermodalen Lösungsansätzen im internationalen Verkehr.

Beispiel hierfür ist das neue Länder übergreifende Projekt "AlpFRail" - Alpine Freight Railway des Logistik-Kompetenz-Zentrums Prien, dessen Ziel es ist, unter Nutzung von Schiene und Strasse den Güterverkehr im Alpenraum zu optimieren. Unter Anwesenheit politischer Repräsentanten aller beteiligten Länder wird dieses von der Europäischen Union und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie geförderte Verkehrsprojekt erstmals vorgestellt.

Erwartet werden wieder über 300 Teilnehmer aus ganz Europa, aus der produzierenden Industrie, von Automobil bis Chemie, vom Maschinenbau bis zur Informations- und Kommunikationstechnologie sowie aus der Logistikdienstleistung.

"Mit dem Zusammenführen von Experten und Anwendern ergeben sich immer wieder neue Kooperationen zur Optimierung der Logistik im eigenen Unternehmen und damit die Chance auf Vorsprung im Wettbewerb" so Professor Dr. Josef Nassauer, Geschäftsführer der Bayern Innovativ GmbH.

Einen Höhepunkt des Symposiums bildet der Abendempfang auf Schloß Herrenchiemsee am ersten Tag, der in diesem Jahr von Landtagspräsident Alois Glück für die Teilnehmer gegeben wird.

Hinweis:
Pressegespräch Logistik Innovativ, 12.05.2004, 12.00 Uhr, Yachthotel Prien am Chiemsee. Eine Einladung hierzu erfolgt Anfang Mai 2004. -

Informationen:

Judith Seitenberg, Projektleiter, Tel. 0911-20671-157, seitenberg@bayern-innovativ.de,

Nicola Socha, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0911-20671-151, socha@bayern-innovativ.de,

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE