Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz für Erneuerbare Energien "renewables 2004"

03.03.2004


Die Landesregierung Nordrhein Westfalen wird mit einem umfangreichen Programmangebot zum Erfolg der Internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien "renewables 2004" vom 1. bis 4. Juni 2004 in Bonn beitragen. Zu dieser Weltkonferenz werden mehr als 1000 Teilnehmer von Regierungen, UN, nichtstaatlichen Organisationen und Unternehmen erwartet. "NRW bietet zahlreiche Veranstaltungen wie Workshops, Tagungen, Ausstellungen und Fahrten zu den High-Lights zukünftiger Energietechniken an. Damit wollen wir zunächst im Vorfeld und dann rund um die Regierungskonferenz den Bürgern die Themen Regenerative Energien und Energieeffizienz nahe bringen. Dies ist auch eine große Chance für unser Land, das gesamte Spektrum nordrhein-westfälischer Kompetenzen auf dem Feld moderner Energietechniken und -dienstleistungen international zu präsentieren. Auf dem Weg, die international vereinbarten Klimaschutzziele zu erreichen, übt NRW mittlerweile eine Vorreiterfunktion aus", sagte Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann heute (3.3.04) bei der Programm-Pressekonferenz zusammen mit der Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann.


Die Politik habe die Aufgabe, die Entwicklung und den Ausbau alternativer Energien mit großem Engagement zu fördern, sagte Minister Dr. Horstmann weiter. Die fossilen Energieträgerreserven seien insgesamt endlich. Es sei deshalb eine Verpflichtung der gesellschaftlichen Entscheidungsträger von heute, den Generationen von morgen einen Energie-Generationenvertrag anzubieten. "Wir können es verantworten, fossile Energien noch für längere Zeit zu nutzen, wenn wir dies auf die schonendste Weise tun und zugleich regenerative Energienutzung so weiterentwickeln, dass sie möglichst bald ohne finanzielle Förderung auskommt. Nach dieser Maxime handeln wir in NRW."

Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern verschiedener Ministerien der Landesregierung sowie der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW und der Energieagentur NRW hat das Programm erarbeitet. Dazu gehören unter anderem Exkursionen zum Thema "Erneuerbare Energien und Energieeffizienz" mit Tagesfahrten für Konferenzteilnehmer und für Medienvertreter. Informationsschwerpunkte sind 50 Solarsiedlungen in NRW, Zukunftsenergien und Wissenschaft, Windenergie in NRW, Solare Energie im Ruhrgebiet, Energetische Nutzung von Biomasse, Energie aus der Erde und Wasserkraft im Ruhrgebiet und in der Eifel.


Hinzu kommen verschiedene Tagungen als Angebote des Landes NRW unmittelbar vor und nach der Regierungskonferenz:

- "Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Unternehmen" für Unternehmer, um Anregungen, Ideen und Hilfestellung für ein konkretes Handeln im eigenen Betrieb erhalten
- "Internationaler Contracting-Kongress NRW" mit Vorträgen aus der internationalen Contracting-Wirtschaft, Podiumsdiskussion und begleitender Firmenausstellung
- Ein Treffen von Regierungsmitgliedern und Experten aus NRW und Indien zum Thema Erneuerbare Energien mit Vorträgen, Arbeitsgruppen und Einzelgesprächen.

In Ausstellungen wird zudem das Land NRW seine Aktivitäten im Bereich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz präsentieren. In der Bonner Innenstadt wird das Energieberatungsmobil der Energieagentur NRW während der Konferenz als "Infopoint NRW" fungieren.

Anfang September 2002 hatte Bundeskanzler Gerhard Schröder auf dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg Politiker und Fachleute aus aller Welt zu einer internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien nach Deutschland eingeladen. Ziel der "renewables 2004" soll es sein, nachhaltige Energiesysteme zu fördern und in den Dienst der weltweiten Armutsbekämpfung zu stellen. Aktuelle Informationen zur Konferenz der Bundesregierung sind hier abrufbar.

Uwe H. Burghardt | Landesinitiative Zukunftsenergie
Weitere Informationen:
http://www.renewables2004-nrw.de
http://www.renewables2004.de

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz Energietechnik NRW Regierungskonferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften