Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Konferenz für Erneuerbare Energien "renewables 2004"

03.03.2004


Die Landesregierung Nordrhein Westfalen wird mit einem umfangreichen Programmangebot zum Erfolg der Internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien "renewables 2004" vom 1. bis 4. Juni 2004 in Bonn beitragen. Zu dieser Weltkonferenz werden mehr als 1000 Teilnehmer von Regierungen, UN, nichtstaatlichen Organisationen und Unternehmen erwartet. "NRW bietet zahlreiche Veranstaltungen wie Workshops, Tagungen, Ausstellungen und Fahrten zu den High-Lights zukünftiger Energietechniken an. Damit wollen wir zunächst im Vorfeld und dann rund um die Regierungskonferenz den Bürgern die Themen Regenerative Energien und Energieeffizienz nahe bringen. Dies ist auch eine große Chance für unser Land, das gesamte Spektrum nordrhein-westfälischer Kompetenzen auf dem Feld moderner Energietechniken und -dienstleistungen international zu präsentieren. Auf dem Weg, die international vereinbarten Klimaschutzziele zu erreichen, übt NRW mittlerweile eine Vorreiterfunktion aus", sagte Infrastrukturminister Dr. Axel Horstmann heute (3.3.04) bei der Programm-Pressekonferenz zusammen mit der Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann.


Die Politik habe die Aufgabe, die Entwicklung und den Ausbau alternativer Energien mit großem Engagement zu fördern, sagte Minister Dr. Horstmann weiter. Die fossilen Energieträgerreserven seien insgesamt endlich. Es sei deshalb eine Verpflichtung der gesellschaftlichen Entscheidungsträger von heute, den Generationen von morgen einen Energie-Generationenvertrag anzubieten. "Wir können es verantworten, fossile Energien noch für längere Zeit zu nutzen, wenn wir dies auf die schonendste Weise tun und zugleich regenerative Energienutzung so weiterentwickeln, dass sie möglichst bald ohne finanzielle Förderung auskommt. Nach dieser Maxime handeln wir in NRW."

Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern verschiedener Ministerien der Landesregierung sowie der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW und der Energieagentur NRW hat das Programm erarbeitet. Dazu gehören unter anderem Exkursionen zum Thema "Erneuerbare Energien und Energieeffizienz" mit Tagesfahrten für Konferenzteilnehmer und für Medienvertreter. Informationsschwerpunkte sind 50 Solarsiedlungen in NRW, Zukunftsenergien und Wissenschaft, Windenergie in NRW, Solare Energie im Ruhrgebiet, Energetische Nutzung von Biomasse, Energie aus der Erde und Wasserkraft im Ruhrgebiet und in der Eifel.


Hinzu kommen verschiedene Tagungen als Angebote des Landes NRW unmittelbar vor und nach der Regierungskonferenz:

- "Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Unternehmen" für Unternehmer, um Anregungen, Ideen und Hilfestellung für ein konkretes Handeln im eigenen Betrieb erhalten
- "Internationaler Contracting-Kongress NRW" mit Vorträgen aus der internationalen Contracting-Wirtschaft, Podiumsdiskussion und begleitender Firmenausstellung
- Ein Treffen von Regierungsmitgliedern und Experten aus NRW und Indien zum Thema Erneuerbare Energien mit Vorträgen, Arbeitsgruppen und Einzelgesprächen.

In Ausstellungen wird zudem das Land NRW seine Aktivitäten im Bereich Erneuerbarer Energien und Energieeffizienz präsentieren. In der Bonner Innenstadt wird das Energieberatungsmobil der Energieagentur NRW während der Konferenz als "Infopoint NRW" fungieren.

Anfang September 2002 hatte Bundeskanzler Gerhard Schröder auf dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg Politiker und Fachleute aus aller Welt zu einer internationalen Konferenz für Erneuerbare Energien nach Deutschland eingeladen. Ziel der "renewables 2004" soll es sein, nachhaltige Energiesysteme zu fördern und in den Dienst der weltweiten Armutsbekämpfung zu stellen. Aktuelle Informationen zur Konferenz der Bundesregierung sind hier abrufbar.

Uwe H. Burghardt | Landesinitiative Zukunftsenergie
Weitere Informationen:
http://www.renewables2004-nrw.de
http://www.renewables2004.de

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz Energietechnik NRW Regierungskonferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie