Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. interdisziplinäre Konferenz zu Wissenschaft und Gesellschaft in Heidelberg

03.03.2004


Time & Aging: Mechanisms and Meanings" 5.-6. November 2004


Das Europäische Labor für Molekularbiologie und die Europäische Organisation für Molekularbiologie freuen sich, die 5. interdisziplinäre Konferenz zu Wissenschaft und Gesellschaft in Heidelberg, 5. - 6 .November 2004, bekanntzugeben. Das Thema der Konferenz trägt den Titel "Time & Aging: Mechanisms and Meanings". Online-Anmeldungen zur Konferenz sind ab sofort möglich.

Das Programm der Konferenz ist ebenfalls von online abrufbar. Die bislang sehr erfolgreiche Reihe der von EMBL und EMBO gemeinsam organisierten Konferenzen versammelt jeweils 250 Biowissenschaftler, Sozialwissenschaftler, Philosophen, Journalisten, Fachautoren sowie interessierte Laien.


Zeit und Altern - Mechanismen und Bedeutungen

Wissenschaft und Technologie haben einen allgegenwärtigen Einfluss auf die Art menschlicher Lebensführung. Der steile Anstieg der durchschnittlichen Lebenserwartung in den reichen, technologisch hochentwickelten Ländern ist ein auffälliges Beispiel hierfür. Der erste Teil der kommenden interdisziplinären Konferenz am EMBL, Heidelberg, wird daher den Entdeckungen der Humangenetik und der Molekularbiologie in Bezug auf Alterungsprozesse in lebenden Organismen gewidmet sein. Neben der Klärung von Fachbegriffen wie “circadiane Rythmen", “biologische Uhren", “genetische Reprogrammierung", “freie Radikale", “chromosomale Erosion" und “Apoptose" werden drängende Fragen nach der Art der Beeinflussung unserer Lebensführung zu stellen sein. Ein Verständnis des gegenwärtigen Forschungsstandes der “Biologie der Zeit und des Alterns" soll hierzu die Basis für ein Verständnis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und ihrer praktischen Anwendbarkeit liefern. In welcher Weise wird ein derartiger Fortschritt die durchschnittliche Lebenserwartung der menschlichen Lebenserwartung beeinflussen? Werden neue Technologien es dem Menschen ermöglichen, sich von bislang als unabänderlich angesehenen biologischen Determinanten des menschlichen Lebensablaufes zu distanzieren? Welche Auswirkungen wird ein derartiges wissenschaftlichen Know-how auf unsere Identität und auf Beziehungen zwischen den Generationen haben? Sollte Altern und Tod vom Standpunkt des öffentlichen Wohls aus als normal und unveränderlich oder als Form von Krankheit und daher heilbar angesehen werden? Wäre ein längeres Leben ohne Krankheiten technologisch erreichbar, wie stünde es um die globale Verteilumg der hierzu notwendigen Mittel? Eine grundlegende Frage, falls Anti-aging Technologien entwickelt aber nicht universell zugänglich gemacht werden. Dies sind nur einige der fundamentalen Themen, welche Experten verschiedener Disziplinen zum Anlass der 5. EMBL/EMBO Konferenz zu Wissenschaft und Gesellschaft in Heidelberg.

Course and Conference Office, Room V306
European Molecular Biology Laboratory
Meyerhofstr. 1, D-69117 Heidelberg
Tel: 06221-387 625, Fax: - 158
Email: conferences@embl.de

Bettina Schäfer | EMBL
Weitere Informationen:
http://www.embl.de
http://www.embl-heidelberg.de/ExternalInfo/SciSoc/joint_conference04

Weitere Berichte zu: EMBL Lebenserwartung Molekularbiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik