Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Partnerbörse Future Match 2004 während der CeBit 2004

12.02.2004


Vom 18. bis 24. März findet auf der CeBIT die internationale Partnerbörse Future Match 2004 statt. Ein besonderes Highlight ist am 18. März die Veranstaltung "eEurope meets eCanada". Unternehmen haben hier die Chance, sich über Kooperationsmöglichkeiten mit kanadischen Organisationen im IT Bereich zu informieren und können mit kanadischen Unternehmen direkt in Kontakt treten.



Das Netzwerk der EU-Verbindungsbüros für Forschung und Technologie (Innovation Relay Centres, IRC) mit über 200 Partnerorganisationen in ganz Europa bietet mit Unterstützung der Europäischen Kommission die Möglichkeit einer internationalen Partnerbörse Future Match 2004 mitten auf der CeBIT Messe, Norddeutscher Gemeinschaftsstand, Halle 11, Stand B10.

... mehr zu:
»IRC »Partnerbörse


Als besonderes Highlight findet am 18. März die Veranstaltung "eEurope meets eCanada" im Rahmen des Future Match statt. Unternehmen haben hier die Chance, sich über Kooperationsmöglichkeiten mit kanadischen Organisationen im IT Bereich zu informieren und können mit kanadischen Unternehmen direkt in Kontakt treten.

Future Match 2004 ist eine Plattform für
- Anbieter innovativer Technologien aus ganz Europa und Israel
- Anwender, die neue Technologien und Produkte benötigen
- Unternehmen und Forschungsinstitute die europäische Kooperationen suchen
- Investoren, die neue Möglichkeiten der Beteiligung suchen
- start-ups, die strategische Partner und Investoren für die weitere Entwicklung suchen

Anhand eines Kataloges, der online zur Verfügung steht, können Teilnehmer den relevanten Gesprächspartner auswählen und erstellen so einen individuell auf sie zugeschnittenen Gesprächsplan.

Im Jahr 2003 nahmen 427 Unternehmen aus 22 europäischen Ländern (Österreich, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Groß Britannien, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz) an der Kooperationsbörse des IRC teil. 440 Technologieangebote und -gesuche standen im Katalog zur Auswahl. Verteilt über die 3 Tage der Veranstaltung wurden über 437 individuelle Gespräche von den beteiligten Unternehmen geführt, aus denen bis heute eine Vielzahl laufender Kooperationsverhandlungen erwachsen ist.
Motiviert durch diesen Erfolg unterstützt die Deutsche Messe AG erneut das Netzwerk der IRC bei der Organisation des IRC future match auf der CeBIT 2004. Zum ersten Mal nehmen in diesem Jahr auch kanadische Unternehmen als Gäste des EU-Projekts IST-EC am IRC future match teil.


Online Registrierung und weitere Informationen erhalten Sie unter www.futurematch.cebit.de.

Das Programm erhalten Sie unter http://www.steinbeis-europa.de/download/future_match_brochure.pdf.

Das Programm für den Kanadatag "eEurope meets eCanada" finden Sie unter
http://www.steinbeis-europa.de/download/istec_session.pdf.


Abgabefrist für Profile ist der 23. Februar 2004.

Die Teilnahme an der Partnerbörse ist kostenfrei (wählen Sie bitte dazu das IRC South Germany / Deutsch Schweiz bei der Anmeldung aus), Eintritt zur CeBIT bleibt kostenpflichtig.

Für weitere Informationen zu Future Match 2004 und "eEurope meets eCanada" stehen Ihnen Frau Heike Fischer (0711 123 40 14) oder Frau Tracey French (0711 123 40 15) gerne zur Verfügung.


Anette Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.futurematch.cebit.de

Weitere Berichte zu: IRC Partnerbörse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für

27.02.2017 | Seminare Workshops

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie