Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kultur- und Wissenschaftsplattform im Internet. LMU-Wissenschaftler starten Goethezeitportal

12.01.2004


Mit dem Internetangebot Goethezeitportal.de stellt das Institut für Deutsche Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München ein besonderes Projekt vor. Das Portal will Einblicke in die bedeutendste Phase der deutschen Geistesgeschichte, Literatur und Kunst geben. Unter der Leitung von Professor Dr. Georg Jäger, Professor Dr. Martin Huber und Danica Krunic M.A. realisiert ein Team aus jungen, engagierten Wissenschaftlern den Auf- und Ausbau des Fach- und Kulturportals. Im Fokus dieses Projekts unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Goethe-Instituts Professor Jutta Limbach steht dabei die Schaffenszeit Goethes von 1770 bis 1830. In diesem Zeitraum erreichte Deutschland einen kulturellen Höhepunkt, der sich nicht allein auf die Literatur bezieht. In der Musik entwickelten Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Robert Schumann neue Ausdrucksmöglichkeiten, die Philosophie wurde durch Immanuel Kant und Georg Friedrich Hegel grundlegend erneuert und auch die Bildende Kunst hatte erheblichen Einfluss auf das kulturelle Leben dieser Zeit.


Neben der Möglichkeit, umfassende Informationen zu erhalten und wissenschaftliche Arbeiten zu veröffentlichen, bietet das Internetportal auf redaktionell betreuten Seiten eine Plattform für gegenwärtige Kulturdiskurse. "Das Goethezeitportal ist zugleich ein Netzwerk und eine Schnittstelle zwischen den einzelnen Wissenschaften, zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, zwischen Wissenschaft und Kulturvermittlung", erläutert Professor Jäger.

Die Internetsite wird am 19. Januar 2004 offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Zur


feierlichen Eröffnung des
Goethezeitportals
am Montag, 19. Januar 2004, um 19 Uhr
in der Großen Aula der LMU

sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen. Der Abend wird eröffnet mit den Grußworten von LMU-Rektor Professor Bernd Huber und Bürgermeisterin Dr. Gertraud Burkert. Professor Jäger wird als Präsident des Goethezeitportals die Entstehungsgeschichte des Internetprojekts, sein Vorbild und die wichtigsten Ziele darstellen. Anschließend spielt der Schauspieler Kurt Weinzierl eine Szene aus "Faust I". Den Festvortrag hält der Goethe-Experte Professor Dr. Dieter Borchmeyer zum Thema "Fausts Weg in die Zukunft - Goethes Altersfuturismus". Musikalisch umrahmt wird das Programm von Professor Dr. Siegfried Mauser mit Beethovens As-Dur-Sonate op. 110 und von Amelie Sandmann und Thomas Bauer, die Goethe-Vertonungen von Franz Schubert singen werden, begleitet von Professor Mauser am Klavier.


Anmeldung und weitere Informationen unter:
Tel.: 089/2429-2480
E-Mail: info@goethezeitportal.de

Luise Dirscherl | idw
Weitere Informationen:
http://www.goethezeitportal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung

21.02.2017 | Seminare Workshops

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung